PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

GamesRadar kürt Top Ten der besten RPGs 2019

3
0

Sucht ihr etwas Neues, das ihr ausprobieren könnt, oder neue Ideen für die alten Klassiker? Spannende Rollenspiele für ganze Kampagenen oder interessante Settings für One-Shots? Auf GamesRadar findest du eine Top Ten Liste der besten Pen & Paper Rollenspiele für 2019.

Diese Top Ten sollen mehr sein, als nur ein Retro-Rückblick in vergangene Zeiten. Es sind Abenteuer, die darauf warten, geschehen zu können, eine Einladung, neue Geschichten zu erzählen oder eigene Welten zu erschaffen. Sie sind eine Möglichkeit, alte Freunde zusammenzubringen oder neue Freundschaften durch glorreiche Siege und urkomische Misserfolge zu schließen. Die vorgestellten Rollenspiele nehmen ein wenig mehr Zeitplanung in Anspruch als andere. Aber diese Bemühungen werden mit unvergesslichen Geschichten belohnt. GamesRadar schließt nicht aus, dass sie oft besser werden, als man es sich vorstellen kann.

Die Top Ten

Platz 1
Dungeons & Dragons (5th Edition)
Die aktuelle Version des angeblich besten und bekanntesten Rollenspiels der Welt. Am Besten geeignet für Gruppen, die klassische Fantasy-Abenteuer mit einer Mischung aus erwürfeltem Kampf und Rollenspiel lieben.

Platz 2
Blades in the Dark
Herausragend gestaltete Dark-Fantasy-Ganovenabenteuer. Ideal für Spieler, die bereit sind, sich einem brillanten Spiel zu seinen eigenen Bedingungen zu nähern.

Platz 3
Feng Shui 2
Rasante cineastische Action mit übertriebenem Flair. Am besten für Action-Liebhaber, die mindestens fünfmal pro Sitzung sagen wollen: „Ich kann nicht glauben, dass das wirklich funktioniert hat!“

Platz 4
Bubblegumshoe
Teenagerspürnasen mit dramatischem Leben, aber immer cool. Das Beste, um eure eigenen High-School-Dramen zu leben, bei denen ihr die genialen Helden seid.

Platz 5
Star Trek Adventures
Verwandelt eure Rollenspielgruppe in eine Brücken-Crew. Ideal für Spieler, die gerne zusammenarbeiten und eine Sitzung mit den Worten „Captain’s Log: Sternzeit …“ beginnen wollen, ohne dass jemand durchdreht.

Platz 6
Fate Core
Schafft eure eigenen, von Geschichten getriebenen Welten. Ideal, um eigene und vorhandene Welten zu verändern und sich auf das Erzählen von Geschichten zu konzentrieren.

Platz 7
Dungeon World
Erzählfreundliches Fantasy-Spiel mit Entscheidungen, die so hart treffen wie die Monster, denen ihr dort begegnet. Bestens geeignet um euch in die Action zu stürzen und zu spielen, um herauszufinden, was passiert.

Platz 8
Starfinder
Abenteuer im Weltraum mit komplexen Regeln. Ideal für detailgetreue Weltraumabenteuer mit einem Hauch von Fantasy.

Platz 9
Fiasko
Jeder findet in Teilen heraus, wie die Dinge schief gehen. Am besten geeignet, um abscheulich schlechte Ideen mit lustigen Leuten durchzuspielen.

Platz 10
Numenéra
Fantasy folgt Sci-Fi in eine alte Welt, die auf neuen Ideen basiert. Ideal für wilde, seltsame Fantasy-Abenteuer, die sowohl dem Spielleiter als auch den Spielern narrative Kontrolle geben.

Fazit

Wie immer hängt es bei Rollenspielen davon ab, mit wem man spielt, um sagen zu können, wie viel Spaß man hat. Aber wenn ihr die Spieler und die Würfel zur Verfügung habt, sucht euch aus der obigen Liste einfach was aus. Wobei diese Liste der Top Ten subjektiv zu betrachten ist und sicherlich für viele anders zusammen gestellt wäre.

Hauptsächlich geht es in der Liste darum, die Vielfalt des Mediums Rollenspiel widerzuspiegeln. Verschiedene Spiele verkörpern dabei unterschiedliche Genres und Spielweisen. Auf jeden Fall sollte für fast jeden etwas Interessantes dabei sein. Andererseits hätte bestimmt der eine oder andere von euch die Top Ten anders aufgestellt, oder andere Systeme dazu genommen. Erzählt uns gerne in einem Kommentar davon!

0
Das könnte dir auch gefallen

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Eismann
Gast

Dafür, dass wir erst Mai haben…

Oli
PnPnews.de

Finds auch bissl komisch. Man hätte da auch einen Artikel machen können, der einfach ein paar RPG Empfehlungen abgibt. Ganz ohne Ranking und vor allem ohne die Angabe 2019.

Aus Sicht eines Webseitenbetreibers allerdings verstehe ich es ganz gut, warum man es genau so macht.

Luke Finewalker
PnPnews.de

Du sollst diese ganzen Spiele ja alle dieses Jahr noch spielen können. 😉
(Und kaufen natürlich.)