PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Schreibwettbewerb für Lorakische Spielhilfen

0
Lesezeit: 2 Minuten

Wie auch schon in der Vergangenheit geschehen ruft der Uhrwerk Verlag ein weiteres mal zu einem Schreibwettbewerb auf. Diesmal geht es um das Rollenspiel Splittermond. Mit der Vorgabe: Lorakische Spielhilfen ist es der vierte Schreibwettbewerb seiner Art und bei den bisherigen Erfolgen sicherlich nicht der letzte.

Der Schreibwettbewerb

Mit einer Spielhilfe für Splittermond könnt ihr als Freunde des Pen & Paper Rollenspiels euren eigenen Beitrag zur Entwicklung des Hintergrunds schreiben. Für den Titel des so neu zu schaffenden Werkes ist Ruinen, Schurken, Götterdiener vorgegeben. Folgende Richtlinien sind dabei zu beachten:

Das Schriftstück sollte vier bis sechs Seiten umfassen. Dabei mindestens ein Bauwerk, einen Widersacher oder einen Kult enthalten, der für die Region typisch ist. Nutzen sollt ihr die Bücher Die Regeln und Die Welt, diese werden in dem Zusammenhang auch als bekannt vorausgesetzt. Um sich dem ausgesuchten Aspekt besser widmen zu können, sind auch die Regelwerke zu Ruinen & Paläste, Feinde & Schurken sowie Diener der Götter von Vorteil.

Prinzipiell ist es jedem Autoren gestattet, sich allen drei Aspekten zu widmen, jedoch müssen sie als einzelne Werken eingereicht werden, da sie auch einzeln bewertet werden. So kann pro Autor nur ein eingereichter Text gewinnen, egal wie hoch die Bewertung der anderen ausfällt.

Der Start des Wettbewerbs war quasi die Veröffentlichung des Artikels im Netz, folglich der 11. April 2019. Der Schreibwettbewerb wird bis zum 13. Mai 2019 laufen, die Verkündung der Gewinner voraussichtlich aber erst auf der Eulencon in Wesel erfolgen.

Die Bewertung

Auf der Splittermond Seite sind alle formalen Anforderungen an den Text aufgeführt, ebenso die Einsendemöglichkeiten. Die Jury besteht aus den bereits bekannten Autoren Jörg LöhnerzGiulia PellegrinoSimone Rabe und Stefan Unteregger. Ein fünftes Fanmitglied bestimmt das Splittermond-Forum per Wahl und stellt uns ihn oder sie dann sicherlich noch vor.

Neben den Formalia sind auch die Bewertungsaspekte wichtig, die in sich noch eine Gewichtung haben.

  • Abenteuerrelevanz (20%)
  • Idee und Ausgestaltung (20%)
  • Sprache und Struktur (20%)
  • Lorakische Stimmigkeit (20%)
  • Regelanwendung (10%)
  • Aufgabenerfüllung (10%):

Die Preise

Insgesamt werden die erste fünf Plätze des Schreibwettbewerbs mit einem Preis honoriert. Platz 1 bekommt eine nicht im Handel erhältliche, in rotem Leder eingefasste, limitierte Sonderausgabe von Splittermond: Die Magie. Die Plätze 2–3 bekommen eine limitierte HeinzCon-Edition in blauem Leder von Splittermond: Die Magie. Und die Plätze 4–5 erhalten ein signiertes Exemplar von Das Erbe von Kesh.

Jedes Buchexemplar kann auch gegen einen Warengutschein für den Uhrwerk Webshop umgetauscht werden, aber all das ist noch nicht das Interessanteste an dem Schreibwettbewerb. Der Uhrwerk Verlag behält sich die Veröffentlichung der Werke in Zusammenarbeit mit erfahrenen Splittermond-Redakteuren vor. Dabei ist es nicht zwingend den ersten Platz erreicht zu haben.

Wir sind gespannt, was so alles eurer Fantasie entspringt und welche Bereicherungen wir in Zukunft in der Welt von Splittermond erwarten dürfen. Vielleicht bringt der Schreibwettbewerb für die lorakische Spielhilfe etwas, das es im Hintergrund so noch nicht gegeben hat.

Quelle Website für Splittermond

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei