PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Swords of the Serpentine – Charakterklassen vorgestellt

0
Lesezeit: 1 Minute

Pelgrane Press hat in ihrer News vom 14. Januar das Klassensystem zu Swords of the Serpentine vorgestellt. Vor kurzem, wie von uns berichtet, begann der Playtest des Sword & Sorcery GUMSHOE Systems.

Eher Sandkasten als strikte Klassen

Die Beschreibung innerhalb der News lässt zwei konkrete Aussagen zur Charaktererschaffung zu. Zum einen wird es ein Kaufpunktesystem geben. Zum anderen wird es zwar die zuvor bereits erwähnten Klassen geben, es wird sich jedoch um ein loses Klassensystem handeln.

Letztendlich hat der Spieler hier die Qual der Wahl. Will er lieber nur Fähigkeiten einer der Klassen Wächter, Dieb, Hexer oder Krieger lernen und dadurch einen Extra Kaufpunkt erhalten? Oder will er lieber die Fähigkeiten der Klassen mischen? Selbst gar keine Klassenfähigkeiten zu lernen ist möglich: Interessanterweise ist laut Pelgrane Press das die Wahl für auf sozialen Kampf spezialisierte Charaktere.

Unheimliches Glück oder doch lieber Korrumpierung?

Jede Klasse definiert sich hierbei durch einzigartige Investigatorenfähigkeiten. Die Bezeichnung Fähigkeit ist jedoch etwas allgemeiner gefasst. So gibt es traditionelle Fähigkeiten wie Wachsamkeit, die dem Wächer zugeordnet ist, jedoch auch Unheimliches Glück für den Dieb steht zur Wahl.

Für jede Fähigkeit gibt es 6 Skillränge. Mit Rang 0 kann man eine Fähigkeit gar nicht erst anwenden, während man mit Rang 5 zu einem legendären Meister seines Fachs gehört.

Wähle deine Verbündeten

In der News wird ebenfalls bereits angekündigt, dass es für Charaktere Zugehörigkeiten bzw. Loyalitäten geben wird, aber auch sogenannte geteilte Fähigkeiten. Dies soll die sozialen Fähigkeiten eines Charakters definieren. Dazu wurde eine weitere News zu Swords of Serpentine angekündigt, über die wir ebenfalls berichten werden.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei