PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

REZI Watch#193 mit Spelljammer und Power Rangers

0

Nach der langen Woche geht es weiter mit der euch vertrauten wöchentlichen Zusammenfassung der verschiedensten Rezensionen aus aller Welt. Natürlich wünschen wir euch allen viel Zeit und Muße, um genau das zu tun, was euch am Herzen liegt. Aber vielleicht habt ihr ja zwischendurch noch ein wenig Zeit, um auf unserer Seite und natürlich auch hier ein wenig nach neuen Lektürevorschlägen zu suchen.
Und falls jemand von euch einen Blick zurück auf die REZI-Watches der letzten Wochen werfen möchte – nur zu!

Hunter: The Reckoning – 5. Edition

Die World of Darkness, auch WoD oder nWoD genannt, ist den meisten Horror-Rollenspielern ein Begriff. Neben Vampire und Werwolf gehören unter anderem auch Mummy, Hunter, Changeling, Sin-Eater und Deviants zu den Linien des Systems. Die Rezi auf Gnome Stew beschäftigt sich in dieser Woche jedoch mal nicht mit den Monstern, sondern mit den Jägern. Doch was fasziniert Spieler daran, in die Rollen von Wissenden, Sehenden zu schlüpfen? Vielleicht, dass es (fast) normale Menschen sind, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, gegen die Kreaturen der Nacht zu kämpfen, um die Menschheit zu verteidigen. Hunter: The Reckoning stellt in der Welt der Dunkelheit eine eigene Subkultur dar und bietet einen Einstieg zur Monsterjagd am Tisch.

Power Rangers RPG

Das Power Rangers-Rollenspiel ist auf der gleichnamigen Serie aufgebaut und basiert auf den gleichen Mechanismen wie GI Joe und Transformers. Spieltechnisch wird ein Haussystem namens Essence20 genutzt, das sich langjährigen Rollenspielern aber auch Anfängen schnell erschließt. Es leiht sich mechanische Konzepte aus d20-Spielen aus und fügt eine inkrementierende Würfelmechanik hinzu, die ähnlich wie Savage Worlds funktioniert. Dazu noch die passenden Sprüche der einzelnen Charaktere und typischen bekannten Gegener aus der Serie und schon ist man mitten im Spiel. Wie gut es funktioniert, könnt ihr in der Rezi auf Cannibal Halfling Gaming nachlesen.

Vier gegen die Finsternis

In dieser Rezi bei Würfelheld geht es um das Rollenspiel Vier gegen die Finsternis. In dem unter dem Titel Four Against Darkness bei Ganesha Games erschienenen Spiel geht es darum, sich eine Gruppe von vier Charakteren zusammenzustellen, Dungeonkarten zu zeichnen und mit Hilfe der eigenen Gruppe die Finsternis zu erforschen. Dabei läuft vieles nach dem Zufallsprinzip, denn man würfelt die meisten Positionen aus. Das gilt für die Räume, die man betritt, die Monster, gegen die man kämpft und die Schätze, die man anschließend findet. Und natürlich gilt es auch, Geheimnisse zu entdecken, Questen zu erfüllen, aber allem voran – zu überleben! Sowohl als Solospielvariante, aber auch im kooperativen Modus möglich.

D&D 5e – Van Richten’s Guide to Ravenloft

Das Ravenloft-Setting kennt man aus der 5. Edition bisher nur aus der Kampagne Curse of Strahd, die mit Curse of Strahd Revamped letztes Jahr eine überarbeitete Neuauflage erhielt. Bei dem dort bespielten Barovia handelt es sich um eine der sogenannten Domänen aus Ravenloft. In Van Richten’s Guide to Ravenloft wird Barovia ausführlich beschrieben, wahrscheinlich um die Domäne in die Gesamtheit Ravenlofts weiter einzubetten. Aber noch viele weitere Domänen werden in dem mehr oder weniger ausführlichen Guide beschrieben, ebenso wie besondere Hintergründe, Monster, Sub-Klassen und Lineages – Optionen, verstorbene Helden wieder zurückkehren zu lassen. Die Rezi auf Teilzeithelden sieht auf jeden Fall ein Fülle an kreativen Ideen in diesem Werk.

Classics – Grimmzahns Fallen

Neben den alten Werken des Schwarzen Auges hat Ulisses eine weitere Classic-Reihe im Programm. In dieser werden viele Rollenspiel-Klassiker aus vergangenen Zeiten in edlen Sammlereditionen neu aufgelegt. Das Hardcover beinhaltet die beiden ursprünglichen Softcover Grimmzahns Fallen und Grimmzahns Fallen Zwoooh. Dabei handelt es sich um eine universelle Rollenspielhilfe, die humoristisch aus der Feder des Trolls Grimmzahn (englisch: Grimtooth) das Thema Fallen angeht. Es stellt sich die Frage, ob das Buch nur für das Lesevergnügen geeignet ist oder ob man die dargestellten Fallen auch in ein Abenteuer einbauen kann, um die Charaktere zu fordern. Diese Rezi auf Ringbote versucht eine Antwort darauf zu geben.

D&D 5e – Spelljammer: Adventures in Space

Diese Rezi führt uns in dieser Woche wieder auf die Seite von RPG.net. Die Welt von D&D ist nicht, wie viele meinen, ausschließlich im Bereich Fantasy angesiedelt. Mit Spelljammer: Adventures in Space präsentiert man euch die Astralebene als einzigartige Kampagnenkulisse für Dungeons & Dragons. Sie ist die Heimat der Sterne und das Tor zum Himmel und steckt voller Aufregung und Möglichkeiten. Mit Hilfe von Magie können die Jammer die Ozeane von Wildspace überqueren, die silbrige Leere, die als Astralmeer bekannt ist, hinter sich lassen oder zwischen den Welten des D&D-Multiversums hin- und herspringen. Um in diese Welt eintauchen zu können, gibt es das Starterset mit vier Regelbüchern. Diese enthalten alles, was man braucht, um Abenteuer und Kampagnen in den sternenklaren Reichen von Wildspace und Astral Sea durchzuführen.

Cthulhu – Einstiege ins Entsetzen

Auf Orkenspalter TV stellt man uns mit Einstiege ins Entsetzen ein Einsteigerspiel für Cthulhu vor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

D&D – Monster des Multiversums

Brettspielblog präsentiert uns eine Rezi des neuen Monsterhandbuchs II für D&D.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Ihr vermisst eine aktuelle Rezi, die ihr auf anderen Seiten gefunden oder vielleicht sogar selbst geschrieben habt? Lasst uns gerne einen Kommentar da oder reicht sie uns für die nächste Ausgabe ein!

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
PnPnews.de
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
X
X