PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Funcom kündigt Moons of Madness an

0
0

Am 26. März 2019 kündigten der Herausgeber Funcom und die Entwickler von Rock Pocket Games das Horrospiel Moons of Madness an. Es spielt in einer nicht allzu fernen Zukunft auf dem Mars. Dabei mischt Moons of Madness die wissenschaftliche Erkundung des roten Planeten mit der übernatürlichen Angst vor Lovecrafts Horror auf.

Ein Spiel um kosmischen Horror

Einige könnten Moons of Madness von früher kennen, da Rock Pocket Games bereits früher Material von einer Prototyp-Version in der Entwicklung gezeigt hatte. Nachdem Funcom an Bord gekommen war, brachten die beiden norwegischen Studios das anfängliche Konzept zu neuen Höhen. Ein erweitertes Gameplay brachte den erforderlichen Spielraum, um das Potenzial der Geschichte voll auszuschöpfen.

“Mit der Unterstützung von Funcom haben wir die Möglichkeit bekommen, all die Dinge zu tun, die wir mit dem Spiel und der Story machen wollten”, sagte Ivan Moen, CEO von Rock Pocket Games. „Moons of Madness ist ein internes Leidenschaftsprojekt von uns, an dem wir zwischen anderen Titeln für andere Verleger gearbeitet haben. Jetzt können wir uns voll darauf konzentrieren und all unsere kreative Energie hineinbringen, dass unser Traum wahr wird.”

Frei übersetzt

In Moons of Madness spielt man Shane Newehart, einen Techniker, der bei Invictus stationiert ist, einer geheimen Forschungsbasis der Orochi-Gruppe. Die geringe Sicherheitsfreigabe des Charakters bedeutet, dass man sich der Existenz eines geheimnisvollen, intelligenten Signals nicht bewusst ist, das als vom roten Planeten kommend erkannt wurde. Die Aufgabe besteht darin, die Stellung zu halten, bis das Transportschiff Cyrano eintrifft und ein neues Team mit sich bringt.

Bald tauchen erste Probleme in Form von seltsamen und ungewöhnlichen Rückschlägen auf. Wichtige Systeme funktionieren nicht richtig, das Gewächshaus ist mit einem merkwürdigen Nebel gefüllt und der Rest des Teams ist noch nicht von seiner EVA-Mission zurückgekehrt. Man beginnt, Dinge zu sehen und zu hören, die es nicht gibt. Visionen, Halluzinationen – oder irgendetwas anderes? Ist das noch die Wirklichkeit oder wird man bereits wahnsinnig?

Der Trailer zu Moons of Madness

Das Spiel knüpft an die Geschichte und Mythologie von Funcoms Secret World Legends an. Beide Spiele existieren in demselben thematischen Universum, aber die Spiele haben nichts miteinander zu tun. Secret World Legends zu kennen ist keine Voraussetzung, um Moons of Madness zu spielen.

Das Spiel wird voraussichtlich zu Halloween 2019 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

0
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei