PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Paizo bekommt neue Geschäftsführung

0
2+

Bei Paizo Inc., dem Entwickler von Pathfinder und Starfinder, hat es einen Wechsel in der Unternehmensleitung gegeben. Jeffrey Alvarez ist nun Präsident und damit verantwortlich für den regulären Betrieb. CEO Lisa Stevens bleibt noch auf ihrem Posten, wird aber zukünftig als Beraterin fungieren. So möchte sie sich auf ihren Ruhestand in den kommenden Jahren vorbereiten. Dann soll Alvarez die Geschäftsführung vollständig übernehmen.

Umstrukturierung jahrelang geplant

Auch Vic Wertz, Chief Technology Officer bei Paizo, zieht sich aus dem Tagesgeschäft zurück. Neben anderen Aufgaben wird er aber weiterhin das Pathfinder Adventure Card Game betreuen. Wertz hat damals das Unternehmen mitgegründet und ist der Ehepartner von Stevens. Erik Mona bleibt Herausgeber und Chief Creative Officer. Er behält damit bei Paizo die kreativen Fäden in der Hand und entscheidet weiterhin über Veröffentlichungen und diesbezügliche Termine. Laut Stevens sind die Veränderungen schon seit einiger Zeit im Gange und Teil eines geordneten Plans.

Als ich Paizo gründete – am 1. Juli ist das schon 18 Jahre her! – hatte ich eine grobe Idee davon, dass ich noch rund 20 Jahre bis zum Ruhestand arbeiten würde. Je näher diese 20-Jahre-Marke rückte, desto konkretere Pläne machte ich für meinen Weggang vom Unternehmen. Für die letzten fünf oder sechs Jahre habe ich Erik Mona und Jeff Alvarez Schritt für Schritt mehr Verantwortung für den Geschäftsbetrieb übergeben – mitsamt stärkerer Kontrolle für den Entscheidungsfindungsprozess. Ich habe das Gefühl, dass es jetzt Zeit für mich ist, diese Veränderungen zu vollziehen, die in den letzten Jahren immer mehr zur Realität wurden.

Lisa Stevens

Stevens machte ihre Liebe zu Spielen erstmals 1987 zum Beruf. Damals schloss sie sich den Spielentwicklern Jonathan Tweet und Mark Rein-Hagen an, die gerade Lion Rampant gründeten. Hier arbeitete sie mit an den Spielen Ars Magica und Vampire: The Masquerade. Als Lion Rampant sich schließlich 1990 mit White Wolf Magazine zusammenschloss und die Unternehmen zu White Wolf Publishing fusionierten, war Stevens auch an diesem Prozess maßgeblich beteiligt. Im folgenden Jahr verließ sie das Unternehmen jedoch und wirkte an der Gründung von Wizards of the Coast mit. Dort konnte sie ihre Erfahrung unter anderem für Magic: The Gathering oder das Star Wars RPG einbringen. Im Jahr 2014 wurde sie in die Hall of Fame der Origins Awards aufgenommen.

Der bisherige Weg von Paizo

Die Geschichte von Paizo begann 2002, als Stevens das Unternehmen gründete. 2014 änderte das Unternehmen seinen Namen zu Paizo Inc. – davor hieß es Paizo Publishing. Bekannter wurde das Unternehmen 2008, als sie das Rollenspiel Pathfinder herausbrachten. Das Spiel baut auf D&D 3.5 auf und ist seitdem das Flaggschiff des Unternehmens. Dazu entwickelte Paizo auch das Pathfinder Adventure Card Game. 2017 veröffentlichten sie schließlich mit Starfinder ein weiteres Pen & Paper Rollenspiel, dieses Mal mit Sci-Fi-Setting.

Paizo bringt allerdings auch Brettspiele wie Kill Doctor Lucky oder Bücher heraus. Anfänglich publizierte der Verlag die Zeitschriften Dragon und Dungeon, die sie von TSR übernahmen. Diese beiden thematisieren, wie ihr Name vermuten lässt, die D&D-Spielereihe. Entsprechende Lizenzen gab es dafür von Rechteinhaber Wizards of the Coast.

2+
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X