PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

KeyForge nun erhältlich

0
Lesezeit: 1 Minute

Der amerikanische Spielehersteller Fantasy Flight Games hat nun die englische Version des Kartenspiels KeyForge veröffentlicht. Doch was ist Keyforge überhaupt?

Die Welt von KeyForge nennt sich “Der Schmelztiegel” und ist zusammengesetzt von zahllosen Welten. Offenbar spielen drei Große Häuser darin eine übergeordnete Rolle, doch über genaue Details schweigt man sich aus.

Das Spiel selbst wird als “Unique Deck Game” beworben, also als Kartenspiel mit einzigartigen Kartensätzen. Diese sogenannten Archon Decks sind keine zufallsbasierten Booster-Packs, wie man sie aus traditionellen Kartenspielen kennt, sondern bilden eine in sich geschlossene Mixtur. Diese soll sich in jedem Falle von jedem anderen Kartensatz unterscheiden, den andere Spieler erwerben können. Laut Herstellerangaben ist es diese Einzigartigkeit, die es nahezu unmöglich machen soll, jemals alle Karten zu besitzen. Anders als also Kartenspiele, die nicht “Unique” sind, haben diese Pakete immer gravierende Unterschiede zu den anderen Archon Decks, die im selben Regal stehen.

KeyForge fokussiert sich um diese Archon Decks, in deren Zentrum die “Archons” stehen und deren Gefolge, die mit ihnen in die Schlacht ziehen. Die Einzigartigkeit dieser Archons, gepaart mit ihren zugehörigen Karten bedeutet für den jeweiligen Spieler, dass gewisse taktische Kombinationen und Strategien nur ihm allein zur Verfügung stehen. Artistisch wird dies nochmal durch einzigartige Titel und Kartenrücken verdeutlicht, die dabei helfen, das eigene Deck von anderen zu unterscheiden.

Damit entfällt aber auch das Bauen eines eigenen Decks, da die Archon Decks ohne Booster-Packs auskommen, was somit auch bedeutet, dass manches Deck möglicherweise stärker ist als andere und somit den Kauf eines anderen Archon-Packs notwendig macht, sollte einem das eigene nicht zusagen. Fantasy Flight Games will jedoch alle Decks unter Beobachtung halten, um sicher zu gehen, dass keines davon zu stark ist und es im Zweifel mit einem Handicap versehen oder gar komplett zurückziehen. Wie das jedoch aussieht, erklärt der Hersteller nicht.

Quelle Homepage Produktseite

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei