PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

ENnie Awards 2019: Nominierungen bekannt gegeben

0
Lesezeit: 3 Minuten

Wie jedes Jahr werden auch 2019 im Rahmen der Gen Con im amerikanischen Indianapolis Anfang August wieder die ENnie Awards verliehen. Nun wurden die Nominierungen bekannt gegeben.

Was steckt hinter den ENnies?

Die EN World RPG Awards, kurz ENnies genannt, sind Auszeichnungen, die seit 2001 Produkten für Pen & Paper Rollenspiele verliehen werden. Ins Leben gerufen wurden die Awards von EN World, einer Website für News und Rezensionen rund um den Bereich Rollenspiel.

Die Begründer der Awards, Eric Noah (Namensgeber von EN World) und Russ Morrissey (auch bekannt als Morrus von Morrus’ Unofficial Tabletop RPG News, dem Untertitel der Seite), hatten die Preisverleihung im Rahmen der Gen Con in Indianapolis bis einschließlich 2018 organisiert. Anfang dieses Jahres gab Russ Morrissey jedoch bekannt, sich aus der Organisation der ENnies zurückziehen zu wollen. Die Auszeichnungen werden allerdings weiterhin im gewohnten Format verliehen und auch der Name wird beibehalten.

Die ENnie-Auszeichnung erfolgt in zwei Durchgängen. Im ersten Durchgang reichen die Herausgeber von Rollenspiel-Produkten ihre Beiträge ein. Diese werden den fünf Jury-Mitgliedern, den von der Community gewählten Judges, vorgelegt und diese nominieren in den Kategorien jeweils die besten fünf Beiträge.

Im zweiten Durchgang wählt die Öffentlichkeit unter diesen Nominierungen das jeweils beste Produkt aus. Die Gewinner werden anschließend im Rahmen der Gen Con vorgestellt. In diesem Jahr findet die Auszeichnung am 2. August statt. Weitere Details zu den Hintergründen der Awards finden sich hier oder hier.

Das Format der ENnies dürfte auch als Inspiration für den Deutschen Rollenspielpreis (DRP) gedient haben.

Ein Querschnitt durch die Nominierungen

Die Liste der Nominierungen ist lang und veranschaulicht wieder einmal, wie bunt und vielfältig die Welt der Pen & Paper Rollenspiele auch abseits der großen Platzhirsche ist. Quer durch die Kategorien stellen wir euch daher nur exemplarisch ein paar der Nominierungen vor.

In der Kategorie Best Adventure sticht Masks of Nyarlathotep von Chaosium Inc. ins Auge. Die bereits 1984 für Call of Cthulhu veröffentlichte und heutzutage als Klassiker betrachtete Kampagne wurde nun für die aktuelle Edition aufbereitet. Passend dazu wurde auch das Masks of Nyarlathotep – Gamer Prop Set von der H. P. Lovecraft Historical Society in der Kategorie Best Aid/Accessory – Non-Digital nominiert.

Hinsichtlich Best Art, Cover finden sich hier Beiträge, über die auch PnPnews schon berichtete, nämlich Terror Australis für Call of Cthulhu und Emissary Lost für Coriolis aus dem Hause Fria Ligan bzw. Uhrwerk. Terror Australis taucht außerdem in der Kategorie Best Setting erneut auf.

Unter Best Art, Interior taucht Invisible Sun auf, das außerdem noch für Best Setting und mit dem „Black Cube“ auch noch für Best Production Values nominiert ist.

Forbidden Lands und Ironsworn

In der Kategorie Best Cartography findet sich Forbidden Lands von Fria Ligan. Die Umsetzung dessen deutscher Version Die Verbotenen Lande hängt leider im Zusammenhang der ungewissen Zukunft des Uhrwerk Verlags noch in der Schwebe. Forbidden Lands findet sich allerdings noch in den Kategorien Best Production Values, Best Rules und Best Setting wieder.

Das Dark-Fantasy-Rollenspiel Ironsworn taucht in den Kategorien Best Electronic Book und Best Free Game / Product auf. Dieses auf der Apocalypse Engine (PbtA) basierende Spiel verspricht „Solo, Co-Op and Guided Play“, also Spielmodi mit und ohne SL sowie für Einzelspieler. Hier bekommt man also ein vielseitiges, hochwertiges digitales Produkt völlig kostenlos.

Dinosaurier und Träume

In der Kategorie Best Family Game / Product fällt Dinosaur Princesses ins Auge. Das Spiel stammt aus der Feder von Ardens Ludere, dessen Autor Hamish Cameron auch Der Sprawl entworfen hat. Dinosaur Princesses taucht außerdem ebenfalls unter Best Electronic Product auf.

Unter Best Game findet sich beispielsweise die Duologie Dream Askew/Dream Apart von Avery Alder und Benjamin Rosenbaum. Spiele von Avery Alder, wie Ein ruhiges Jahr, Der tiefe Wald oder auch Monsterhearts, gehören zu den relativ wenigen in dieser langen Liste, die bereits ihren Weg nach Deutschland gefunden haben oder in näherer Zukunft finden werden. Dream Askew/Dream Apart ist außerdem noch unter Best Setting aufgeführt.

PnPnews berichtete weiterhin über Uncaged, das für Best Electronic Product nominiert ist, Sandy Petersen’ Cthulhu Mythos for 5e aus der Kategorie Best Monster/Adversary und über den Podcast Asians Represent!, der in der Kategorie Best Podcast aufgeführt ist. Auch die Beiträge des Blogs Cannibal Halfling Gaming, der für Best Online Content nominiert ist, finden regelmäßig ihren Weg in unseren Webwatch.

In der Kategorie Product of the Year tauchen etliche der genannten Spiele/Produkte erneut auf.

ENnie-Preisverleihung am 2. August

Im Rahmen der Gen Con 2019 werden die Gewinner der Kategorien am 2. August bekanntgegeben. Traditionell gibt es dabei Gold-, Silber- und Bronzemedaillen zu gewinnen. Die Chance ist also hoch, einige der hier erwähnten Namen später auch unter den Gewinnern zu finden.

Auf dem YouTube-Kanal der ENnie Awards soll die Preisverleihung per Livestream übertragen werden.

Was glaubt ihr, welche Produkte das Rennen machen werden? Sind eure Favoriten dieses Jahres darunter? Welche Beiträge vermisst ihr? Lasst uns doch den einen oder anderen Kommentar da!

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei