PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Das Donnerhaus besänftigt den Zorn des Vulkangottes

0
4+

Diesen Monat entführt uns der Donnerhaus-Verlag aus Berlin wieder an ferne Gestade und abgelegene Stätten, die das Rollenspielerherz höherschlagen lassen. Waren es zuletzt Orte der Einsamkeit und eine waschechte Pirateninsel, die ihren Charme auf uns wirken ließen, so besuchen wir dieses Mal ein malerisches Atoll.

Die Insel des Vulkangottes ist eine von mehreren Optionen, unter denen die Patreon-Community des Donnerhauses auswählen konnte. Sie bleibt dabei dem Südmeer-Thema der vorausgegangenen Karte treu. Allerdings beleuchtet sie eine ganz neue Seite dieser vielfältigen Szenerie. Dieses Mal betrachten wir die weißen Sandstrände nicht von unserem Schiff aus. Wir machen uns mit den Einheimischen der Insel auf den Weg zu ihrem Götterberg und begleiten sie bei ihren Ritualen und Opfern.

Der Blick über alles: Das Atoll

Die erste Karte des vierteiligen Pakets ist zugleich auch die umfassendste. Aus der Perspektive eines Vogels werfen wir einen Blick auf den Inselring und das türkisblaue Meer. Wer die Karten vom Donnerhaus kennt, der weiß bereits um ihre verspielten Details. Wer allerdings zum ersten Mal davon hört, der sollte hier zugreifen. Denn zum einen gibt es das Gesamtbild als „pay what you want“ und das ist wirklich ein Schnäppchen. Zum anderen kann man hier die Entwicklung und Professionalität des Kartendesigners erkennen.

Besonders deutlich wird dieser Umstand der steten Progression am Beispiel von Wolkenzug und abgestimmten Details. Schaut man genau hin, so vermag man auf der DINA3-Abbildung des Atolls die Ansätze der anderen Detailkarten auszumachen. Einfach reinzoomen und schon erkennt man …

Das Dorf der Blumen

Die zweite Karte führt zur größten Siedlung des Atolls, die auf vielfältige Weise spielerisch einsetzbar ist. Als Heimatdorf für Eingeborene in einem kolonialistischen Setting oder als Zwischenstation auf einer Südseereise ist sie bestens geeignet. Zudem sind den einzelnen Detailkarten noch beschreibende Kurzgeschichten beigefügt. Hier begleitet man die Reisende Jannasara bei ihren Erlebnissen auf dem Atoll und erhält zudem noch zahlreiche Ideen für weitere Szenarien.

Der Strand der alten Götter

Ein solches Szenario ist beispielsweise das Erwachen eines alten und gefesselten Gottes der Einheimischen. Am Strand der alten Götter findet man hölzerne und steinerne Statuen, die von einem dunklen Eigenleben erfüllt sind. Wer diese Karte sein eigen nennt, kann sich aufmachen, den finsteren Fluch zu brechen oder auch den magischen Geheimnissen der Insel auf den Grund gehen.

Die Insel der Opferungen

Die letzte Detailkarte führt zu einer von Nebeldunst und Rauch verschleierten Insel, deren Zentrum ein winziger Vulkan bildet. Wie der Name schon sagt, verlockt dieser Ort dazu, holde Maiden oder Burschen aus den Fängen dunkler Kräfte zu erretten. Vornehmlich natürlich, bevor sie der Lava übergeben und dem Vulkangott geopfert werden. Wer es weniger blutig und martialisch mag, dem bieten allerdings auch hier die beigefügten Texte kreative und spannende Ideen.

Zusammenfassung

Das neue Kartenset vom Donnerhaus ist unter dem Titel Die Insel des Vulkangottes jetzt auf DriveThruRPG verfügbar. Im Angebot sind drei Karten im DINA4-Format mit Ausschnitten eines erstklassig gestalteten Südmeer-Atolls. Der Preis für die einzelnen Kartensets liegt bei weniger als 4 €. Die große Übersichtskarte gibt es als Pay-what-you-want (PWYW).

Wer Gefallen an den Karten findet und das Donnerhaus unterstützen möchte, kann ihnen einen Kaffee spendieren oder sich direkt der Patreon-Community anschließen. Über Patreon können Kunden Einfluss auf den Entwicklungsprozess nehmen, indem sie an Abstimmungen teilnehmen. Außerdem gibt es Vorab-Informationen und regelmäßige Talkrunden. Die Kartenpakete sind außerdem über Patreon günstiger als bei DriveThruRPG. Ab einem bestimmten Gesamtbetrag erhalten Patreon-Unterstützer zudem ein exklusives Paket mit gedruckten Karten geschenkt.

4+
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei