PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Monster Spotlight auf Bell of Lost Souls

0
0

Bei Bell of Lost Souls gibt es schon lange eine Kategorie die sich Monster Spotlight nennt. Dort nimmt man sich jede Woche ein neues Monster aus den Fantasy Welten von Dungeons and Dragons vor und stellt sie mal etwas genauer vor.

Monster Spotlight

Etwa alle zehn Tage gibt es auf Bell of Lost Souls ein neues Monster das sich dem Monster Spotlight unterziehen muss. Alles begann im November 2016 mit der Tarraske. Dieses Monster muss dem Vergleich mit einem Kaiju oder dem Tyrannosaurus Rex nicht fürchten, denn wenn es ein Monster gibt, das an der Spitze der Nahrungskette in Rollenspielen steht, dann ist es die Tarraske. Diese hat es zum Beispiel auch nach Pathfinder geschafft.

Zuerst einmal gibt es einen Einblick in das Wesen und den Hintergrund des jeweilig vorgestellten Monsters im Allgemeinen. Besondere Merkmale und Eigenschaften werden hervorgehoben und gegen andere bekannte Monster verglichen. Beschrieben wird es ab dem ersten auftauchen im Rollenspiel –was bei der Tarraske das Monster Manual II von 1983 der ersten Edition von Advanced Dungeons and Dragons war – bis zum aktuellen Stand.

Dabei wird zumeist in Bildern illustriert, wie sich das Monster verändert hat, aber auch wie es sich in der Größentabelle darstellt. Soweit vorhanden werden auch die Werte aus den verschiedenen Editionen in Tabellen angegeben und miteinander verglichen. Es muss nicht immer Veränderungen geben. Jedoch gibt es zumeist bei einem Wechsel der Editionen auch Anpassungen bei den Monstern und ihren Werten. Die ikonischen Eigenschaften bleiben jedoch zumeist erhalten, werden jedoch in neue Regeleditionen übersetzt.

Die verschiedenen Monster

Die Tarraske als das gefräßigste Monster in der Geschichte des Rollenspiels hat wie gesagt den Anfang gemacht. Seither steht dreimal monatlich ein neues Monster im Scheinwerferlicht. Einfache Monster wie Oger, Kenkus und Firbolgs mischen sich mit Thri-Kreen, Schleimen oder dem Kraken.

Dazwischen finden sich Besonderheiten wie die Kreaturen aus Stranger Things oder die Most Terryfiing Monsters aus der Zeichentrickserie D&D. Natürlich sind die oben aufgezählten Wesen nur ein kleiner Ausschnitt der Kreaturen, die bislang im Monster Spotlight thematisiert wurden. Aktuell werden die Imps als kleine Teufelchen vorgestellt, aber sicherlich wird es noch viele weitere Spotlights geben.

Immerhin sind die Monster Manuals aus den verschiedenen Editionen noch lange nicht fertig durchgesprochen. Und wie im Artikel zur Tarraske erwähnt wird, wird gerne den Wünschen der Leser entsprochen, falls sich jemand ein Monster Spotlight wünscht. Welches Monster würdet ihr denn gerne mal näher besprochen sehen?

0
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
X