PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Alien: The Roleplaying Game kommt 2019

2
0

Free League Publishing (oder auch Fria Ligan) hat die Köpfe mit 20th Century Fox zusammengesteckt. Dabei kam die Ankündigung heraus, dass noch 2019 ein Rollenspiel im Alien-Universum erscheinen soll. Heißen soll es Alien: The Roleplaying Game.

Alien ist eine bislang sechsteilige Filmreihe, die mit dem gleichnamigen Teil 1979 in die Kinos kam. Im Filmuniversum setzt die Handlung im Jahr 2122 ein. Das Rollenspiel wird im Jahr 2183 angesiedelt sein, also kurz nach den Ereignissen aus Alien 3, welches im Jahr 2179 spielt. Das bedeutet auch, dass Alien: Resurrection und weitere Teile der Serie im Hintergrund keine Berücksichtigung finden werden.

Der Trailer zu Alien: The Roleplaying Game

Alien: The Roleplaying Game

Alien: The Roleplaying Game ist das erste Pen & Paper Rollenspiel im Alien-Universum seit dem Aliens Adventure Game, das Anfang der 90er-Jahre erschien. Dieses war auch eng mit den Handlungen der Filme verknüpft. Das wird in Alien: The Roleplaying Game jedoch nicht der Fall sein. Es sei denn, der Spielleiter fügt Ellen Ripley eurem Universum hinzu, was natürlich möglich ist.

In einem Interview mit io9 erklärt der Spieldirektor und Mitgründer von Free League Publishing Tomas Härenstam es so:

We’re focusing more on certain aspects of the universe than others. I think the key thing there is we’ve set our game in the year 2183, that’s a very conscious choice,” he said. “The more recent prequel movies, Prometheus and Alien: Covenant, those are part of the canon, part of the story and universe. But as they take place in a much earlier era, that era is not where our focus lies.

Tomas Härenstam, Free League Publishing bei io9

Alien: The Roleplaying Game wird 2 Spielmodi anbieten, um zum einen einsteigerfreundlich zu bleiben, zum anderen aber auch erfahrenen Rollenspielern etwas bieten zu können.

Cinematic Play

Das cineastische Spiel basiert auf vorgefertigten Szenarien, die den dramatischen Bogen eines Alien-Films nachahmen. Dieser Spielmodus wurde für eine einzelne Sitzung (One-Shot) entwickelt und betont hohe Einsätze sowie schnelles und brutales Spiel. Von euch wird nicht erwartet, dass ihr alle überlebt. Ein erstes Abenteuer wird Chariot of the Gods heißen. Geschrieben wird es von Andrew E.C. Gaska (Death of the Planet of the Apes). Diese Storys sind vom Aufbau her vergleichbar mit denen von Tales from the Loop.

Campaign Play

Das Kampagnenspiel ist für ein längeres kontinuierliches Spiel mit der gleichen Besetzung von Spielercharakteren über viele Spielsitzungen hinweg konzipiert, die das Alien-Universum frei und im Sandbox-Stil erkunden können. Spieler können z.B. in die Rollen von Arbeitern, Marinesoldaten, Entdeckern und sogar Androiden schlüpfen, die sich in den Outer Rim wagen.

Die Regeln

Die Regeln basieren auf der Year Zero Engine, mit der auch renommierte Spiele wie Tales from the Loop and Mutant: Year Zero gespielt werden. Allerdings wird das Regelset natürlich an die Spielwelt von Alien angepasst und weiterentwickelt.

Das Beste zum Schluss

Gegen jeden Trend wird Alien: The Roleplaying Game nicht über ein Crowdfunding finanziert! Es wird allerdings eine Vorbestellaktion zu gegebener Zeit angekündigt werden.

Ob es eine deutsche Version von Alien: The Roleplaying Game geben wird, ist noch nicht bekannt. Wir haben aber die üblichen Verdächtigen bereits daraufhin angesprochen und teilen es euch mit, sobald wir mehr wissen!

0
Quelle Alien RPG Website
Das könnte dir auch gefallen

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Fenistair
Mitglied
Fenistair

Das klingt sehr spannend und ich hoffe der Uhrwerk Verlag wird sich um eine deutsche Version bemühen!

Tony
PnPnews.de

Schön wär’s 🙂