PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Die NiederrheinCon – ein Interview mit Markus Pomorin

0
Lesezeit: 4 Minuten

Wenn man schon persönlichen Kontakt zum Veranstalter der NiederrheinCon hat, sollte man diesen auch nutzen. Also schnappte ich mir auf der NordCon nach einem gemütlichen Frühstück am Sonntag Markus Pomorin von der Brettspielkiste Dinslaken und interviewte ihn zu allem, was uns rund um die neue Rollenspiel-Convention im Ruhrgebiet wichtig erscheint.

Die EulenCon wird zur NiederrheinCon

Wenn man sich Ort und Zeit der Convention ansieht, fällt sofort auf: Viel hat sich nicht geändert. Vom 16.08.-18.08.2019 startet um 18 Uhr die 48-Stunden-Spielconvention am Niederrhein in der Stadthalle Wesel. Manche von euch kennen sie vielleicht, denn früher fand dort die DuZi statt, die Duisburger Zinnfigurenmesse.

Aber wenn sich nichts ändert, warum dann der neue Name?
Das hat laut Markus Pomorin gleich mehrere Gründe. Zum einen war die EulenCon ein kooperatives Projekt der Brettspielkiste zusammen mit dem Uhrwerk Verlag. Zum anderen steht die Frage nach dem Recht am geistigen Eigentum im Raum, und in wiefern dann auch Abgaben an den Uhrwerk Verlag gemacht werden müssten. Immerhin ist die EulenCon Teil der aktiven Insolvenzmasse.

Um diese Punkte zu umgehen, änderte man den Namen der Convention in NiederrheinCon. Nun ist sie ein reines Projekt von Markus Pomorin: „Der neue Name bringt der Convention auch direkt neuen Schwung.“
Auf die Frage, ob es jetzt andere Partner gäbe, antwortete er:

Ich betrachte alle Verlage, Anbieter und Aussteller, die an diesem Wochenende dabei sind, als unsere Partner. Wir bewerben uns gegenseitig und setzen alles daran, dass die Convention im Ruhrgebiet ein Erfolg wird. Dabei ist es nicht relevant, mit welcher Größe und Bandbreite jemand mit dabei ist.

Markus Pomorin

Das Angebot der NiederrheinCon

Zu Beginn dieser Frage benutzte ich den Begriff „Rollenspiel-Convention“ und wurde sofort gestoppt. Diese Convention bezieht sich nicht allein auf den Faktor Rollenspiel, sondern ist eine Spielemesse auf vielen Ebenen. Natürlich wird es Pen & Paper Rollenspiele geben, aber eben auch Tabletop, Brettspiele und Freestyle.

Im Bereich Rollenspiel werden Spielrunden angeboten, sowohl von Privatpersonen als auch von Supportern der großen Verlage. Dazu werden Aussteller und Verkaufsstände vor Ort sein. Markus Pomorin legt jedoch Wert darauf, auch den noch nicht so bekannten Verlagen eine Chance zu geben. Des Weiteren sollen Neulinge ans Rollenspiel herangeführt werden, weshalb auch einige Runden für Anfänger angeboten werden.

Gleich drei große Turniere sind für die Tabletop-Spieler unter euch am Start. Freebooter’s Fate, Saga und Guild Ball stehen dafür auf dem Programm und von Samstag Mittag bis Sonntag zum Finale wird auf den Tischen einiges los sein. Aber es werden natürlich weitere Runden außerhalb des Turniers angeboten, auch hier ein paar Demos für Anfänger und Neugierige.

Den letzten großen Block nehmen die Brettspiele ein. Jedes Spiel, jedes System, sei es Karten-, Brett- oder Würfelspiel, ist willkommen und kann gespielt werden. Dabei sind angemeldete Runden über mehrere Stunden genau so willkommen wie spontane Treffen an einem freien Tisch. Was mich zum Begriff Freestyle bringt. Wer eher spontan etwas machen möchte, ohne sich für 3-4 Stunden zu verpflichten, kann sich einfach sein Lieblingsspiel nehmen und gucken, ob sich ein freier Platz und ein paar Mitspieler finden.

Der letzte große Bereich, LARP, findet in diesem Jahr noch keinen Platz auf der NiederrheinCon. Zwar gibt es ein großes Außengelände und mehr als genug Platz und Ideen fürs LARP, jedoch sind dafür eine Menge mehr an Richtlinien einzuhalten und Vorkehrungen seitens der Stadt zu treffen, als es jetzt in der Kürze der Zeit möglich gewesen wäre.

Organisatorisches

An dieser Stelle kommen nun die wichtigen Fakten rund um die Convention, die für die meisten jedoch genau so wissenswert und wichtig sind, um ein ganzes Wochenende zu planen.

Wann und wo findet die NiederrheinCon statt?
Die Con findet in der Zeit von Freitag, den 16.08.2019, ab 18 Uhr bis Sonntag, den 18.08.2019, etwa 18 Uhr statt. Zu finden ist sie in der Niederrheinhalle, An de Tent 1 in 46485 Wesel.

Wie ist die Erreichbarkeit?
Mit dem Zug ist die Niederrheinhalle noch am schnellsten zu erreichen, denn der Bahnhof liegt in Sichtweite des Gebäudes. Daher halten auch mehrere Linien des öffentlichen Verkehrs direkt vor der Tür. Von der Autobahn A2 aus führen sowohl die Abfahrt Voerde als auch Wesel zum Ziel. Aus den umliegenden Städten ist es die B8. Auf dem umliegenden Gelände gibt es ca. 500 Parkplätze und weiter raus gibt es notfalls noch ein paar mehr.

Wie hoch sind die Eintrittspreise?
Der Eintritt für Freitag liegt bei 6 €, für Samstag und Sonntag jeweils 8 €. Wer gleich alle drei Tage bleibt, zahlt einmalig 15 €.

Wie sieht es mit Verpflegung aus? Darf ich mir was mitbringen?
Das Catering der Niederrheinhalle wird vor Ort für die Verpflegung zu vernünftigen Preisen sorgen und das 24 Stunden, rund um die Uhr. Trotzdem dürft ihr euch natürlich mit Leckerchen und Snacks für zwischendurch selbst versorgen. Allerdings ist es auf dem Gelände weder gestattet zu kochen noch zu grillen, auch nicht auf dem Zeltplatz.

Wie sieht es mit Übernachtungsmöglichkeiten aus?
Zum einen gibt es wie erwähnt einen Zeltplatz, für den man sich voranmelden sollte, der jedoch nichts extra kostet. Außerdem gibt es in der Nähe der Niederrheinhalle ein günstiges Hotel mit Frühstück an der B8. Im Moment wird noch darüber verhandelt, ob auch ein Bereich der Halle zur Übernachtung zur Verfügung gestellt werden kann.

Außergewöhnliches und eine kleine Wette von Markus Pomorin

Da es Markus Pomorin wichtig ist, klar zu stellen, dass dies eine Spieleconvention für jedes Alter sein wird, gibt es eine Art Kinderbetreuung in der Halle. Er bevorzugt dabei das Wort Spielebetreuung, denn die Kinder sollen spielend unterhalten werden, um den Eltern mal ein bisschen Luft zu verschaffen und selbst spielen zu können. Das gilt selbstverständlich nicht für den ganzen Tag, sondern immer nur für ein paar Stunden, ist aber sicherlich auch für den einen oder anderen ganz hilfreich.

Bevor ich euch nun viel Spaß auf der NiederrheinCon wünsche und in eigener Sache anmerke, dass ich auch da sein werde und mich auf die vielen bekannten und neuen Gesichter freue, hier noch ein Satz, der Markus während des Gesprächs rausgerutscht ist und der dann zu einer Art Wette wurde.

Wenn am ersten Tag die Besucher der Convention bis zum Parkplatz Schlange stehen, komme ich persönlich raus und schüttel jedem einzelnen von ihnen die Hand, egal wie lange das dauern wird.

Markus Pomorin, Sonntag früh auf der NordCon, nach dem ersten Kaffee

Gut, ich muss jetzt gestehen, dass ich nicht weiß, wie weit es von Einlass der Halle bis zum Anfang des Parkplatzes ist, aber das ist doch mal eine Herausforderung, die es für uns locker zu knacken gilt, oder?

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei