PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Auf der Spur des Grauens – Kampagnenband für Private Eye

0

Zu Private Eye, einem Detektivrollenspiel zur Zeit des viktorianischen England, ist unlängst der erste Kampagnenband erschienen. Auf der Spur des Grauens enthält mehrere Abenteuer, Szenarienideen und fertige Charaktere, sodass man schnell ins Spiel einsteigen kann.

Private Eye, das deutsche Detektivrollenspiel

Trotz des englischen Namens ist Private Eye eine deutsche Fan-Produktion, die bei B&B Productions erschienen ist. Das Pen & Paper Rollenspiel, das sich der reinen Detektivarbeit im spätviktorianischen London ohne jeglichen Horrormythos oder andere Fantastik widmet, erschien ursprünglich zwischen 1988 und 1993 in drei Editionen. Verantwortlich für die Entwicklung waren ursprünglich Thilo Bayer, Frank Bezner, sowie Jan Christoph Steines. Nach fünfzehnjähriger Pause nahm sich 2008 die Redaktion Phantastik dieses Systems an und belebte es dadurch wieder.

Ulrike Pelchen und Sylvia Schlüter produzierten neben dem dicken Grundregelwerk der aktuellen fünften Edition auch bereits einige Abenteuerbände. Da der englische Titel des Spiels diverse Kunden glauben macht, es handle sich um die Übersetzung eines ausländischen Produkts, gibt es seit Herbst 2013 auch eine englische Fassung.

Auf der Spur des Grauens

Mittlerweile hat die Redaktion Phantastik einige Abenteuer für Private Eye herausgebracht. Auf der Spur des Grauens von Ralf Sandfuchs jedoch ist der erste Kampagnenband. Er enthält neben verschiedenen Spielhilfen drei voll ausgearbeitete Abenteuer und zwei Szenario-Vorschläge. Alle spielen in und um Englands Hauptstadt London und die Organisation SPEAR herum.

Die viktorianische Zeit war eine Epoche, in der Geister und übernatürliche Ereignisse als ein weithin akzeptierter Teil der Forschung und des Lebens galten. Doch kurz vor Ende des 19. Jahrhunderts leisten sich Spiritisten, Medien und Scharlatane einen erbitterten Wettstreit mit Wissenschaftlern. Denn diese wollen nachweisen, dass all das, woran sie glauben, nicht existiert. SPEAR, die Society for Paranormal Exploration And Research schickt die Charaktere aus, um solche Ereignisse zu untersuchen und auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Denn nicht jeder unerklärliche Vorfall lässt sich auf das Wirken übernatürlicher Mächte zurückzuführen.

Auf der Spur des Grauens gewann im letzten Monat einen Bronzenen Stephan in der Kategorie: Beste Rollenspiel-Erweiterung. Über diese besondere Auszeichnung für Private Eye freute sich das ganze Team sehr.
Im Shop der Redaktion Phantastik ist der Kampagnenband als PDF für 9,99 € erhältlich. Das A4-Softcover gibt es für 19,95 €.

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
PnPnews.de
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
X
X