PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Dieseldrachen – Eine Vorstellung

1
0

Stellt euch vor, es ist das Jahr 1926. Wir haben die goldenen Zwanziger mit all ihrer Technik und ihrer Ästhetik. Gemacht? Gut. Jetzt addiert eine ordentliche Portion Fantasy dazu. Orks, Elfen, Trolle, Zwerge, Magie, Drachen. Das ganze Paket. Und jetzt noch etwas Dieselpunk. Moment, Dieselpunk? Richtig, denn dieser ist bezeichnend für die Welt von Dieseldrachen von Marc Söker. Diese bunte Mischung aus Fantasy und fiktiver Technik mag zuweilen an das Videospiel “Arcanum: Von Dampfmaschinen und Magie” (Englisch: “Arcanum: Of Steamworks and Magicka Obscura”) oder an das futuristischere “Shadowrun” erinnern, doch ist es diese Mischung aus analoger Technologie und Fantasy-Elementen, die ihren ganz eigenen Charme an den Tag legt.

Sei es, dass ihr als peitschenschwingende Archäologen Mumiengräber öffnet oder gegen Nazis aus dem “Arianischen Reich” kämpft – all dies geschieht auf der Bühne, die sich Vampire, Werwölfe, fliegende Schlachtschiffe und unterirdische Eisenbahnen teilen. Wo also magische Artefakte und Roboter auf Schreibmaschinen, Orks in Trenchcoats, Revolver und Zeppeline auf Maschinengewehre und Radios treffen ist erfahrungsgemäß jede Menge Raum für verrückte und einzigartige Abenteuer.

Schneller Einstieg

Die Macher hinter Dieseldrachen werben auf ihrer Homepage mit einem einfach zugänglichen und schnell verständlichen System, das bewusst Klischees wie das oben genannte Reich verwenden, damit die Spieler sich nicht lange mit den Hintergrundinfos über die Welt aufhalten müssen. Und seien wir ehrlich: Ob das Reich nun so oder anders heißen würde, wenn der Nazi-Stempel einmal fällt, wird es ohnehin einerlei, da jeder weiß, womit er es zu tun hat. Man nimmt also diese bewussten Anspielungen, um eine ganze Ecke an Hintergrundinfos einzusparen, wie sich das am Ende auf die Hintergrundinformationen über diese Welt äußert, bleibt abzuwarten. Die Macher versprechen aber genug Überraschungen.

Mit Dieseldrachen führt man das sogenannte EKSES-Würfelystem ein. EKSES steht für “Es kann so einfach sein”. Dieses System verwendet drei Würfel, die sowohl bei Fähigkeiten, Zaubern und auch Kämpfen zum Einsatz kommen. Zwei Würfel bilden dabei Attribute und Fähigkeiten der Charaktere und der dritte einen Hilfswürfel, der sich nach der Kreativität der Spieler richtet. Je kreativer der Spieler, desto höher fällt der Hilfswürfel aus.

So viel Fantasy steckt drin

Die Welt von Dieseldrachen kennt dutzende Völker. Minotauren, die in alten Ruinen umgehen, Drachen, die Jagd auf Flugzeuge machen, Untote und Dämonen, sowie Nymphen kennt die Welt ebenfalls. Und als Spieler darf man eines von sieben Völkern wählen, zu denen der eigenen Charakter gehört – und diese können aus fast jeder Nation und allen Kontinenten kommen. Reine Elfennationen oder Zwergenreiche existieren nicht mehr, was also einiges an Möglichkeiten eröffnet und auch die Charaktererstellung nicht allzu sehr einschränkt.

  • Elfen – Typisch lange spitze Ohren, sind größer und schlanker als Menschen und altern auch langsamer.
  • Goblinge – Winzige grüne Gestalten mit großen Ohren und Reißzähnen.
  • Halblinge – Sehen aus wie sehr kleine Menschen. Mit ihren 1,30m – 1,40m zählen sie mitsamt den Goblingen zu den kleinsten Völkern. Sie sind meist zierlich.
  • Menschen – Die vorherrschende Spezies von Georas.
  • Orks – Ein Volk von Kriegern, mit Muskelmasse und Temperament. Ihre groben Gesichtszüge weisen neben dem typisch grimmigen Blick auch spitze Ohren und Hauer auf und besitzen eine dunkelgrüne Haut.
  • Trolle – Sind über zwei Meter groß und sie ähneln den Orks durchaus, doch haben sie zusätzlich noch Hörner in verschiedensten Formen. Bei Trollfrauen können diese so winzig ausfallen, dass sie gar nicht erst hervorkommen.
  • Zwerge – Sind kleiner als Menschen, kräftiger gebaut und behaarter. Bärte sind – wie sollte es anders sein – ein Statussymbol, wenngleich dies mittlerweile eine sterbende Tradition bildet, weshalb die Bärte zunehmend kürzer und praktischer ausfallen.

Die Welt teilt sich in mehrere Kontinente auf: Terra, Novia, Sukatar, Khemei und Incognita. Während Terra unserem Europa ähnelt, bildet Novia die Neue Welt. Sukatar ist zum größten Teil von Wüste oder Dschungel bedeckt und ist daher vergleichbar mit dem Orient und Asien. Die Steppen von Khemei und die Dschungel Incognita sind weitestgehend unerforscht und bieten daher Stoff für mutige Expeditionen.

Natürlich sind die Kontinente in Staaten aufgeteilt, die ganz bewusst an reale Länder angelehnt wurden. Dies sind die Nationen von Terra:

  • Das Commonwealth Lhut entspricht dem Großbritannien des 19. Jahrhunderts, inklusive Jack the Ripper, Dr. Jeckyll & Mr. Hyde und Sherlock Holmes.
  • Das Imperium von Terra ist vergleichbar mit der Weimarer Republik. Das Kaissrreich steht jedoch im Schatten seines ehemaligen Ruhmes.
  • Das Arianische Reich im Westen ist das Equivalent zu Nazi-Deutschland, in dem seit kurzem an mehreren Fronten Krieg ausgebrochen ist.
  • Das im Süden gelegene Arlance ist vergleichbar mit Frankreich im Widerstand.

Dies sind die Nationen von Novia:

  • Die Nowjetunion und die Freien Staaten bilden eine Art Kalter Krieg, genauso wie es möglich ist, dass Nord- gegen Südstaaten kämpfen.
  • Die Insel im Nordosten ist Jacuscco, Heimat der Goblinge und Schlupfwinkel für Luftpiraten.

Und dies ist Sukatar:

  • Rajadhan, ein Dschungelreich, vergleichbar mit Indien.
  • Imperial West-Akisbar, eine Art Kolonialafrika..
  • Das Kaiserreich Yangmai ist eine Art elfisches Japan.
  • Im Gebirge von Shangri-La üben sich die Trolle in alten Kampfkünsten.

Konflikte überall

Das Thema des Konfliktes scheint allgegenwärtig. Nicht nur, dass die konstante technologische Revolution alte Traditionen verdrängt, auch ist dies für jede Nation ein eigenes Thema. Während das Commonwealth Lhut mit seinen modernen Flugzeugen die neue Technologie begrüßt, hat das traditionsbewusste Imperium eher Schwierigkeiten, sich von seinen antiken Dampfmaschinen zu trennen und die Erinnerungen an alte, ruhmreichere Tage zu begraben. Im Kaiserreich Yangmai begehren derweil aufständische Samurai auf und im Dschungel von Königreich Rajadhan erwachen alte Tempel zu neuem Leben. All diese Entwicklungen – und natürlich noch viele mehr – bieten mehr als genug Gelegenheiten für jede Menge Helden, um diese Welt zu beeinflussen. Wie sagt man so schön? Dem Mutigen gehört die Welt! Also auf in die Welt von Dieseldrachen!

Das 169 Seiten starke Dieseldrachen Schnellstarter Buch & div. Dokumente sind derzeit als PDF kostenlos downloadbar.

0
Quelle Dieseldrachen Homepage
Das könnte dir auch gefallen

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Kreggen
Mitglied

Klingt interessant. 500 Seiten Schnellstarter ist ja mal ne Hausnummer. Schau ich mir mal an.