PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Critical Role spielt Monsterhearts zum Valentinstag

0
5+

Die westamerikanische Kreativ-Firma Critical Role ist vor allen Dingen für ihre hochqualitativen Dungeon-&-Dragons-Livestreams bekannt. Das Team aus bekannten Synchronsprechern wie Spielleiter Matthew Mercer (u. a. Rexxar aus World of Warcraft) schnuppert aber auch von Zeit zu Zeit in andere Systeme.

Nach Taliesin Jeffes beeindruckendem Call of Cthulhu-One-Shot Shadow of Crystal Palace und dem Vierteiler Undeadwood, geleitet von Brian W. Foster, wird man diesen Valentinstag einen Blick in junge Monsterherzen werfen. Cinderbrush: A Monsterhearts Story ist der Titel des besonderen One Shots zum Valentinstag.

Monsterhearts 2

Das System dieses One Shots ist Monsterhearts 2, eines von vielen Spielen, die auf Powered by the Apokalypse basieren. Bei System Matters befindet sich Monsterhearts derzeit in der Übersetzung und soll in diesem Jahr auf Deutsch erscheinen. Daher haben wir dort um eine kurze Beschreibung des Spiels gebeten.

Monsterhearts ist ein Spiel über Teenager, die Monster sind – im wörtlichen wie im übertragenen Sinne. Die Spielenden verkörpern Werwölfinnen, Vampire oder Geister, die trotzdem ein ganz normales Leben an der High School führen, Liebeskummer, Ärger mit den Eltern und Verwirrtheit über den eigenen Körper inklusive. Das Spiel stammt von der kanadischen Designerin Avery Alder, die es explizit geschrieben hat, um queere Geschichten über monsterhafte Teenager zu erzählen. Monsterhearts greift Themen wie Mobbing, Sexualität, Gewalt, Anderssein etc. auf und ist deshalb auch mit detaillierten Hinweisen zur Sicherheit am Spieltisch versehen.

Regeltechnisch ist Monsterhearts ein Powered by the Apocalypse-Spiel, die Playbooks entsprechen dabei den klassischen Rollen, die man aus Serien wie Buffy, Vampire Diaries oder Supernatural kennt. So gibt es neben den übernatürlichen Wesen auch Playbooks für die Queen oder den Sterblichen, dem ein Monster verfallen kann. Eine regeltechnische Besonderheit, die zentraler Bestandteil des Spiels ist, sind die Fäden (im Original: Strings), die die Figuren zueinander knüpfen und über die sie aufeinander sozialen Druck ausüben können, um ihren Willen durchzusetzen.

Lena Richter für System Matters

Der Handbook Helper kehrt zurück

Bei Monsterhearts liegt der Fokus also auf dramatischen Narrativen. Damit gestaltet sich das Spiel etwas anders als das bei Fans von Critical Role vertrautere Dungeon & Dragons. Es basiert weniger auf taktischer Problemlösung. Wer in die Rolle von Teenager-Monstern wie Dracula Jr. oder Frankensteins Tochter schlüpft, für den sind Liebesprobleme genauso wichtig wie irgendwelche Monsterjäger zu verdreschen. Dieser unvertraute Fokus mag der Grund sein, warum eine Woche vorher eine Einführung in Form einer Sonderfolge des Handbook Helpers herauskam.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Handbooker Helper ist ein Format, in dem die Crew von Critical Role Inhalte aus dem Spielerhandbuch für D&D 5e zusammenfasste. Ob Critical Role es in Zukunft auch für andere Systeme oder andere Publikationen von Wizards of the Coast benutzen wird, ist aber nicht klar.

Herzschmerz bei Critical Role

Cinderbrush: A Monsterhearts Story wird am 14.02. um 19 Uhr pazifischer Zeit auf dem Twitch-Kanal von Critical Role zu sehen sein. In Deutschland müsste man am Samstag dem 15.02. früh aus dem Bett (4 Uhr morgens). Langschläfer hingegen werden auf die aufgenommene Folge bis Sonntag dem 16.02. warten müssen. Sie wird dann auf dem YouTube-Kanal von Critical Role verfügbar werden.

5+
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
X