PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Crowdfunding-Übersicht #3 – Tegel Manor, Torg & Superhelden

2
Lesezeit: 9 Minuten

Auch dieses Mal stürzen wir uns wieder in das Meer von Crowdfunding-Projekten und sehen, ob wir nicht etwas interessantes dazwischen finden können.

Nachlese zu Crowdfunding-Übersicht #2

Wie immer gibt es ein kurzes Update zu den Projekten aus der zweiten Übersicht.

Fallen World läuft noch 12 Tage und ist noch nicht finanziert. Können sich noch ein paar Interessierte Sci-Fi-Fans finden lassen?

Iron Monolith hat auch noch Luft! Bei 50 Tagen bleibt genug Zeit, aber hey, warum warten?

Sauriana hat auch noch ein paar Tage Zeit, doch es fehlt noch eine Ecke, um das Projekt zu realisieren. Dinosaurier-Fans, hier wartet DIE Gelegenheit auf euch!

Demigod könnte ebenso noch etwas Unterstützung vertragen!

Black Iron hat es geschafft und ist erfolgreich zu Ende gegangen! Gratulation!

Die anderen Projekte, die wir an dieser Stelle nicht nennen, haben auch noch zum Teil ein paar Tage Zeit, um untersützt zu werden. Diese werden aber auf jeden Fall erfolgreich finanziert.

Aktuelle Projekte

Turn: A Tabletop Roleplaying Game

Auch wenn Turn bereits erfolgreich finanziert wurde, so wollen wir es zumindest der Vollständigkeit halber erwähnen. Bei Turn handelte es sich um ein “slice-of-life supernatural” Rollenspiel, bei dem es um Gestaltwandler in kleinen, ländlicheren Städten geht, die konstant mit sich selbst und ihrer tierischen Seite ringen, während sie versuchen, Gleichgewicht und eine Gemeinschaft zu finden. Das Projekt konnte mit 20.708 US-Dollar das Ziel von 10.000 US-Dollar übertreffen.

Mini Quests: Volume 1

Die Macher hinter der Webseite Quest Chests hat ein Projekt gestartet, um Spielern drei einzigartige Abenteuer über ihre hauseigene Webseite zur Verfügung zu stellen. Quest Chests will einzigartige und aufregende Abenteuer mit moderner Software verbinden und so allen Spielleitern bei ihren Dungeons & Dragons-Runden auf die Sprünge helfen. Die Webseite bietet bisher drei kostenlose Abenteuer zum Ausprobieren und möchte nun erste kostenpflichtige Produkte realisieren. Dabei möchte man natürlich mehr bieten als eine normale PDF-Datei:

  • Magazin-artige Navigation, die schnell und einfach gehalten ist.
  • Rechtzeitige Pop-Ups für jeden Zauberspruch, Eigenschaftswerte oder Ausrüstung, damit man weniger auf das Regelwerk gucken muss.
  • Abspielbare Soundeffekte, damit die Spieler jede Tür, jede Welle und jedes Brüllen eines Monsters hören.
  • Hilfreiche Tips, um den Spielleitern bei allen Gelegenheiten zu helfen, egal, wie erfahren sie sind.
  • Vorgefertigte Playlisten mit handgewählten Liedern, um die perfekte Atmosphäre zu erschaffen.
  • Symbole, um schnell zu den wichtigsten Seiten zu navigieren.

Auf der Kickstarter-Seite findet sich auch ein entsprechendes Video, bei dem ihr das Angebot direkt betrachten könnt. Die Kampagne umfässt die drei Abenteuer “A Final Rest”,”The Serpent’s Gamble” und “The Scorpion Circle”. Das Projekt hat schon 675 Euro von 2208 Euro eingenommen und hat noch 19 Tage Zeit, um finanziert zu werden.

Dungeon Messenger

Ihr wollt in eurer Tischrunde geheime Nachrichten untereinander verschicken, ohne dass es offensichtlich ist? Dann Dungeon Messenger vielleicht genau das, was ihr sucht. Die App für Android und iOS soll helfen, für alle eure Runden die Möglichkeit zu bieten, geheime Nachrichten zu verschicken. Ob Dungeons & Dragons, Pathffinder oder andere. Auch ist es möglich in eurer Gruppe eine Subgruppe zu erschaffen, die nur bestimmte Individuuen beinhaltet. Oder ihr möchtet eurem Spielleiter eine Nachricht schicken, die nur er erhält.

Die Entwickler wollen ihre App kostenlos machen, aber eine Premium-Account-Option einbauen, welche zusätzliche Avatare bietet und Werbeanzeigen entfernt. Zusätzlich zu den Chatfunktionen, die man auch in anderen Apps wie WhatsApp und Telegram findet, gibt es her auch die Möglichkeit, Würfel zu nutzen und Charakterinformationen zu teilen. Das Projekt hat momentan 427 Euro von gewünschten 4.500 Euro eingenommen und noch 25 Tage, um erfolgreich beendet zu werden.

The Vagabond’s Cyclopedia ist ein Spielerhandbuch für die Rollenspielsysteme OSR (Old School Revival) und PbtA (Powered by the Apocalypse). Es hat zum Ziel, den Spielern hunderte neuer Charakterregeln, Richtlinien und Vorschläge zu geben, wie man sich als Vagabund herumtreiben kann. Es ist speziell für das Spiel “Vagabonds of Dyfed” entwickelt, soll aber auch für andere Fantasyspiele auf Basis von OSR oder PbtA funktionieren.

Um das Spiel als Vagabund interessanter zu machen, gibt es neue Archetypen, Techniken und Regeln rund um Reichtum, Ruf, magische Rituale und vieles mehr. Das Projekt konnte immerhin schon 2.485 Euro von 3.534 Euro einnehmen und bietet mit noch 23 Tagen jede Menge Zeit, um mitzumachen.

Das Science Fiction-Tabletop-Rollenspiel Nibiru versetzt euch an Bord einer ominösen Weltraumstation. Zentrale Themen sind Erinnerungen, Natur und Künstlichkeit. Das Setting soll durch eine vom uralten Mesopotamien inspirierte Welt und schnell zu lernenden Regeln punkten.

Die namensgebende Weltraumstation Nibiru wird von jeder Menge Trümmern umringt, die um den Stern Formalhaut treiben. Der Zweck hinter Nibiru ist unbekannt, zumindest für die, die sie behausen. Eine besondere Mechanik gehört zu der Thematik: Eure Erinnerungen. Wann immer ihr einen Eintrag in euer Tagebuch unternehmt, bekommt ihr einen Bonus – oder einen Malus, welche langsam eure Stärken und Schwächen offenbaren. So erfahrt ihr Stück für Stück euer wahres Potential und eure verborgene Vergangenheit.

Wenn ihr eure Vergangenheit finden wollt, dann reist doch nach Nibiru. Aktuell hat das Projekt 8.886 Euro von 10.142 Euro eingenommen und es bleiben euch noch 26 Tage, um die Reise anzutreten.

Ihr wollt ein Abenteuer für eine einzelne Person leiten? Dann ist ein “Duet” sicherlich das Richtige für euch. Dieses fokussiert sich nämlich darauf, dass es neben dem Spielleiter nur einen Spieler gibt, der das Abenteuer bestreitet. Adrift in the Dark ist ein Mystery/Thriller-Abenteuer für Dungeons & Dragons in der fünften Edition, welches sich um zwei treibende Schiffe dreht. Dabei soll es sowohl für neue Spieler als auch für unerfahrene Spielleiter geeignet sein, aber auch für erfahrenere durchaus passen.

Natürlich will der Macher dahinter auch dafür sorgen, dass das Abenteuer mit Gruppen gespielt werden kann und bietet so auch eine PDF-Version für Gruppen an und bietet sogar eigene Hintergrundmusik an, um die Atmsophäre zu verdichten.

Das Ziel von gerade mal 166 Euro ist mit 171 Euro schon erreicht und es bleiben noch 13 Tage, um es zu unterstützen.

Solltet ihr noch Raumschiffe und Sternenkarten brauchen, dann braucht ihr nicht länger suchen: Jade & Remora: Starship Maps & Miniatures bietet die Antwort auf eure interstellaren Wünsche. Ihr bekommt Karten mit den Abmessung 18 x 24 Zoll (45,72 x 60,96 cm) und drei Miniaturen zur Auswahl.

  • Das Erkundungsschiff Jade
  • Das Enterschiff Remora
  • Das Frachtschuttle Cavalo CV225

Dazu gibt es Informationen zu den Schiffen, um ihnen etwas Hintergrundinformationen zu verleihen.Klingt, als wäre das für die nächste Starfinder-Kampagne doch ein netter Weg, den Raumschiffkampf zu gestalten. Das Projekt hat mit 5.730 Euro die gewünschten 1.325 Euro locker überboten und es bleiben noch ganze 7 Tage Zeit, mitzumachen.

Eine neue Kampagne für die fünfte Edition von Dungeons & Dragons wartet auf euch – komplett mit neuen Völkern, Klassen, Kreaturen und mehr!

Die Kampagne Shadows of Andolf ist eine fünfteilige Serie in einem Fantasy-Setting, das an das frühe Mittelalter angelehnt ist und Spieler von Stufe 1 – 20 durch das Königreich von Andolf führt. Darin geht es um die Geheimorganisation namens “Chromatischer Orden”, welche jeden tötet, der ihnen in die Quere kommt. Auf welches Ziel diese hinarbeitet, ist nur ihnen selbst bekannt. Während der Kampagne werden eure Helden immer tiefer in die Handlungen verstrickt und es ist an euch das Mysterium rund um dieses Abenteuer zu lösen. Dabei werden sie von Seehöhlen über Sümpfe und Berge bis hin zu Städten und Ozeanen allerhand Orte sehen und sich an stetig neue Kampfumgebungen und -bedingungen gewöhnen müssen. Dabei wird die Gruppe aber nicht nur durch pure Muskelkraft gewinnen können, da manche Probleme und Begegnungen eher mit einem klaren Verstand und vielleicht auch nur mit einem bisschen Glück gelöst werden können.

Zusätzlich bekommt die Gruppe auch mit Schlachten zu tun, in denen sie Teil einer größeren Streitmacht sind und in einem Kampf zwischen mehreren Fraktionen verstrickt werden. Dort werden besondere Strategien verlangt werden, um die Feinde niederzustrecken. Jedes der fünf Abenteuermodule kann entweder einzeln oder in Verbindung miteinander gespielt werden. Dazu zählen jeweils eine eigene Storyline, Begegnungen, Regionen, neue Kreaturen, Völker und mehr. Die Module sind:

  • “A hidden Enemy” für Charaktere mit Stufe 1 – 6.
  • “Blood in the Steets” für Charaktere mit Stufe 6 – 12.
  • “In Deep… Muck” für Charakter der Stufe 12 – 15.
  • “Seeking the Crown” für Charaktere der Stufe 15 – 18.
  • “A ritual undone” für Charaktere der Stfue 18 – 20.

Ihr wollt in ein detailliert ausgearbeitetes Königreich und jede Menge neuer Abenteuer? Auf nach Andolf! Das Projekt hat aktuell 229 Euro von 5.742 Euro eingenommen und es bleiben noch 22 Tage, um die Kampagne zu finanzieren.

Wer gerade einen etwas leeren Dungeon hat, der kann ihn mit diesen Druckbaren 3D-Modellen ausstaffieren. Der Macher erschafft die Modelle mittels verschiedene Spieleengines wie Unity3D und der Unreal Engine. Wer das Projekt unterstützt, erhält 21 Modelle als Datei zum selber Drucken und es können acht weiter erworben werden, wenn es ein bisschen mehr sein darf. Gegenwärtig hat das Projekt 121 Euro von 200 Euro eingenommen und hat noch 22 Tage Zeit, um realisiert zu werden.

Und mit Miniaturen geht es weiter! Dieses Mal allerdings schon fertige und nicht zum selber Drucken. Wer noch kräftige Unterstützung in der Form von Zwergen sucht, der wird bei den Stonehaven-Zwergen fündig und aus einer Auswahl verschiedenster Zwergengruppen auswählen.

Das Projekt konnte mit 12.913 Euro die gewünschten 4.417 Euro überbieten und 29 Tage bleiben noch um mehr Zwergenfreunde ins Boot zu holen. Voll der Hammer!

Und noch mehr Karten warten hier auf euch: Das Projekt für Dungeons & Dragons oder Pathfinder hat zum Ziel, euch vier riesige Dungeonkarten zu bieten, die ihr bei eurer nächsten Runde einsetzen könnt.

Die mit 300 DPI erstellten Karten sind als digitale Downloads verfügbar und reichen von 22 x 25 Zoll (55,88 x 63,5 cm) bis zu 30 x 30 Zoll (76,2 x 76,2 cm). Die vier Karten umfassen:

  • Das verlassene Anwesen (ein gruseliger Ort)
  • Der Refugium der Magier (Ein Untergrund-Komplex)
  • Der Hort des Flammenkultes (Vulkanisch)
  • Der Orden der gefallenen Ritter (Eine riesige Burg/Tempel)

Die gewünschten 349 Euro konnten mit 1.035 Euro schon überboten werden und es bleiben noch 15 Tage, um mitzumachen.

Eine kurze Geschichtsstunde – oder vielmehr -minute. “Tegel Manor” ist das wohl älteste Spukhaus in der Geschichte des Fantasy-Rollenspiels und vermutlich der erste Megadungeon, der je veröffentlicht wurde. Dieser Ort bietet über 250 Räume, gefüllt mit Rätseln, Illusiuonen, Fallen, Monstern und Situationen die sowohl lustig als auch schrecklich sind. Das Haus ist der Fluch seiner Besitzer, der Familie Rump. Und das seit Generationen. Ganz egal, wie oft die Besitzer schon versuchten, es los zu werden, der Besitz kam immer wieder zu ihnen zurück. Das verzwickte Verhältnis des Hauses und seiner ausgewählten Besitzer ist eine Familiegeschichte voller Schrecken, Bösem und Gier. Es gibt viel für eure Charaktere zu erlernen und dieses Wissen könnte ihnen helfen, am Leben zu bleiben.

Die aktualisierte Version für die fünfte Edition von Dungeons & Dragons bietet Beschreibungen für die Räume, neue Areale, neue Monster, neue magische Gegenstände und noch mehr.

Zusätzlich zum Anwesen bekommt ihr:

  • Einen Dungeon mit vier Ebenen unterhalb des Anwesens
  • Den Tempel des Frosches und das Kloster des Garm, sowie ein neues Abenteuer namens “The Sanctum of Madness”.
  • Dazu gibt es noch eine detaillierte Beschreibung des Dorfes Tegel, die Wildnis rings herum, den Schwarzdrachen-Hort und das Piratenversteck, sowie den Turm an der Meeresküste.
  • Alle 100 Mitglieder der Rump-Familie sind beschrieben und detailliert und viele haben sogar ihr eigenes Portrait.
  • Über 15 neue Monster und dutzende, nie zuvor gesehene magische Gegenstände.

Und natürlich bekommt ihr auch die Karte für das Tegel-Anwesen, welche damals revolutionär für das Spiel war. Die Karte wird groß genug sein, dass sie mit 28mm-Miniaturen kompatibel ist und geradezu gigantische Ausmaße haben, da das Team hinter dem Projekt unbedingt ein detailliertes und stimmiges Bild bringen möchte. Ihr braucht einen Megadungeon? Los, auf geht’s! (Und gute Reise, ich hoffe, ihr kehrt von diesem Anwesen zurück!)

Das Projekt konnte mit 51.873 Euro die gewünschten 13.252 Euro locker überbieten und es bleiben noch 19 Tage, um mitzumischen!

Noch mehr Miniaturen! Wer ein paar aussergewöhnlichere Figuren sucht, der wird mit Heroes of Dread Streets fündig. Die Figuren sind vollständig  zusammengebaut und haben die übliche Größe von 28mm. Auf jeden Fall einen Blick wert!

Es bleiben noch 67 Stunden Zeit und das Projekt hat mit 586 Euro die gewünschten 535 Euro übertroffen.

Jetzt wird es nochmal bunt und heroisch! Ihr seid Fans der Power Rangers oder Kamen Rider? Ihr mögt es gerne bunt und habt Spaß an Superhelden? Wenn die Antwort “Ja” ist, dann solltet ihr euch mal HERO BOOSTER ansehen! Das Spiel soll einen leichten Einstieg bieten und neben einer Spielmatte 70 Karten, sowie einen W6 und einen W20 bieten, um gespielt zu werden.

Fokus des Spiels sind natürlich Superhelden, wie sie vor allen Dingen im japanischen Format mit ihren übertriebenen Moves, bunten Rüstungen und übertriebenen Pyroeffekten kennen. Das Spiel soll rasch von der Hand gehen und Ziel ist es natürlich, die Lebenspunkte des Feindes auf null zu reduzieren. Go-go Power..äh.. Kickstarters?

Das Projekt hat schon 1.164 Euro von 1.464 Euro eingenommen und es bleiben noch 25 Tage, um sich in den Kampf zu stürzen.

Wer noch etwas Mythologie für seine Dungeons & Dragons-Runde sucht, der findet beim Mythology Manual ein paar Inspirationen und Anleitungen, wie Mythen und Sagen mit den Ansichten von Urvölkern korrelieren und wie Götter und andere Wesen aus grauer Vorzeit in eure Kampagne eingebaut werden können.

Das Projekt hat aktuell 288 Euro von 878 Euro eingenommen und es bleiben noch 24 Tage, um mitzumachen.

Jetzt gibt es was neues aus dem Hause Ulisses Spiele! Nun, genau genommen Ulisses North America, weshalb wir aus diesem Crowdfunding-Projekt keinen eigenständigen Artikel machen. In Torg Eternity tun sich die sogenannten “High Lords”, die aus anderen Realitäten stammen, zusammen und greifen die Erde an, dabei passen sie ihre Umgebung an ihre eigenen Realitäten an. Die Erweiterung The Nile Empire dreht sich um die Sturmritter, die sich erheben, um Lord Mobius und seine Schocktruppen zu bekämpfen.

Mobius – Pharaoh Mobius für seine verwandelten Bürger – oder Doktor Mobius, die ihn als Bösewicht kennen, hat ein Imperium, dass von Ägypten bis zum Kongo reicht und seine Truppen haben sich vom westlichen Lybien bis hin zum östlichen Saudi-Arabien ausgebreitet. In seiner Domäne gibt es Magie, Wunder und seltsame Wissenschaft, sodass die Technologie der 1930er mit Strahlenkanonen und phantastischen Erfindungen gefüllt ist, die mit normaler Technologie absolut unmöglich wären. In dieser Erweiterung gibt es neue Sprüche, Wunder, Ausrüstung, Bedrohungen, Monster und mehr!

Das Projekt hat schon 126.384 Euro eingenommen und damit die gewünschten 17.577 Euro locker überboten. Mit 20 verbleibenden Tagen habt ihr mehr als genug Zeit, um mitzumachen.

Auch Robert Schwalb hat ein Crowdfunding für uns in Petto! Mit der Erweiterung Occult Philosophy für Im Schatten des Dämonenfürsten bekommen wir sage und Schreibe 800 neue Zaubersprüche in 40 Magietraditionen aufgeteilt an die Hand, um es so richtig krachen zu lassen! Dabei rangieren die Zaubersprüche auf einem Level von 0 bis 10 um für jeden etwas parat zu haben.

Das Projekt hat mit 32.075 Euro die gewünschten 17.577 Euro locker überboten und hat noch 7 Tage, um weiterhin kräftig unterstützt zu werden.

von 17.577 € erreicht

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
zeitiger
Mitglied
zeitiger

System Matters hat nix mit Occult Philosophy zu tun. Das ist das neue Crowdfunding von Mr. Schwalb persönlich