PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Kingdom Hearts bekommt Brettspiel

2
Lesezeit: 1 Minute

Kingdom Hearts von Videospielhersteller Square Enix erfreut sich seit langer Zeit einer treuen Fangemeinschaft, die die Spiele sowohl auf stationären als auch auf mobilen Konsolen und Smartphones stets verfolgt hat. Doch nun wird es analoger: Die Spieleserie bekommt einen Brettspiel-Ableger.

Bewährtes Konzept

Dabei wird aber kein komplett neues System aufgezogen, sondern eines verwendet, das bereits bekannt ist: Games Workshops Talisman dient als Vorlage, um Talisman: Kingdom Hearts Edition zu realisieren. Dies wurde nun in einer Pressemitteilung bekannt, die Polygon aufgefangen hat.

Die Firma hinter der Herstellung ist aber nicht der britische Gigant mit Sitz in Nottingham, sondern der Konzern The OP (auch bekannt als USAopoly). Dieser produziert lizensierte Versionen von anderen klassischen Spielen wie Monopoly, Cluedo und Risiko auf der Basis von populären Settings wie Harry Potter, Game of Thrones und dem Marvel-Universum.

Talisman, das mittlerweile rund 35 Jahre alt ist und bereits in der vierten Edition zu haben ist, wird in seiner Kingdom-Hearts-Variante 2 bis 6 Spieler voraussetzen. Ihr könnt dann in den Rollen von Sora, Kairi, Riku, König Mickey und Goofy spielen.
Das Brettspiel wird drei Regionen besitzen (inklusive Orten wie Neverland und Traverse Town), einzigartige sechsseitige Würfel, eine Munny-basierte Währung und das bewährte Disney-Design.

Darum geht’s in Kingdom Hearts

Wer mit Kingdom Hearts nicht vertraut ist, hier eine Kurzfassung: In einer Parallelwelt treffen Disney-Charaktere auf Figuren aus Final Fantasy und The World Ends with You. Protagonist Sora sucht hier nach seinen Freunden und bewahrt dabei mehr als nur eine Welt vor der Dunkelheit. Charakteristisch für die Serie ist das sogenannte Schlüsselschwert, welches eine tragende Rolle in der umfassenden Handlung spielt.

Noch gibt es weder einen Veröffentlichungstermin, noch Informationen, ob das Brettspiel auch für den deutschen Markt erscheinen wird.

Quelle Polygon News

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Lavitz
Mitglied
Lavitz

Bin ich mal auf den Preis gespannt, die ganzen Lizenzen kosten bestimmt eine ordentliche Stange Geld.

Tulljamadjin
PnPnews.de

Das kann allerdings sein, Mittlerweile sind ja Brettspiele um die 100 Euro keine Seltenheit mehr.