PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Relikte und Ruinen: Neue Karten vom Donnerhaus

0
16+

Jeden Monat aufs Neue veröffentlicht das Donnerhaus ein Kartenpaket. Dieses Mal jedoch geht es nicht um malerische Kleinstädte oder verwunsche Haine. Das Thema der aktuellen Kartenreihe liegt ganz auf verlassenen Orten mit düsteren Geheimnissen und alten Relikten und Ruinen aus vergangenen Zeiten.

Dabei kommt die Vielfalt definitiv nicht zu kurz. Das Kartenpaket dieses Monats umfasst eine verlassene Burgruine, ein aufgegebenes Fort und einen vergessenen Tempel. Orte, die zum Erkunden einladen und Abenteuer versprechen. Doch mutig sollten die Entdecker auf jeden Fall sein. Denn jeder dieser Schauplätze kommt mit einer verhängnisvollen Geschichte.

Wer es eilig hat oder nur an wenigen Karten interessiert ist, der kann direkt bei DriveThruRPG zuschlagen. Für alle, die mehr als digitale Karten haben möchten, bereitet das Donnerhaus-Studio zur Zeit eine besondere Aktion vor. Im Rahmen einer Crowdfunding-Kampagne wird es möglich sein, viele der Karten sowohl digital als auch gedruckt zu erwerben. Details dazu folgen in Bälde. Bis zum Start der Kampagne stellen wir euch jedoch schon einmal das aktuelle Kartenpaket vor.

Von Spukgeschichten und Plünderern: Die Burgruine auf dem Felsengrat

Zahlreiche Geschichten ranken sich um die verfallene Ruine der Burg von Chambarrons. Von unheimlichen Gestalten wird berichtet, die des Nachts durch das verfallene Gemäuer streifen. Von Schatten, die sich hinter den geborstenen Fenstern des Herrenhauses bewegen. Und von unheimlichen Lichtern, die um Mitternacht über die Zinnen des geborstenen Tores huschen. Ist es nur das abergläubische Geschwätz der Einheimischen? Oder liegt ein dunkler Fluch auf der verlassenen Burg? Nur mutige Abenteurer können es herausfinden.

Die Burgruine ist ein klassisches Szenario für viele Fantasygeschichten. Mit der verfallenen Burg von Chambarron liefert das Donnerhaus eine Karte, die genau dieses Setting bedient. Sie eignet sich nicht nur als grausiges Spukschloss ,sondern auch als Schauplatz eines vergangenen Krieges.

Auf den Spuren des Krieges: Das aufgegebene Fort

Im schwelenden Konflikt zwischen Nationen kann das Schlachtenglück sich schnell wandeln. Mal gewinnt die eine Seite an Boden, mal die andere. Und wenn sich die Grenze verlagert, dann muss man ein ausgehobenes Bollwerk vielleicht aufgeben, um nicht von der Versorgung aus der Heimat abgeschnitten zu werden. Was aber hat die Bewohner dieses Forts bewogen es aufzugeben? Gab es eine Belagerung oder Schlacht? Oder kam einfach der Winter früher als gedacht?

Schauplätze in Kriegsgebieten sind bei weitem keine Rarität im Rollenspiel. Ob nun als Teil einer Spezialtruppe oder als Anführer einer Armee, das Thema wird gerne aufgegriffen. Mit der Karte des verlassenen Forts kann man solche Abenteuer auch gut dramaturgisch und grafisch unterstützen. Jannasaras Tagebucheintrag zur Karte bietet zudem noch eine kleine Kurzgeschichte über militärische Fehlentscheidungen und den Wert von Loyalität in Kriegszeiten.

Von alten Flüchen und verlorenen Schätzen: Der vergessene Tempel

Die Stufenpyramide Elù-Arin erhebt sich inmitten eines dampfenden Dschungels. Schwärme von Moskitos bedrängen den forschen Abenteurer, der sich auf die Suche nach den Schätzen machen will, die in den überwucherten Mauern schlummern sollen. Doch liegt in den Tiefen nur Gold oder hat es andere Gründe, warum dieser Ort vor langer Zeit verlassen wurde? Was hat es mit den seltsamen Glyphen auf sich und mit den Geschichten über einen alten Fluch der auf der Stätte liegen soll?

Jannasaras Tagebucheintrag zum vergessenen Tempel führt den Leser auf die Spur einer Expedition, die auf der Suche nach Antworten ist. Eine Situation, mit der sich vermutlich auch viele Rollenspieler identifizieren können. Eine Pyramide, überwuchert von Ranken und Schlingpflanzen? In ihren Tiefen vielleicht Schätze, vielleicht Wissen, vielleicht Verderbnis aus einer altvorderen Zeit? Ein Topos, der sicherlich nicht fehlen darf.

Relikte und Ruinen: Das Kartenpaket

Das Kartenpaket, bestehend aus den drei Kartensets ist ab heute auf DriveThruRPG erhältlich. Für jeweils 3,49 € erhält man hier sowohl die Karten in passender Auflösung für diverse Online-Rollenspielplattformen als auch eine PDF-Datei mit der Geschichte des Ortes und vielen weiteren Szenarioideen.

Wer Gefallen an den Karten findet und das Donnerhaus-Studio unterstützen möchte, kann sich auch ihrer der Patreon-Community anschließen. Dort können Kunden auch direkt Einfluss auf den Entwicklungsprozess nehmen, indem sie an regelmäßigen Abstimmungen teilnehmen. Außerdem gibt es Vorab-Informationen zu zukünftigen Projekten und regelmäßige Talkrunden. Zusätzlich sind die Kartenpakete über Patreon im monatlichen Abo günstiger als bei DriveThruRPG.

Wer nun also die gesamte Auflage der Donnerhaus-Karten, inklusive eines neuen Layouts, in digitaler oder gedruckter Version erwerben möchte, dem sei an dieser Stelle noch einmal das bevorstehende Crowdfunding ans Herz gelegt.

16+
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei