PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Actual Play zu Masks bei Asians Represent

0
Lesezeit: 4 Minuten

Update 25.03.: Auf Nachfrage hat Daniel Kwan uns bekannt gegeben, dass die Actual-Play-Serie zu Masks momentan auf ca. 10 Sessions à rund 1,5 Stunden ausgelegt sein soll. Dabei sollen die Actual-Play-Episoden parallel zu den weiteren planmäßigen Episoden erscheinen, also jeden Monat eine Actual-Play-Episode, eine reguläre Interview-Episode und eine Bonus-Episode veröffentlicht werden. Im Anschluss an die Masks-Serie denkt das Team derzeit über Actual Plays zu Coriolis oder D&D nach.

Ursprünglicher Artikel: Das Team des Podcasts Asians Represent startet eine Actual-Play-Serie für das Superhelden-Rollenspiel Masks: A New Generation. Vor Kurzem wurde auf dem Podcast die Einstiegsepisode (Session Zero) veröffentlicht, die schon sehr vielversprechend klingt.

Asians Represent im One Shot Network

Asians Represent ist eine Podcast-Reihe aus dem Umfeld des One Shot Networks. Dabei handelt es sich um ein 2013 gegründetes Podcast-Netzwerk rund um das Thema Pen & Paper Rollenspiel. Das Netzwerk hat seinen Sitz in Chicago und steht unter der Leitung von James D’Amato. Im Repertoire bei One Shot Networks finden sich mittlerweile gut 20 Podcast-Reihen. Davon sind etwa die Hälfte Actual-Play-Podcasts und die andere Hälfte Diskussionspodcasts rund um Rollenspiele. An reinem Umfang machen jedoch die Actual Plays den weitaus größeren Teil aus.

Die noch vergleichsweise junge Reihe Asians Represent wird von Daniel Kwan, Agatha Cheng und Jayd Matyas moderiert. Thematisch widmen sich die drei in ihrem Podcast den Beiträgen von asiatischen Spieledesignern. Des Weiteren untersuchen sie die Darstellung und Repräsentation von asiatischen Kulturen und Menschen mit asiatischem Hintergrund innerhalb der Rollenspielszene. Sie beleuchten das Hobby Rollenspiel aus ihrer kulturellen Perspektive.

Einige ihrer bisherigen Episoden beschäftigen sich etwa mit Orientalismus (Episode 1), Rollenspiel in der Schule und zu Therapiezwecken (Episoden 2 und 3) oder dem Cyberpunk-Genre aus der Perspektive von asiatischen Designern (Episode 5). Nun hat das Team von Asians Represent auch eine Actual-Play-Serie von Masks: A New Generation begonnen.

Masks von Magpie Games

Das Rollenspiel Masks: A New Generation wird von Magpie Games herausgegeben, in deren Repertoire sich unter anderem auch noch Bluebeard’s Bride, Urban Shadows und Epyllion befinden.

In Masks spielt man ein Team aus jugendlichen Superhelden, die nicht nur die heimatliche Metropole gegen Super- und gewöhnliche Schurken verteidigen. Gleichzeitig müssen die Protagonisten auch mit ihrem Teenager-Dasein klarkommen und zu ihrer Identität finden. Zum Vergleich werden oft Serien wie Young Justice oder X-Men angeführt.

Das Selbstbild des jugendlichen Charakters spielt eine zentrale Rolle. Die Attribute werden in Masks Labels genannt und spiegeln wider, als wie stark der Charakter diese Eigenschaft bei sich ausgeprägt empfindet. Ganz im Sinne der Wechselhaftigkeit bei Teenagern verändern sich diese Labels auch während des Spiels. Auch andere Personen, an deren Meinung dem Charakter gelegen ist (die influence über ihn haben), können dessen Labels positiv oder negativ beeinflussen.

Masks basiert auf dem System Powered by the Apocalypse und bringt wie viele andere PbtA-Spiele kein eigenes Setting mit. Vielmehr werden Einzelheiten der Spielwelt im Rahmen der Charaktererschaffung und auch später während des Spiels gemeinschaftlich ausgestaltet. Das betrifft vor allem die Details der Heimatstadt des Teams. Masks schlägt in sehr groben Zügen die fiktive Stadt Halcyon City vor, die vage New York nachempfunden ist. Das Spiel regt jedoch dazu an, eine eigene, möglichst persönliche Metropole zu entwerfen (oder eine fiktionale Version eurer Heimatstadt spielbar zu machen). So macht es auch das Team von Asians Represent in seiner Actual-Play-Serie.

Masks: New Shambala

Agatha, Jayd und Daniel von Asians Represent spielen nun also eine Runde Masks für uns. Dabei werden sie noch durch Spielentwickler Ammar Ijaz verstärkt. Agatha übernimmt die Spielleitung und leitet die anderen drei in dieser ersten Episode nach einer kurzen Vorstellung des Spiels (im Podcast ab ca. 4:40) durch den gemeinsamen Weltenbau und die Charaktererschaffung.

Weltenbau und Sicherheitstechniken

In ihrer Vorbereitungsrunde, der sogenannten Session Zero, lässt Agatha ihre Spieler zunächst mittels einer Technik aus dem Spiel Microscope Elemente beschreiben, die sie gerne im Spiel verwenden oder aber auf keinen Fall im Spiel sehen möchten (ab ca. 10:25).

Anschließend, oder vielmehr in einem fließenden Übergang (ab ca. 18:28), erklärt sie die Sicherheitstechniken, die sie beim Spiel einsetzen möchte. Konkret benutzt dieses Spiel die X-Karte sowie Lines and Veils. Die Gruppe bespricht auch gleich einige Lines, also harte Grenzen, die im Spiel nicht überschritten werden sollen.

Dann erschafft die Gruppe ihre heimatliche Metropole, eine mythische „Stadt in den Wolken“ hoch oben im Himalaya, die im Verlauf der Episode den klangvollen Namen New Shambala erhalten wird.

Charaktererschaffung

Etwa ab 1:05:30 geht es dann endlich um die Charaktere. Die Spieler verwenden die drei Masks-Playbooks The Beacon (Jayd), The Bull (Ammar) und The Janus (Daniel) und geben ihren Charakteren die Namen Naomi, Janghir und Tommy. Ansonsten bespricht die Gruppe vor allem die generellen Konzepte ihrer Charaktere, geht aber noch nicht auf Details wie Spielwerte, die ausgewählten Moves oder Beschreibungen der Charaktere ein.

Auch die gemeinsame Vorgeschichte, der Abschnitt „When our team first came together …“ wird noch ausgelassen. Agatha will sich diesen Teil für die nächste Episode aufheben. Gut nachvollziehbar, denn dieses Element lässt sich leicht zu einem Mini-Abenteuer ausdehnen. Allerdings definieren die Spieler ab ca. 1:28:00 die Relationships, also die Beziehungen zwischen ihren Charakteren zu Spielbeginn aus.

Ausblick und weiterführende Infos

Das Team von Asians Represent hat uns hier also an einer wunderbaren, exemplarischen Session Zero für ein vielversprechendes Actual Play teilhaben lassen. In der nächsten Episode wird es dann wohl richtig zur Sache gehen. In einer früheren Episode hatte das Moderatoren-Team auch noch weitere Actual Plays angedeutet. Darunter wohl auch Dungeon World und Coriolis. Genauere Details sind noch nicht bekannt, PnPnews hat aber nachgefragt.

Diese Actual-Play-Reihe und auch der Podcast Asians Represent insgesamt werden tatkräftig von Magpie Games unterstützt. In deren Online-Shop erhaltet ihr noch bis zum 31.03. auf Masks-Produkte einen Rabatt von 20 %, wenn ihr den Rabattcode AZNS REPRESENT eingebt.

Weitere Actual Plays zu Masks finden sich beispielsweise im One Shot Podcast, Episode 182 bis 184 sowie Episode 226 und 227. Wie bei One Shot üblich, sind diese Episoden relativ humoristisch angelegt.

In der Podcast-Reihe Character Creation Cast erschafft das Moderatoren-Team in Episode 2.1 bis 2.3 Masks-Charaktere zusammen mit Hauptautor Brendan Conway. Dieser gibt in dem Zusammenhang auch eine kurze Erklärung zu Masks selbst und zur Spielweise von Powered by the Apocalypse.

Das Team des Character Creation Cast widmet sich in seiner Nebenreihe Character Evolution Cast auch sehr ausführlich den Themen Session Zero und Sicherheitstools am Spieltisch.

Und wer noch etwas mehr über das OneShot Network insgesamt erfahren möchte, bekommt im Genderswapped Podcast in einem Interview mit James D’Amato ausführlich Gelegenheit dazu.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei