PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

D&D 5E – Lasers & Liches Kickstarter

0
Lesezeit: 3 Minuten

Groovy! Holt eure Synthesizer, Hoverboards und Holodecks heraus – mit den Lasers & Liches – New 5E Sourcebooks könnt ihr tief ins Retroverse, zu Deutsch Retro-Universum, hinabtauchen. Der Kickstarter zur zweiten Testwelle hat sein Finanzierungsziel bereits am ersten Tag geknackt und schießt nun mit Lasergeschwindigkeit in die Höhe. Primär soll dabei für Dungeons and Dragons natürlich ein retrofuturistisches Setting für Science Fiction entstehen, aber auch Fantasy kann natürlich frei geremixed werden.

Eine Besonderheit ist, dass ihr bereits kurz nach dem Kampagnenende die vorläufigen PDF-Dateien zugestellt bekommt, um am Spieltest direkt teilnehmen zu können. Wir stellen euch vor, worum es eigentlich geht und was bekannt ist.

Was ist das Retroverse?

Der Discjockeyzwerg mit funkelfarbigen Fingernägeln, cooler Cappy und Holobrille ist nur einer der funkigen Eindrücke, die jemanden direkt einnehmen. Eins ist sicher, es wird bunt und man kann sicherlich Bezüge zu dem Kurzfilm Kung Fury von Laser Unicorns herstellen.

Das Crowdfunding sagt zum Retroverse folgendes:

The Retroverse lives! Welcome to an exciting new 5E universe from Lasers & Liches! It is an unbound universe bursting with half-faded memories, barely remembered songs, lost childhood friends, outdated styles, vaporwave, abandoned dreams, lost playthings, vaporware, and time corroded nostalgia. A place both strange and familiar. A place  for adventure,chaos, friendship, and the magic of yesteryear. In short, a place that combines your love of the present with your adoration of the past. 

https://www.kickstarter.com/projects/snickelsox/lasers-and-liches-new-5e-sourcebooks

Was auf Deutsch frei folgendes heißt:

Das Retroverse lebt! Willkommen in dem aufregendem neuen 5E Universum von Lasers & Liches! Es ist ein losgelöstes Universum durchsprengt von halberloschenen Erinnerungen, kaum mehr behaltenen Liedern, vergessenen Kindheitsfreunden, veralteten Styles, Vaporwave, aufgegebenen Träumen, verlorenen Spielsachen und von der Zeit zerfressener Nostalgie. Ein Ort, der verrückt und vertraut zu gleich ist. Ein Platz für Abenteuer, Chaos, Freundschaften und den Zauber von Gestern. Kurzgesagt, der Ort, der alles von dir in der Gegenwart Geliebte mit dem von dir aus der Vergangenheit Angebetetem kombiniert.

Freie Übersetzung zu https://www.kickstarter.com/projects/snickelsox/lasers-and-liches-new-5e-sourcebooks

Insgesamt ist das ganze Retroverse eine Hommage an den Retrofuturismus. Dabei soll es bewusst etwas verrückt und abgedreht sein. Durch die Loslösung des Retroverse von einem festen Setting ist Kreativität durchaus gefragt. Neonschwerter, Codedrachen, Pizzaschleime? Alles der ganz normale Wahnsinn.

Zusätzlich soll man auch beliebige 5E-Inhalte hinzufügen können. Das Retroverse ist eine instabile Sphäre und kann das alles ab – und wird dadurch nur noch besser dem gesetzten Ziel gerecht.

Das wird abgeliefert

In der Kampagne wird es keine gedruckten Regelbücher geben. Stattdessen wird vollständig auf PDF gesetzt. Dies hat vor allem den Hintergrund, dass man möglichst schnell Inhalte abliefern möchte. Außerdem fallen so kopfschmerzbereitende Themen wie Versandkosten, Steuern und Zoll weg. Eine Hardcover-Kampagne soll jedoch noch folgen, wenn die PDF-Kampagne vollständig abgeschlossen ist.

Neben den natürlich vorhandenen Stretchgoals geht es grundlegend um zwei Regelbücher, die euch auf den Retrotrip führen sollen: The Player’s Mix und The Game Master’s Beats. Natürlich werden die Bücher selbst je nach erreichtem Stretchgoal mit immer mehr Inhalten gefüllt.

The Player’s Mix ist hierbei das Spielerhandbuch. Die darin beschriebenen Klassen Holoritter, Synthweber, De-Fragmentierer und Henshin klingen schon mal nach viel Spaß. Henshin ist hierbei eine japanische Bezeichnung für ein gestaltwandelndes Wesen, das sich im vorliegenden Setting z.B. in einen guitarrenschwingenden Rockstar verwandeln kann. Natürlich wird es auch ins Retroverse passende Zauber, Talente und Rassen geben. Die vorgestellten Ideen lassen alles von Lasern bis Raptoren zu.

Mit The Game Master’s Beats hat man das Äquivalent zum Dungeon Master’s Guide in der Hand. Magische Gegenstände, Weltenbeschreibungen und Adaptierungsregeln für eigene Settings sind inklusive. Natürlich gibt es auch die versprochenen Code Dragons und weitere Retromonster dazu.

Zweite Testwelle?

Die Kampagne lief bereits im letzten Jahr an, wurde aber innerhalb von 4 Tagen wieder beendet. Die verschiedenen Gründe dazu kann man in der vorherigen Kampagne bei Interesse nachlesen. Nach 10 Monaten der Überarbeitung, in der letztendlich ein besserer abgelieferter Stand versprochen wird, soll direkt im Anschluss zu der Kampagne die zweite Testphase für Liches and Lasers starten.

Letzte Fakten

Bereits nach Erhalt der Zahlungen soll der bisherige Arbeitsstand als PDF zu den Backern entsendet werden, um das Ganze auszuprobieren und Feedback zu geben. Ganze 400 Seiten sollen dafür schon zusammengekommen sein. Dabei wird mit Hochdruck als Zieltermin für die abschließenden Werke April 2020 angepeilt.

Das Crowdfunding endet zwischen dem 12. und den 13. März. Nach nur 3 Tagen wurden bereits mehr als 30.000 Euro erreicht, das ursprüngliche Finanzierungsziel lag bei 10.584 Euro.

Lasers & Liches ist das Werk von Chris Lock und Lluis Abadias. Die beiden bezeichnen sich als Liebhaber der Absurdität von Retrofuturismus und fühlen sich bei traditionellem Fantasy scheinbar eher unwohl. Chris Lock kümmert sich bei der Kampagne um das Design und Lluis Abadias um die Illustrationen und die Kunst. Erste Eindrücke von Lluis’ Kunststil kann man auch auf seinen Twitter erhalten.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei