PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Shadowrun Megapuls vom 31.12.2018

0
0

Kurz vor Ende des Jahres kam nochmal ein letzter Novapuls für Shadowrun, dieser ist aber aufgrund der Menge an Inhalten vielmehr ein Megapuls. Dieser Megapuls führt die Welt von Shadowrun gleich auch in das Jahr 2081.

Berlin: Särge ohne Grenzen

Den Anfang macht die ehemalige Hauptstadt Deutschlands. Die Avalanche Group will auf Basis der japanischen Sarghotels transparente Mindpods von MCT als platzsparende Arbeitsplätze einsetzen. Diese Mindpods verfügen über ganz eigene RealSim-Technik, Nährstoffversorgung und Muskelstimulatoren für die Körperfitness. Wenn sich die armen Schweine besonders anstrengen, bekommen sie Belohnungen in Form von Upgrades wie besserem VR-Essen, virtuellen Kurzurlauben und den ganzen anderen Drek, den die armen Konzerndrohnen Tag für Tag ertragen müssen. Schon traurig, wenn sich 70 % deines Gehaltes in Form von virtuellem Schwachsinn äußert, oder?

Nürnberg: Weihnachtsmannmorde aufgeklärt

Natürlich brodelt bei diesem Thema immer die Gerüchteküche. In diesem Falle scheint es sich um ein “Familiendrama” zu handeln. Wenn du mich fragst, Chummer, dann stinkt die Sache zum Himmel, und da Weihnachten wieder vorbei ist, kräht auch kein Hahn mehr danach. Angeblich haben sich Halim Berger, Geschäftsführer der Agentur “Bescherung für Dich”, Jale Keiser, Tochter des ermordeten Weihnachts-Orks Evrim und Ismail Kerner-Khan, ein aufstrebender Star aufgrund von Erb- und Rechtsstreitigkeiten gegenseitig umgelegt. Ging wohl auch um einige zwielichtige Geschäfte. Ein Sicherheitsmitarbeiter, der Berger begleitet hatte, kam dabei wohl auch ums Leben. Aber du weißt ja: Was dir die Medien erzählen und was tatsächlich Sache ist, das sind zwei paar Schuhe.

Hamburg: Gründe für das Platzen der DeMeKo-Weihnachtsfeier

Ach ja, die “gute” alte DeMeKo-Weihnachtsfeier musste wohl platzen. Wie schade. Aber was steckt dahinter? Laut Insidern soll es bei der Generalprobe zu Streitigkeiten zwischen Musiklegende Del Tolson und dem japanisch-koreanischen Boyband-Star Kento Goto gekommen sein, bei denen auch die Fäuste flogen. Tolson landete wohl in einem Privatkrankenhaus und Goto hat sich seitdem in seinem Hotel verschanzt. Aber als wäre das nicht genug gewesen, hat das wohl die restlichen Künstlerinnen und Künstler in zwei Lager gespalten, woraufhin sich beide Seiten weigerten, miteinander zu arbeiten. Worüber sie sich stritten? Keine Ahnung, aber ich wäre bereit, ‘ne Stange Nuyen für das Video der Keilerei zu blechen!

Essen: Fatih Prince niedergeschossen

“Niedergeschossen” – ha! Ich habe schon Granatsplitter mit ‘nem Buttermesser aus dem Arm pulen müssen und die sprechen von “niedergeschossen”! Ihr kennt rein zufällig diese VR-Serie “Straßen aus Zucker”? Falls nicht, lebt ihr sicher hinter dem Mond, denn selbst wenn man sich den Unsinn nicht anschaut, hört man doch oft genug davon. Wie dem auch sei, Fatih Prince ist der große Star der Serie – und jetzt man hat mitten am hellichten Tage auf ihn geschossen. Ihm selbst passierte nichts, da seine Bodyguards sich vor ihn warfen. Einer von ihnen wurde getötet und der gute Prince wurde dann von einem gepanzerten Wagen extrahiert. Wer zum Teufel heuert solche Amateure an?!

Brandenburg: Vernichtender Schlag gegen Wjelkami-Terroristen

Natürlich muss man die Azzies wieder für irgendwas feiern. Ich frage mich ja bis heute, ob alle Leute blind, blöd oder einfach nur gekauft sind. Vermutlich eine ungesunde Kombination aus allen drei Dingen.

Jedenfalls haben Einsatzkräfte der Landesregierung zusammen mit Aztechnology mehrere Verstecke der Wjelkami-Terrormiliz gestürmt und das Hauptquartier der Terrorgruppe “befreit”. Bin mal gespannt, ob von denen demnächst noch was kommt, aber sich mit Aztechnology anzulegen ist nur solange spaßig, wie man sie an der Nase herumführen kann.

Berlin: Der Spion im Haus

Na, endlich hat’s die Leute mal in den Hintern gebissen. Die AR-Haustiere von Creative Minds, die zur DeMeKo gehören, haben eine Sicherheitslücke. Gut, wer von uns einigermaßen die Ohren ans Schattenland hält, weiß das schon seit Urzeiten. Aber jetzt hat man’s spitz gekriegt und herausgefunden, dass dabei alle Sensordaten der verlinkten Kommlinks und Heimsysteme ausgelesen werden konnten. Natürlich habe es keine Exploits der Lücke gegeben. Genausowenig wie unser Decker Zugangsdaten für mehrere schicke Häuser in Großhansdorf besitzt. Jemand Interesse?

So, aber bevor ich euch jetzt alles vorlese und kommentiere, schaut doch selbst mal rein und lest nach, was es Neues gibt!

0
Quelle Shadowrun 5-Seite
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei