PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Band of Blades erschienen

7
Lesezeit: 2 Minuten

Im Rahmen der Gen Con in Indianapolis (Indiana, USA) hat Evil Hat Productions verkündet, dass Band of Blades ab sofort erhältlich ist. Das Militär-Fantasy-Rollenspiel von Stras Acimovic und John LeBoeuf-Little basiert auf John Harpers Blades in the Dark, ist allerdings eigenständig und davon unabhängig spielbar.

Düstere Militärkampagnen aus zwei Perspektiven

Nach einer verheerenden Niederlage gegen die untoten Streitmächte des Brennenden Königs befinden sich die versprengten Truppen der Legion auf dem Rückzug. Verzweifelt versuchen sie, die Festung Skydagger Keep zu erreichen bevor die Untoten sie einholen oder ihnen den Weg abschneiden können. Dabei müssen die Legionäre mit ihren wenigen Ressourcen streng haushalten und nicht selten hohe Blutzölle zahlen und schwere Entscheidungen treffen, um zu überleben.

Das ist die Prämisse von Band of Blades. Als Spieler schlüpft ihr hierbei in die Rollen von gleich zwei Charakteren.

Einerseits spielt ihr ein Mitglied des Kommandostabs der Legion. Als Kommandant gebt ihr die Missionsziele vor und als Marschall koordiniert ihr eure Truppen. Der Quartiermeister verwaltet die Ressourcen, der Spionageoffizier kümmert sich um die Aufklärung im Feld und der Chronist hält die Geschichte der Legion und auch der Gefallenen fest.

Andererseits stürzt ihr euch aber auch als einfache Legionäre selbst ins Gefecht. Zur Auswahl stehen dabei Charakterbücher für Rekruten und erfahrenere Soldaten sowie fünf verschiedene Spezialisten. Die Legionäre werden bei Bedarf neu generiert, wann immer die Verluste eurer Einheit dies erforderlich machen.

Mit dieser dualen Spielweise wird einerseits die ständige Bedrohung auf gefährlichen Einsätzen abgebildet. Anderseits habt ihr aber auch über einen längeren Zeitrahmen das Schicksal eurer gesamten Legion in der Hand.

Verzweifelte Missionen mit göttlicher Unterstützung

Das Spiel stellt euch eine klare Missionsstruktur zur Verfügung. In riskanten Offensiven und waghalsigen Manövern versucht ihr weiter voranzukommen. Dabei kämpft ihr um jeden Vorteil und könnt eure Armee über den Lauf der Kampagne verbessern, indem ihr neue Ressourcen erlangt oder eure Legionäre mit ihrer zunehmenden Erfahrung in ihren Rängen aufsteigen. Allerdings befindet ihr euch auch ständig in einem unerbittlichen Wettlauf mit der Zeit und den untoten Horden.

Außerdem enthält der Band drei Auserwählte – Charaktere, die mit göttlicher Macht ausgestattet wurden, um euch zu helfen. Hinzu kommen noch vier unterschiedliche Abstammungen für die tapferen, aber nur allzu menschlichen Leute, die sich Nacht für Nacht gegen die Schrecken des Brennenden Königs erwehren.

Band of Blades umfasst 464 Seiten in Schwarz/Weiß und ist für 4–6 Spieler ab 13 Jahren vorgesehen. Es ist im Onlineshop von Evil Hat als Bundle aus Hardcover und PDF für 45 $ erhältlich. Bei DriveThruRPG bekommt ihr das PDF außerdem für 20 $.

Join us on the road to Skydagger Keep. Our numbers are few, our supplies are low, and every operation is a deadly risk—but if any chance exists to make a difference in the outcome of the war, it is this cohort, the only remaining hope, this bloody band of blades!

https://www.evilhat.com/home/band-of-blades/
Das könnte dir auch gefallen

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Thomas
Gast
Thomas

Klingt spannend. In welchem Technologiestand spielt man denn? Klassische Fantasytechnologien oder schon etwas mehr oder anders?

Thomas
Gast
Thomas

Ps: der klick auf den ersten Link verlang bei mir ein Login?

Oli
PnPnews.de

Der Link wurde gefixt. Danke!

Arahain
Gast
Arahain

Die Soldaten sind mit Musketen ausgerüstet und eine der 4 Kulturen baut in ihrem Gebiet Fabriken und Maschinen. In dem Gebiet, in dem die Kampagne vorgesehen ist, findet man davon allerdings wenig, es gibt also einige Steampunk Elemente, diese sind aber deutlich weniger wichtig als bei Blades in the dark. Natürlich steht es jeder Gruppe frei, den Steampunk Anteil beliebig anzupassen, das lässt sich problemlos in beide Richtungen machen.

Magie gibt es übrigens nicht, alles übernatürliche kommt von den Chosen / Broken oder von Reliquien, welche von ihnen erschaffen wurden.

Thomas
Gast
Thomas

Cool, Danke!

robin
Gast
robin

die print version ist günstig über sphärenmeister zu erhalten. ich hoffe das fällt nicht unter werbung aber leider hat evil hat keinen internationalen shop mehr.
robin