PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

HeroQuest – ein Klassiker kehrt zurück

1
8+

Eine Ankündigung von Avalon Hill lässt allgemein das Spielerherz höher schlagen. HeroQuest kehrt als Brettspiel zurück an die heimischen Spieltische. Aber natürlich nicht in der Form von damals, sondern in neuem strahlenden Glanz. Am 22. September 2020 brachte Hasbro den Klassiker als Crowdfunding wieder an den Start, aber leider ist das noch nicht überall ein Grund zur Freude.

HeroQuest, wertvolle Fantasy-Rarität

Das Brettspiel HeroQuest gilt als Urtyp des Dungeon-Crawling, wurde erstmals 1989 veröffentlicht und entsprang einer Partnerschaft zwischen Games Workshop und MB Spiele. Obwohl der Klassiker sehr beliebt war, wurde er nach dem Verkauf an Hasbro nur noch bis 1993 produziert und dann eingestellt. Heute gilt HeroQuest bei manchen als wertvolle Rarität.

Das Spiel basiert auf bekannten Fantasyrollenspielen und Tabletops. Allerdings treten hier keine Armeen gegeneinander an, sondern nur eine kleine Heldengruppe gegen eine überschaubare Anzahl von Gegnern. Jeder Spieler übernimmt einen Helden und wählt aus Barbar, Zwerg, Elf oder Zauberer, die alle unterschiedliche Fähigkeiten haben. Gemeinsam durchsucht man diverse Verliese nach Monstern und Schätzen.

Das Spielbrett ist ein Feld, auf dem mehrere Räume eingezeichnet sind. Das benötigte Mobiliar und die Gegner (dreidimensionale Figuren) werden situationsbedingt nach und nach auf das Spielbrett gestellt, das zu Beginn leer ist. Denn erst wenn man in einen Raum gelangt, sieht man auch was sich darin befindet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gerüchte und Lizenzfragen

Im Juli reichte Restoration Games die Unterlagen für ein Projekt namens HeroQuest Legacies ein, das auf dem alten Games Workshop und MB Spiel basiert. Dies veranlasste Geek Native zu der Spekulation, dass ein Relaunch des HeroQuest-Brettspiels bevorstehen könnte. Denn Restauration Games ist bekannt dafür, alte Spiele neu aufzulegen, wie z. B. Downforce, Unmatched, Fireball Island oder Return to the Dark Tower.

Aber HeroQuest neu aufzulegen scheint nicht so einfach zu sein. Wie man auf Dicebreaker betont, sind frühere Versuche, HeroQuest wieder zum Leben zu erwecken, mit Copyright-Ansprüchen in Konflikt geraten. Ein Versuch auf Kickstarter 2013 z. B. wurde von Moon Design Publications blockiert. Daher befürchteten viele, dass der Versuch einer Neuauflage zu einem Lizenzstreit mit vielen Anwälten führen könnte, aber soweit kam es dann nicht.

Denn Hasbro selbst legt HeroQuest neu auf und zwar als Crowdfunding auf der eigenen Seite Hasbro-Pulse. Auf dem extra dafür eingerichteten Twitter Account steht in der Beschreibung zu lesen, dass es als “Brettspiel voller Abenteuer in einer Welt der Magie” neu aufgelegt wird.

Das Crowdfunding

Am 22. September startete das Crowdfunding von Hasbro zum neu aufgelegten Klassiker HeroQuest und das mehr als erfolgreich. Nach nur einem Tag hatte es die Zielsumme von einer Millionen bereits geknackt und das Crowdfunding läuft noch bis zum 06.11.2020.
Dabei ist die Auswahl als Backer in diesem Crowdfunding nicht besonders groß. Es gibt nur zwei Pledge-Stufen, nämlich die des Heroic Tier für 99,99 $ und des Mythic Tier für 149,99 $.

Das Heroic Tier umfasst das Kernspielsystem von HeroQuest mit 71 äußerst detaillierten Charakter- und Möbelminiaturen, die allesamt aus 3D-Skulpturen bestehen. Außerdem 4 Bonus-Heldenminiaturen und 1 exklusive Miniatur, die nur während dieser HasLab-Kampagne erhältlich ist.

Das Mythic Tier umfasst das gesamte Heroic Tier-Angebot, sowie 2 Spiel-Erweiterungen, 2 weitere exklusive Figuren und alle verfügbaren Stretch Goals. Diese sind hier nicht ungewöhnlich, aber dennoch wollen wir sie euch kurz vorstellen. Freigeschaltet sind bisher der Warlord Hero von Shauna Nakasone, 6 zusätzliche Kampfwürfel und 2 zusätzliche Skelette. Offen sind noch 2 zusätzliche Goblins und das Quest Book von Stephen Baker mit dem Titel Prophecy of Telor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Versand von HeroQuest

Dieses Mal geht es nicht darum, euch darauf hinzuweisen, dass es teuer sein kann, Crowdfundings zu unterstützen, die euch die Artikel aus Übersee zusenden müssen. In diesem Fall wird es gar keinen Versand nach Deutschland geben. Zum Thema Shipping & Return steht eindeutig zu lesen, dass sie nur in alle US-Bundesstaaten, den District of Columbia, Puerto Rico, die US-Jungferninseln, Kanada und APO/FPO-Adressen versenden.

Das senkt zwar allgemein in Europa die Freude über dieses Crowdfunding, jedoch ist in manchen Social-Media-Kanälen immer wieder zu lesen, dass man die Hoffnung auf ein neues HeroQuest auch für Europa noch nicht aufgegeben hat. Und offenbar durchaus zurecht. Brückenkopf online hat auf eine Nachfrage bei Hasbros PR-Stelle erfahren, dass HeroQuest in Europa voraussichtlich ab 2022 verfügbar sein wird.

8+

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Oli

Man kann natürlich, wenn man das Spiel unbedingt und möglichst schnell haben möchte, zu einem Dienstleister gehen, der eine Versandadresse in den USA hat und das Paket dann weiterleitet.
Zu beachten ist hierbei, dass die Einfuhrumsatzsteuer (entspricht etwa der Mehrwertsteuer) bis zu einem Warenwert von 150€ zusätzlich hinzukommt (Zu den Porto und Dienstleistungskosten) und bei einem Warenwert von über 150€ noch eine Zollgebühr.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
1
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X