PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Der Gratisrollenspieltag naht!

1
5+

Am kommenden Samstag ist es endlich soweit, es ist Gratisrollenspieltag! In 163 Locations können alte Hasen und Frischlinge einkehren und sich unserem Hobby widmen.

Was ist der Gratisrollenspieltag?

Seit 2012 wird der GRT jährlich nach dem Vorbild des amerikanischen Free RPG Day angeboten, den es bereits seit 2007 gibt. Ziel ist es, unser Hobby einer noch breiteren Masse bekannt zu machen, dabei neue Spieler und neue Spiele kennen zu lernen und vor allen Dingen das Spielen selbst wieder in die Läden zu bringen und es jedem zu ermöglichen, daran teilzunehmen.

Um an diesem Tag vielen Menschen das Rollenspiel möglich zu machen, braucht es natürlich die Unterstützung erfahrener Spieler und Spielleiter. Vor allen Dingen aber Organisatoren, Verlage und Redaktionen, die helfen den Gratisrollenspieltag zu einem Erfolg zu machen, denn es gibt ja nicht nur diese Möglichkeit, gratis in Rollenspiel hineinzuschnuppern.

Wo kann ich am GRT spielen?

Um so vielen Neugierigen wie möglich das Spielen an diesem Tag zu ermöglichen, ist der GRT weit über ganz Deutschland und auch Österreich verteilt. Damit ihr nicht lange suchen müsst, gibt es auf der Homepage des GRT eine Karte, auf der alle Orte eingezeichnet sind, die Spielrunden anbieten.

Das Paket 2020

Auch PnPnews hat in diesem Jahr etwas zum GRT beigesteuert, nämlich den Einsteigerflyer mit integriertem Whatevercounter™. Was es damit auf sich hat, wie er genutzt wird und um den Flyer herunterzuladen, könnt ihr gerne die Seite zum GRT 2020 hier auf PnPnews besuchen.

Eine Downloadliste der Inhalte, die auch digital verfügbar sind, findet ihr hier. In den Paketen, die an die 163 Locations gingen ist folgendes enthalten:

Ihr seht, da sollte am Gratisrollenspieltag für jeden etwas dabei sein.

Warum fehlt Ulisses Spiele?

Wer die oben gepostete Liste genauer studiert, wird erkennen, dass keinerlei Produkte von einem der größten Pen & Paper Rollenspielanbietern, Ulisses Spiele, im GRT-Paket zu finden ist. Vor einigen Tagen schrieb Jens Ballerstädt-Koch, Marketing Manager bei Ulisses Spiele, dazu etwas im hauseigenen Discord-Chat

Zum Thema “GRT” Wir haben da ja einige Male mit gemacht und das dann ziemlich genau beobachtet. Was passiert ist: Wir haben sehr viel Geld da rein gesteckt und Unmengen Schnellstarter und Material sind versumpft und wir hatten keine Ahnung wohin und ob das Neuspieler erreicht. Dann haben wir einige Locations des GRT besucht und folgendes erlebt: 50% der Teilnehmer waren Gesichter die wir kannten. Die sind in die Location gekommen, haben sich das Paket abgeholt und das vor Ort durch geschaut. Sachen wie Schnellstarter sind oft schon vor Ort direkt im Papiermüll gelandet. Eine ursprünglich tolle Idee: “Neuen Leuten Rollenspiel zu präsentieren” ist dadurch leider zu einer “Ich bin Rollenspieler und greife für lau Sachen ab” Aktion geworden. Wir haben uns dann entschieden lieber Rollenspiel Vereine, Schulen, Kinderheime und Krankenhäuser direkt zu unterstützen. Auch Rollenspieltage in Büchereien unterstützen wir gerne und gezielt.

Jens Ballerstädt-Koch, Ulisses-Spiele via Discord

PnPnews respektiert diese Meinung, teilt sie aber nicht. Wir denken, dass die von Jens Ballerstädt-Koch angesprochenen 50% eine ziemlich grandiose Conversion Rate für eine Werbeaktion sind. Ein Rollenspielverein hingegen besteht per Definition erst einmal nur aus Bestandsspieler*innen.

Zudem ist der Gratisrollenspieltag auch für die lokalen Händler eine gute Sache. Als relativ bekanntes Event lockt er auch Menschen in die Läden, die nicht wöchentlich dort zu Besuch sind. Einige davon werden sicherlich zu Kund*innen, was dann in der Schlussfolgerung dem Laden und dem Verlag hilft, für dessen Spiel sich die potentiellen Spieler*innen interessieren. Wenn dazu noch die Bestandsspieler*innen Gratismaterial in Folge des GRT an potentielle Neuspieler*innen herantragen, ist dies ebenfalls eine gute Sache.

Nachgefragt

Bezüglich der Aussage, Ulisses Spiele unterstütze lieber Rollenspielvereine, Schulen, Kinderheime und Krankenhäuser direkt als den GRT haben wir natürlich nachgehakt und gefragt, ob es eine Auflistung dieser Institutionen gäbe. Hier die Antwort:

Im letzten Jahr waren es 5 Bibliotheken, 6 Schulen und 2 Kinderheime.
Viele Stadtbüchereien haben ja inzwischen Rollenspieltage. Da bekommen die von uns Spielmaterial, Poster etc.
Außerdem werden wir Äventyr an ca. 50 Schulen, Kinderheime und Vereine raus schicken.

Jens Ballerstädt-Koch, Ulisses-Spiele via Discord

Wo verbringt ihr den GRT?

Wo werdet ihr den GRT dieses Jahr verbringen? Ist das Material nach eurem Gusto?

5+
Das könnte dir auch gefallen

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Bob
Gast
Bob

Danke für den Artikel. Man muss ja fast den Eindruck haben, dass Ulisses alles blockiert, was auch den Anderen nützen könnte. Mal auf den Punkt nachzufragen ist da eine tolle Leistung – denn vergleichbares findet man im Rollenspielbereich ja sonst nicht.

Großartig!

X