PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

REZI-Watch #52 mit DSA5, Fate of Cthulhu und Splittermond

0
3+

Ein neues Wochenende steht an und wir präsentieren euch eine weitere REZI-Watch. Wir wünschen euch allen viel Zeit und Muße, um das zu tun, was euch am Herzen liegt. Aber vielleicht habt ihr ja zwischendurch ein wenig Zeit. Dann mögt ihr mitunter in die eine oder andere Rezension eines bekannten oder neuen Werkes reinschauen und freut euch über unsere Lektürevorschläge.
Falls jemand von euch einen Blick zurück auf die Rezensionen der letzten Wochen werfen möchte – nur zu!

DSA5: Eiserne Flammen

Auf Ringbote ist in dieser Woche die Rezension zum Abenteuerband Eiserne Flammen für das Schwarze Auge erschienen. Das Abenteuer hat einen recht langen Weg hinter sich, da es erst als Teil einer Kampagne erscheinen sollte, dann als Roman. Schlussendlich ist es doch ein eigenes Abenteuer für DSA5 geworden und deswegen werden Inhalt, Layout und Aufmachung kritisch unter die Lupe genommen.

DSA: Über den Greifenpass

Wie auch schon in der letzten Woche gibt es bei Nandurion die Rezension zu einem alten Werk für Das Schwarze Auge. Dieses Mal wird Über den Greifenpass genauer in Augenschein genommen, ein Abenteuer, das bis heute noch als einsteigerfreundlich gilt und höchstens auf dem Papier gealtert ist.

Ironsworn

Was muss man machen, um heute nicht unter den vielen Fantasy-Rollenspielen unterzugehen, die derweil auf dem Markt sind? Reicht es, dass Ironsworn versucht, sich als Mischung aus Dark Fantasy und Indie zu präsentieren? Oder dass es sowohl als Solo- als auch Gruppenspiel und in einer spielleiterlosen Variante geeignet ist? Diesen Fragen geht die Rezension des PbtA-Spiels auf Gnome Stew auf den Grund.

Splittermond: Der Mertalische Städtebund

Auch bei den Teilzeithelden gibt es neue Rezensionen, dieses Mal zum Mertalischen Städtebund für Splittermond. In dieser Regionalspielhilfe geht es um das geeinte Königreich Mertalia, das seit über 200 Jahren aus einem losen Zusammenschluss unterschiedlicher Städte besteht. Diese erinnern grob an die Kultur und Klischees Italiens der Frühen Neuzeit und werden hier mal etwas näher beleuchtet.

SLA Industries: Cannibal Sector 1

Das Rollenspiel SLA Industries erschien Anfang der 90er Jahre und gilt als makaber-brutales und gleichzeitig satirisches System. Mit diesem Stil hob es es sich deutlich von der Konkurrenz ab und wurde schnell zum Kultspiel. Mit längerer Pause kam 2007 das letzte klassische Produkt dieser Reihe auf den Markt: Cannibal Sector 1. Aufgelegt mit neuem Schwung erschien es einige Jahre nochmal und auf Neue Abenteuer wird uns das Spiel vorgestellt.

Five Torches Deep

Manchmal hat man als alter Hase das Gefühl. dass in modernem Rollenspiel zu viele Alternativen stecken, während es für Neueinsteiger oft nicht begreifbar ist, was an reinem DungeonCrawl so interessant sein kann. Um diese Lücke in der Erfahrung zu schließen, gibt es nun Five Torches Deep von Sigil Stone Publishing. Es soll die besten Mechanismen aus D&D 5e, OSR und modernen Systemen vereinen und Cannibal Halfing Gaming stellt uns eine Rezension zu diesem Werk vor.

Fate of Cthulhu

Ein weiteres System, das uns auf Cannibal Halfling Gaming präsentiert wird, dreht sich um Fate of Cthulhu. Diese Rezension beleuchtet vor alle Dingen einen noch recht unbekannten Aspekt des Lovecraftschen Mythos: Zeitreisen. Wer wagt es, eine solche Reise zu begehen und zu helfen, das Schicksal um die Rückkehr Cthulhus zu ändern?

GeneFunk 2090

Auf Geeknative findet sich eine Rezension zu dem recht unbekannten Rollenspiel GeneFunk 2090. Dieses kam durch ein erfolgreiches Kickstarter-Projekt auf den Markt und hält seit erscheinen ein 5-Sterne-Rankimg auf DriveThruRPG. Was hinter dem System steckt und ob es diese Wertung auch verdient, könnt ihr jetzt nachlesen.

The Witcher RPG

Neben dem allseits bekannten Videospiel gibt es The Witcher seit einiger Zeit auch als Rollenspiel, das sogar schon in deutscher Sprache erschienen ist. Auf thetabletopalmanac hingegen findet ihr noch die Rezension zur englischsprachigen Ausgabe und wie es dem Helden Geralt im Rollenspiel so ergeht.

Dinosaur Princesses

Dinosaur Princesses aus dem Haus Ardens Ludere, ist ein Rollenspiel, für 3 bis 5 Spieler aller Altersgruppen, das 2019 den Silbernen ENnie für das beste Familienspiel gewann. Auf Gnome Stew gibt es dazu eine Rezension, die uns zeigen soll, wie interessant ein Spiel sein kann, das neben Rollenspiel eben auch zeichnerische Aspekte einfordert.

3+

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X