PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Feedback und Bilder zur neuen Rollenspiel-Convention in Essen

1
Lesezeit: 6 Minuten

Der Testlauf der neuen Rollenspiel-Convention in Essen im Unperfekthaus (wir berichteten) ist am letzten Sonntag dem  25.11.2018 erfolreich über die Bühne gegangen.

Hier wollen wir euch Bilder und Feedback der Teilnehmer präsentieren. Vielleicht bekommt ihr ja Lust die Folgeveranstaltung in 2019 zu besuchen. Termin und neuer Name wird euch bald bekannt gegeben.

Jean-Michel (Orga-Team): Die Idee, eine eigene Rollenspiel-Convention im Ruhrgebiet anzubieten, enstand eher als kleiner Scherz innerhalb unserer WhatsApp-Gruppe, die zu dem Zeitpunkt auf über 100 Leute angewachsen war. Die WhatsApp-Gruppe hatte ich damals gestartet, um Rollenspieler aus dem Ruhrgebiet schnell vernetzen zu können, um z.B. OneShots zu organisieren und sich zu regelmäßigen Stammtischen zu treffen. Tina, die damals noch als Veranstaltungs-Managerin des Unperfekthauses angestellt war und heute für Uhrwerk tätig ist, griff die Idee auf und startete eine erste Orga-Runde.

Die Idee nahm mehr und mehr Gestalt an und so entschieden wir uns dafür, einen Testlauf für so eine Convention zu starten. Abhängig von den Teilnehmerzahlen, wollten wir dann für 2019 eine richtige Con mit noch mehr Verlagen und Ausstellern anbieten.

Am 25.11.2018 war es dann endlich soweit: 19 Spielleiter hatten sich bereit erklärt, Spielrunden vormittags und nachmittags zu leiten. 2 Spielleiter haben leider kurzfristig abgesagt, aber für die 15 von 17 ausgehängten Runden konnten Spieler gefunden werden. Insgesamt besuchten knapp 70 Teilnehmer die Convention, was für uns ein toller Erfolg war. Im Großen und Ganzen lief auch die Organisation bis auf kleinere Fehler (ich hatte 2 Runden zu früh ausgehangen) sehr gut.

Als wir alle Spieler und Spielleiter zusammen gebracht hatten, konnten Tina und ich sogar mit zwei Nachzüglern eine Runde Ein ruhiges Jahr von System Matters spielen, was ohne Spielleiter auskommt. System Matters war ohnehin  als Verlag mit einem eigenen Stand dabei und das Spiel hat mir so gut gefallen, dass ich es nach der Runde bei ihnen gekauft habe.

Dann konnte ich mich etwas bei der Lesung von Jan-Tobias Kitzel entspannen, der aus seinem Roman Orks weinen nicht vorlas. Danach hing ich noch die Nachmittags-Runden aus und erinnerte die Spielleiter daran zum Finale zu kommen, damit die Spieler nahtlos in die zweite Runde des Tages wechseln konnten.

Tina gab mir dann für den Rest des Abends frei, sodass ich sogar noch eine Runde Over the Edge bei Volker mitspielen konnte. Danach folgten noch ein paar Feedback-Gespräche  und ich konnte mich geschafft aber glücklich auf den Heimweg machen. Auf die Con im nächsten Jahr freue ich mich schon sehr und hoffe, dass wir uns noch etwas vergrößern können.

Besucher der Test-Con haben durchweg positives Feedback gegeben:

Jezz: Am letzten Sonntag ging die Was-ne-Con-werden-will-Con zum ersten Mal an den Start und dutzende Rollenspieler folgten dem Ruf nach Essen und ins Unperfekthaus. Im Vergleich zur RPC oder der Dreieich Con planten wir eine kleine, familiäre Veranstaltung von Fans für Fans im Ruhrgebiet und wir waren durchweg erfolgreich.

Spielrunden über den Vor- und Nachmittag verteilt, Lesungen von deutschen Autoren, Spielleiterbesprechungen und der Verkauf von Rollenspielbüchern und Zubehör beschäftigten jeden im Haus über Stunden hinweg. Unterschiedliche Systeme, neue und alte Welten, erfahrene Spieler, Spielleiter, aber auch Neulinge trafen aufeinander und gingen zufrieden und in freudiger Erwartung für das nächste Jahr wieder nach Hause. Die persönliche Resonanz vor Ort, aber auch die Kommentar-Wand in der Vorhalle, sowie die Rückmeldungen über die Internetforen, war überwältigend und beweisen das wir auf dem richtigen Weg sind.

Auch unsere Location war gut gewählt. Von überall aus dem Pott erreichbar, egal ob mit dem Auto, dem Zug oder zu Fuß, war das Unperfekthaus der Anlaufpunkt für Rollenspieler und dank des Sonntages gab es auch genügend Parkplätze in der Umgebung. Die Halle mit dem Orga Tisch war ab elf Uhr kaum noch zu überblicken, so viele Personen standen im Raum, aber dank der perfekten Vorarbeit gelangte jeder zu den Anmeldungen und in die Gruppe seiner Wahl.
Überhaupt wurde das Unperfekthaus von den Besuchern gut angenommen. Seine gemütliche Atmosphäre, eine Getränkeflatrate im Eintrittspreis und das Buffet wurden durchweg gelobt.

Fazit: Die Was-ne-Con-werden-will-Con wird eine Con und gehört auf jeden Fall als feste Institution ins Ruhrgebiet.

Volker: Wie war “Was ‘ne Con werden will 2018”? Google (Android 9.0 Pie)

1) Die Örtlichkeit – das Unperfekthaus in Essen bietet viel Platz und Essen- u. Trinken-Flatrates für das leibliche Wohl.

2) Die Orga – tolle Kommunikation im Vorfeld und während der Con. Danke an Tina Giesler und Jean-Michel Fenske

3) Der Schatten des Dämonenfürsten bei Daniel Neugebauer spielen und dabei Infernal Teddy und Don Kamillo aus dem Tanelorn Forum persönlich kennenlernen dürfen. Danke für die lustige Runde, natürlich auch an Felix und Sebastian.

Bildergebnis für emoticon thumbs down png1) Die Seelenfänger Runde war zu schnell voll! Google (Android 9.0 Pie)

2) Die eigene Leistung als erstmalige Con-SL (viel zu nervös und viel zu viele Fehler) Vielen Dank an die geduldigen Mitspieler(innen) Chrissy, Andi, Glauco und Jean-Michel! Vorsätze für’s nächste Mal:

1) Üben, üben, üben!

2) Einen Platz in einer Fate Runde ergattern

3) Selber Fate anbieten. Google (Android 9.0 Pie)

Fazit: ️️️️️Google (Android 9.0 Pie)Google (Android 9.0 Pie)Google (Android 9.0 Pie)Google (Android 9.0 Pie)Google (Android 9.0 Pie)

Tony:   Also zuerst hatte ich totales Lampenfieber… doch kaum waren wir am Spieltisch hab ich gemerkt: Yeah, die haben echt Lust auf Dungeons and Dragons und sind super happy darüber, dass jemand eine Runde dazu anbietet. Danach war alles Lampenfieber vergessen, die ganze Vorarbeit mit Dungeon vorzeichnen hatte sich total gelohnt. Auch vom geplanten Zeitrahmen waren wir super drin – und das obwohl wir 1,2 mal ein paar Minuten über was anderes gequatscht hatten. Vor Allem hatte mich zum Schluss gerührt, dass einer meiner Spieler meinte “Das war genau das, was ich auf der Con gesucht habe, danke Dir so vielmals”. Jetzt überlege ich ernsthaft, ob ich nicht nächstes mal doch wieder etwas klassisches auf einer Con auflegen sollte – am Anfang war ich erst eingeschüchtert darüber, dass nur so viele neue Systeme angeboten wurde und von der Orga der Kommentar kam “lieber ausgefallenere Sachen”. Mal sehen, andererseits habe ich viele Kickstartersachen, die ich bald bekomme… aber da sind auch D&D Unterwasserabenteuer dabei Google (Android 9.0 Pie)

Peter: Ums mal direkt vorweg zu nehmen: Die Con war in meinem Augen ein toller Erfolg. Zwar war es ärgerlich, dass eines der Parkhäuser ausgerechnet den Sonntag außer Betrieb war, aber in den Straßen war zügig Ersatz zu finden. Danach ab ins Essener Unperfekthaus, welches aufgrund der echt unkonventionellen Gestaltung und Raumaufteilung meiner Meinung nach ein perfekter Ort für kreative Köpfe, und auch um gesellig mit anderen Rollenspielern in Kontakt zu kommen, ist. Nach einer freundlichen Begrüßung durch die Orga, ging es dann auch zügig um das wesentliche Angebot des Testlaufs: den Spielrunden. Am Schwarzen Brett gab es leider etwas viel Gedränge. Was aber glaube ich auch dem sehr gut besuchten Testlauf zuzuschreiben ist. Das kann nächstes Jahr gerne etwas mehr entzerrt werden. Außerdem bleibt es zu hoffen, dass angesichts der Vielzahl an ausgefalleneren Systemen auch mehr Spielleiter gefunden werden. Wann kommen wir sonst schon großartig zum Anspielen anderer Systeme, wenn nicht bei solchen Gelegenheiten. Den restlichen Tag habe ich in zwei Spielrunden verbracht, um neue Systeme kennenzulernen, wobei ich mit Seelenfänger denke ich ein tolles Fate-Setting entdeckt habe. Als Tipp für die etwas späte Pause zwischen den Runden, kann man das fast beendete Brunchbuffet in der letzten halben Stunde für 6,50 € statt 15 Euro buchen. Alles in allem bleibt noch mich für einen spaßigen Tag bei allen Beteiligten und insbesondere bei der Orga zu bedanken! Ich freue mich bereits auf DIE Con im Ruhrgebiet 2019!

Martin: Die Örtlichkeit war super, wobei bei einer größeren Beteiligung es unter Umständen mit den ganzen anderen Gästen oder Kreativen im Unperfekthaus vielleicht auf Dauer schnell voll werden kann. Angesichts der Trinken-Flatrate war der Eintrittspreis passend. Die Orga war voller Energie und trotz kleiner Fehler sehr motiviert und motivierend. Vielen Dank für euren Einsatz. Mein Größter Kritikpunkt dürfte eher die Organisation vom Aushang für Spielrunden sein: Dort sind schnell die üblichen Probleme aufgetreten (Zu wenig Runden, Vordrängler, etc.) Aber diese Probleme habe ich bislang bei jeder Con erlebt und sind auch eher Kritikpunkte an die Besucher. Zu meiner Runde: Mir wurde ein super Raum gegeben und Lärm war anders als bei vielen Cons kein großer Faktor. Aber weil meine Spieler keine Geduld mehr hatten und unbedingt eine zweite Runde am Nachmittag haben wollten, sind sie alle um Punkt 16 Uhr losgelaufen und haben das Abenteuer unvollendet gelassen… was natürlich auch ein Kritikpunkt an mich oder dem System sein könnte… TT___TT

Lilly: Ich hatte auch sehr viel Spaß. Es ist wirklich schön, so eine Gesellschaft zu finden, wo man so offen empfangen wird.

Daodras: Die Con war übersichtlich und gut strukturiert. Besonders gut gefallen hat mir, dass die Organisation auch noch spontane Runden inklusive genügend Mitspieler und eines Raumes zusammenbasteln konnten. Das gab das Gefühl, dass auch dann jeder eine Runde finden konnte, wenn er bei der Anmeldung nicht dabei war.

Maria: Mir hat es auch viel Spaß gemacht, vielen dank für die schöne Runde und nächstes mal bin ich auch schon morgens mit am Start.  Google (Android 9.0 Pie)

Kamillo:  Es war großartigst und ich komme wieder.

Murray: Ich hatte großen Spaß, und komme auf jeden Fall wieder.

Michael:  Es war wirklich, wirklich toll. Ihr habt da etwas Phantastisches auf die Beine gestellt – ich bin gerne bei jeder Neuauflage wieder am Start.

Wolfgang: Tolle Veranstaltung Google (Android 9.0 Pie)
Vielen Dank und Lob für die Organisation und die Gruppen in denen ich mitspielen durfte. Google (Android 9.0 Pie)

Pascal: War von meiner Warte aus eine richtig coole Veranstaltung. Vielen lieben Dank an meine Gruppe. Ihr wart voll funky! Google (Android 9.0 Pie) Google (Android 9.0 Pie)

Simon: Top Organisation. Flexibel in der Umsetzung. Kommendes Jahr komme ich für den ganzen Tag.

Orga Feedback
Orga Feedback
Quelle PundPgesellschaft Ruhrgebiet

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
trackback

[…] PnP News Bericht […]