PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

D&D Adventure Begins – Brettspiel als Rollenspiel-Einstieg

2
7+

Brettspiele und Rollenspiele müssen sich nicht ausschließen. Viele große Brettspiele bieten genügend Möglichkeiten zum Rollenspiel oder lehnen sich an Rollenspielsysteme an. Es gibt aber auch Brettspiele, die auf Rollenspielen basieren, wie zum Beispiel das DSA-Kartenspiel Aventuria. Im Oktober kommt mit D&D Adventure Begins ein Brettspiel heraus, das auf Dungeons & Dragons basiert und den Einstieg für Rollenspielneulinge erleichtern soll.

Dungeoncrawl in Brettspielform

Im Prinzip handelt es sich bei D&D Adventure Begins um einen Dungeon Crawl. Jeder Spieler schlüpft in die Rolle eines Charakters. Am Anfang suchen sich die Spieler dann einen Bossgegner aus und erstellen darauf basierend mit vier unterschiedlichen Umgebungen einen langen Dungeon. Am Ende wartet der Boss und dazwischen müssen sich die Spieler den Zwischenbossen stellen. Auf dem Weg dorthin gilt es noch weitere Monster zu bekämpfen aber auch andere Hindernisse zu überwinden. Als Belohnung winken Gold und spezielle Items. Der Weg selbst ist dabei sehr linear, es gibt nur zwei Abzweigungen pro Umgebung, die stets zu einem Kampf führen und anschließend wieder auf den Hauptpfad zurückführen. Am Ende wartet dann der schwere und herausfordernde Bosskampf.

D&D Adventure Begins ist dabei ein kooperatives Spiel für zwei bis vier Spieler. Die spielbaren Charaktere selbst basieren auf vier verschiedenen Klassen aus Dungeons & Dragons. Zur Auswahl stehen Barde, Kämpfer, Schurke und Zauberer. Zu Beginn darf aber jeder Spieler seinen Charakter noch einmal individualisieren. Es gibt verschiedene Auswahlmöglichkeiten für Aussehen, Ausrüstung, Charaktereigenschaften und Fähigkeiten, sowie Angriffsmöglichkeiten. Damit bestehen also einige Möglichkeiten eigene Charaktere in D&D Adventure Begins zu spielen. Die Spieler starten jeweils auf Level 1, können aber mit Gold aufsteigen.

Mechanische Kämpfe und interessantes Rollenspiel

Da D&D Adventure Begins auf Dungeons & Dragons basiert verwundert die Betonung der Kämpfe wohl kaum. Die Hindernisse bieten dafür aber Potential für Rollenspiel. Dort müssen die Spieler Aufgaben erledigen, Entscheidungen treffen und Pläne schmieden. Das Spiel selbst ermutigt Spieler das rollenspielerisch auszuprobieren. Zusätzlich sollen Aktionen der Charaktere, zum Beispiel besondere Angriffe, kreativ beschrieben und erklärt werden. Das Spiel bietet also schon mehr als nur ein mechanischer Dungeon Crawl. Wer mehr über die Regeln und Materialien herausfinden möchte, kann das offizielle Erklärvideo ansehen. Einige detailliertere Bilder sind auch hier zu finden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

D&D Adventure Begins: Guter Rollenspiel-Einstieg?

Wizards of the Coast will mit D&D Adventure Begins Neulinge ins Rollenspiel einführen. Der Mix aus Brettspiel-Mechaniken und Rollenspiel-Prompts soll dabei helfen. Wer sich das Spiel gleich vorbestellen möchte, kann das für 24,99 $ tun. Auf Amazon kommt noch ein Porto von 9,13 $ dazu. Erscheinen soll es dann offiziell am 1. Oktober 2020.

Was haltet ihr von D&D Adventure Begins? Das ist ja bei weitem nicht das erste und einzige Brettspiel dieser Art. Welche kennt und liebt ihr? Und bei welchem Brettspiel baut ihr auch manchmal Rollenspiel ein? Schreibt es uns in den Kommentaren!

7+

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
twincast

Mechanische Kämpfe und interessantes Rollenspiel

Das Beispiel bei 4:40 gesehen? Nein. Einfach nur nein.

Und abgesehen von den – stark vereinfachten und auch nicht gerade taufrischen – D&D-Kämpfen ist es durchwegs altbackenes Brettspieldesign wie vor achtzig Jahren. Ich wär ja durchaus an einem Spiel in der Richtung für zwischendurch interessiert, aber noch hat mich kein Vertreter abgeholt, und dieser tut es erst recht nicht. Schön, wenn es Leuten tatsächlich als Brücke zum Rollenspiel dienen sollte, aber für mich ist es nix. Und apropos Dungeon-Crawl, FFG will ja nächste Woche zwei neue Spiele ankündigen – ich hege einen Funken Hoffnung, dass eines davon der (angeblich ausgesprochen ambitionierte) Quasi-Nachfolger (selbe Welt, ähnliches Konzept, anderer Name) zu Descent 2e (R.I.P.) ist, der die letzten paar Jahre ungeachtet des bei FFG vorherrschenden Fokus auf Lizenzspiele in Entwicklung gewesen sein soll – vorausgesetzt, er ist nicht im Zuge der Sparmaßnahmen von Asmodee in ca. den letzten zwölf Monaten ebenfalls dem Rotstift zum Opfer gefallen. Wäre zwar wahrscheinlich eher weniger für zwischendurch geeignet, aber mir wär’s recht.

twincast

U~und offenbar wurde durch die Inhaltsabgabe für den zweiten Terrinothroman im Februar bereits eine neue Edition von Descent geleakt. (Mittlerweile wurde der Abschnitt gelöscht.) Anscheinend mit einem anderen Untertitel als bei den ersten beiden Editionen, aber doch “Descent” wie eh und je. Von Co-op-App-Integration kann man wohl garantiert ausgehen, aber hoffentlich ist erstens die (DRM-verseuchte) App nicht zwingend erforderlich und zweitens immer noch ein Overlord-Modus vorhanden. Füllt zwar nicht die Brettspiel-mit-Dungeon-Crawl-Charakter-für-zwischendurch-Lücke, aber im Zweifel ist’s mir eh lieber.

Edit: Also der Roman kommt im Februar. Das Spiel wohl auch. Der Leak war Anfang Juli.

Zuletzt bearbeitet 2 Monate zuvor von twincast
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
2
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X