PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Feiertage im Rollenspiel

0
Lesezeit: 4 Minuten

Feiertage – freie Tage, toll!

Jeder von uns freut sich über einen freien Tag, ein verlängertes Wochenende oder gar die Ferienzeit zu Ostern oder Weihnachten. Aber welchen Sinn haben diese Feste wirklich? Und vor allen Dingen – warum sind Feiertage so wichtig, dass sie Zugang in unser liebstes Hobby gefunden haben?

Passend zum 1. Mai stellen auch wir uns dieser Frage und forschen nach, welche Feiertage uns verschiedene Rollenspiele zu bieten haben. Auf der Suche nach Antworten quer durch die Systeme stoßen wir auf Mystisches und Verrücktes, Skurriles und Spannendes. Manchmal aber auch Altbekanntes. Nichts davon wollen wir euch vorenthalten.

High und Low Fantasy

Beginnen will ich unseren Ausblick mit den großen und bekannten High und Low Fantasy Rollenspielen. In Systemen wie DSA, Dungeons and Dragons oder Midgard hat jeder Gott Tage, die ihm feierlich zugesprochen sind. In Aventurien z.B. gibt es feste und bewegliche Feiertage. Diese Tage werden dann je nach Gott anders bestritten. So halten in Midgard die Alben in Thame auch ihre alljährliche große Stadtversammlung ab, wenn der Thurionstid gefeiert wird, der höchste Feiertag des Gottes des Handwerks und der Händler.
Im Kalender von Harptos finden wir die freien Tage auf Faerun, während sich die Kategorie Holidays mit den Feiertagen der gesamten vergessenen Reiche befasst. Oftmals sind die Feiertage regional beschränkt, wie es z.B. auch bei Pathfinder der Fall ist.

Nach einem schönen Feiertag klingt Großmütterchens Küchenfest. Diesen Tag feiern in Splittermond die Sumpfgnome in Dakardsmyr zu Ehren von Oma Barka. Sie ist ein Teil der himmlischen Familie der Gnome und ihr zu Ehren werden Kekse mit eingebackenen Prophezeiungen gereicht.
Auch der Dreischwefeltag stellt ein besonderes Ereignis im Leben eines Sumpfgnoms dar. An diesem Tag, traditionell einem von der Familie gewählten Tag im 16. Lebensjahr des Gnoms, tritt er in die Erwachsenenwelt ein.
Jedoch sind dies spezielle Feiertage und der Lorakische Kalender von Splittermond hat diesbezüglich noch einiges mehr zu bieten.

Auch Mittelerde hat oft und viel Grund zu feiern. Dieser englischsprachige Kalender zeigt uns die wichtigsten Feiertage von Tolkiens Welt. Aber man kann sich der Frage nach den Feiertagen Mittelerdes auch lustig annähern. Beginnend mit der Frage nach Weihnachten befasst sich der Artikel auf Tor-Online damit, wie Feiertage überhaupt auf das Jahr verteilt sind und welche Religion hinter den Völkern steht.
Laut Tolkiens Auenlandkalender ist das höchste Fest der Hobbits das Julfest (Original: Yuletide), welches um den 22. Dezember gefeiert wird und zwei Hauptfeiertage – den 1. und 2. Jul – umfasst.

Aber es gibt noch ein weiteres System mit einem Imperialen Kalender. In der Welt von Warhammer Fantasy Roleplay gibt es auch jede Menge Feiertage und die gelten nicht immer nur für Zwerge. Dort fällt auf, dass hier der Kult um Sigmar und dem Todesgott Morr hochgehalten werden.

Gerade in diesem Bereich fällt auf, das viele Systeme die Religion der alten Germanen für sich adaptiert haben. Besonders Tage wie die Sommer- oder Wintersonnenwende sind dabei beliebt. Diese beiden Tage erscheinen in fast jedem Fantasy Rollenspiel vertreten.

Science Fiction

In Coriolis, der Dritte Horizont, gibt es drei großen Feiertage: die Zyklade, die Gründung und die Pilgrimaria. Die Zyklade findet am letzten Tag des aktuellen Jahres oder Zyklus statt. Die Gründung ist der Tag, den die Gläubigen im Gebet verbringen und in stiller Einkehr beenden. Die Pilgrimaria ist der richtige Tag, um eine Pilgerfahrt zu beginnen. Für jene, die ihre Pilgerfahrt bereits abgeschlossen haben oder nicht reisen können, wird der Tag verwendet, um der Toten zu gedenken.

In der Shadowhelix finden wir die Wicca, als eine Religionsform für Shadowrun. Sie bestimmt zu welchen Zeiten im Jahr Feierlichkeiten abgehalten und den Göttern gehuldigt werden muss. Jedoch finden wir dort auch die bekannteren Religionen wie z.B. das Christentum und den Islam und die dadurch festgelegten Feiertage.

In einer weit entfernten Galaxy gibt es noch mehr zu finden. Star Wars hat auch einen ganzen Katalog an Feiertagen, wobei diese Liste hier sich hauptsächlich auf den Bereich des Imperiums bezieht und sicherlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit erhebt. Doch auch republikanische Feiertage wie der Tag der Republik sind hier aufgelistet.

Gegenwärtige Welt

Systeme, die in unserer gegenwärtigen Welt spielen, sei es in der Gegenwart oder der jüngeren Vergangenheit, sind fast immer an die Religionen gebunden, die uns derzeit begleiten. Christentum, Islam, Judentum, aber auch Buddhismus und Hindusimus. Diese Religionen sind zumeist mit ihren bekannten Feiertagen vertreten und bekommen nur in Ausnahmefällen besondere Feste hinzugefügt. Dies gilt z.B. für die meisten Bereiche der World of Darkness.

Dazu gibt es immer noch Bereiche auf der Welt, die sich mit altem Glauben und alten Göttern befassen. Hier fällt natürlich besonders Scion als System auf, da man das Kind eines offenbar real existierenden Gottes spielt. Hier kommen so die Feiertage der verschiedensten alten Religionen zusammen.

Skuriles in der Welt der Feiertage

Einen ungewöhnlichen Ansatz um Feiertage ins Spiel zu bringen, finden wir bei James D’Amato. In diesem OneShot Podcast bespricht er sein Buch The Ultimate RPG Character Backstory Guide, das es dem Spieler ermöglicht einen eigenen Feiertag zu erschaffen, in dem man diesen auswürfelt.

Auch in der Rollenspielrunde von PnPNews Autor Tulljamadjin wurde man kreativ und erschuf gemeinsam ein eigenes Dorffest für seine Beyond The Wall Runde:

Jeden 1. September des Jahres werden große Feierlichkeiten zu Ehren der verstorbenen Ahnen abgehalten, die von den jetzigen Dorfältesten Organisiert und geleitet werden. Wieso es der 1. September ist, weiss man nicht mehr so genau, es gibt aber eine mythische Geschichte über Wildobin Hückschreck, einen der Ältesten, dem zugeschrieben wird, dass er die Hücken aus Mühlstädt vertrieben hat. Wer die Hücken waren, weiss man ebenfalls nicht mehr so genau, aber natürlich hat jeder da etwas zu zu sagen. Zum Sonnenuntergang findet eine große Andacht statt – es gilt als unhöflich, wenn man als Mühlstädter nicht daran teilnimmt. Deswegen nehmen natürlich möglichst alle Mühlstädter daran teil.

https://ruhrpottspieler.de

Was ist nun mit dem 1. Mai im Rollenspiel? Nun, einen Tag der Arbeit an dem man nicht arbeiten muss, zumindest in vielen Bereichen der gegenwärtigen Welt, gibt es in dieser Form in keinem Rollenspiel. Aber zumindest ist am 01.Mai 2019 Rollenspiel möglich, denn obwohl er in Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Belgien, Teilen der Schweiz und in vielen anderen Staaten ein gesetzlicher Feiertag ist, spielen darf man trotzdem.

Wie bereits im Text erwähnt, haben wir hier nur eine Auswahl an Systemen und Feiertagen getroffen. Das es noch viel mehr davon gibt, ist uns bewusst. Daher bitten wir natürlich darum, das ihr uns ein interessantes oder mystisches Kommentar zu Feiertagen im Rollenspiel hinterlasst, wenn euch etwas dazu einfällt.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei