PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Chaosium beendet Zusammenarbeit mit ESD

0 214
Lesezeit: 2 Minuten

Die Fans von Call of Cthulhu kennen vielleicht ESD oder Éditions Sans-Détour, als Verlag der französischen Übersetzungen des Horror-Rollenspiels. Im September diesen Jahres ist die französische Lizenz für Call of Cthulhu ausgelaufen und Chaosium wird diese nicht erneuern. In einem Statement hat sich Michael O’Brien, Chef für Lizenzierungen und Vizepräsident von Chaosium Inc. nun zu den Umständen geäußert.

So wurde ESD unter anderem die Nutzung der Logos, Warenzeichen und alles dazugehörige geistige Eigentum entzogen. Der Grund dafür: ESD hat seit 2016 keine Lizenzgebühren an Chaosium entrichtet.

Chaosium versuchte nach eigenen Angaben die Probleme mit ESD aus dem Weg zu räumen, doch erhielt man vom französischen Unternehmen keine Verkaufsdaten für die letzten zwei Jahre, geschweige denn ausstehende Zahlungen für die Lizenzgebühren. Selbst Crowdfunding-Projekte wie
Les Masques de Nyarlahotep et Le Jour de la Béte (im deutschen Masken des Nyarlatothep) wurden nicht übermittelt.

Nachdem Chaosium letzten Monat ESD klar machte, dass die Lizenz ausgelaufen war und nicht erneuert wurde, hat man der Firma zu verstehen gegeben, dass die Firma auf Basis der vorherigen Lizenz einen Vertragsbruch begangen hatte. Dies wäre Grund für eine Entziehung der Lizenz gewesen, wenn diese nicht längst ausgelaufen wäre.

Chaosium sorgt sich laut eigenen Angaben um die eigenen Fans. Man befürchtet, dass ESDs Versagen, Vertragsbedingungen einzuhalten, sich möglicherweise dahingehend äußert, dass die Fans nicht ihre bereits bezahlten Crowdfunding-Produkte erhalten.

Der Verlag sei aber gewillt, mit ESD zusammen zu arbeiten, um die Pflichten gegenüber allen Crowdfunding-Unterstützern einzuhalten. ESD müsste aber wenigstens die Lizenzgebühren bezahlen, die man ihnen schuldet. Leider habe man dennoch bisher keinen Cent gesehen, selbst von erfolgreich beendeten Crowdfunding-Kampagnen aus 2017.

Nun will sich Chaosium rechtlich beraten lassen, um Wege zu finden, die ESDs „beträchtliche“ Schulden Chaosium gegenüber betreffen. Man sei „traurig“, dass diese Probleme nicht in konstruktiver Weise gelöst werden können.

Die französischen Fans müssen aber nicht traurig sein: Man habe bereits eine neue Lizenz für Call of Cthulhu in der französischen Sprache und würde bald eine Ankündigung in dieser Richtung machen.

Quelle Chaosium Statement

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei