PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Fahrplan zur Schließung von Google+

4
Lesezeit: 2 Minuten

Viele Mitglieder der Pen & Paper Communitys sind seit Jahren in Gruppen und Kreisen auf Googles sozialem Netzwerk Google+ beheimatet. Sie nutzen dieses gerne, da es Features bietet, die andere soziale Netzwerke vermissen lassen.

Im Oktober 2018 kam dann eine Meldung, die viele schockiert haben dürfte: Google+ soll geschlossen werden. Damals hieß es, die Schließung erfolge im August 2019. Diese wurde später dann vorgezogen, so dass die Schließung nun für den April diesen Jahres vorgesehen ist.

Nun hat Google, etwas versteckt, einen genaueren Fahrplan veröffentlicht, in dem ein paar genauere Angaben zum Ablauf der Schließung verkündet werden.

Der Zeitplan

  • 4. Februar 2019: Es können keine neuen Profile, Seiten, Communitys und Events mehr erstellt werden.
  • 4. Februar & 7. März: Google+ Kommentare bei Blogger werden am 4. Februar und auf externen Webseiten am 7. März entfernt. Alle Kommentare werden am 2. April gelöscht.
  • Die Google+ Login-Buttons werden in den kommenden Wochen nicht mehr funktionieren und teilweise durch den Google-Login ersetzt.
  • März 2019: Google+ Community-Besitzer und Moderatoren können ab Anfang März alle Daten mit größerem Umfang herunterladen. Diese Daten werden den Verfasser, den Text sowie die Fotos aller Beiträge in den Communitys enthalten.
  • 2. April: Alle Google+ Konten und Seiten werden geschlossen und es wird damit begonnen, die Daten zu löschen. Alle Fotos und Videos im Zusammenhang mit Google+ werden ebenfalls gelöscht. Fotos und Videos, die bei Google Photos gespeichert sind, werden nicht gelöscht.

Datenrettung

Mittels des Tools Google+ Exporter könnt ihr eure Daten aus eurem Profil herunterladen und in diversen Formaten abspeichern. Es stehen der Export der Daten nach Blogger, WordPress 4.x, WordPress 5.x oder als JSON-Datei zur Verfügung. Zu beachten ist, dass dieses Tool nur bis zu 800 Beiträge exportiert. Wer mehr zu sichern hat, kann dafür dann 19,99 $ in eine Lizenz investieren.

Auch Google selbst bietet zum Thema Export eine Lösung an.

Alternativen – oder das Leben nach Google+

Auch wenn die Schließung allgemein in G+ Communitykreisen bekannt ist, wird dort immer noch gepostet. Die deutschsprachige Community Rollenspieler etwa ist noch aktiv. Allerdings gibt es auch schon 2 entsprechende Gruppen beim relativ neuen Alternativanbieter MeWe.

Zum einen gibt es die Gruppe RPG DE (162 Mitglieder), zum anderen die Rollenspieler (deutschsprachig) Gruppe mit 136 Mitgliedern. Viele der Mitglieder dürften in beiden Gruppen sein. Meiner Meinung nach würde es Sinn ergeben, sich zusammen zu tun und eine starke, große Gruppe daraus zu machen. MeWe selbst ist ein sehr schönes Netzwerk, das sehr viel Wert auf den Schutz eurer Daten legt – das unterscheidet es eben von reinen Datenkraken wie Facebook, Google & Co. Allerdings kann es noch nicht wirklich große Aktivität nachweisen. Dennoch haben auch wir von PnPnews dort eine Seite eröffnet – man weiß ja nie. 🙂

Welche sozialen Netzwerke nutzt ihr und warum?

Neben MeWe und Google+ gibt es natürlich auch noch den Platzhirsch Facebook und weitere kleinere soziale Netzwerke und noch viel besser: Foren von Fans für Fans. Welche dieser sozialen Netzwerke nutzt ihr und warum? Gruppenzwang, Überzeugung? Wohin zieht ihr als zukünftige Ex-Google+ Nutzer um?

Schreibt uns eure Tipps und Meinungen dazu gerne in die Kommentare.

Quelle Bildquelle

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Teylen
Mitglied

Gibt es eine Möglichkeit eine MeWe-Seite anzulegen ohne zu bezahlen?
Jedes mal wenn ich es versuche, will es monatlich 2,99$

Ansonsten, ich nutze Facebook, Google+, MeWe und Twitter – in etwa dieser Reihenfolge.
Facebook bietet den Funktionsumfang von Google+ und mehr. Ebenso gibt es dort durchaus ausgezeichnete Gruppen.

Fenistair
Mitglied
Fenistair

Ich finde soziale Netzwerke schon interessant, ich habe sie nur gemieden, weil dahinter eben Konzerne stehen, deren Geschäftsmodelle darauf basieren den User zu “vergläsern” und die erhaltenen Daten in Geld zu verwandeln. Und damit habe ich einfach ein GROßES PROBLEM. Technisch fand ich Google+ immer einen Schritt besser als Facebook aber auch das habe ich nie wirklich benutzt wegen Datenkrake… MeWe hat macht ja erstmal einen guten Eindruck. Mal schauen ob ich mich darauf einlassen kann. Und letzten Endes müssen die sich auch erst beweisen, denn eine Finanzierung ohne Werbung stelle ich mir gerade in diesem Bereich sehr schwierig vor.