PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Dishonored-Rollenspiel von Modiphius angekündigt

5
7+

Teleportation, Sicht durch Wände oder Verwandlung in eine Ratte. Diese und viele weitere Fähigkeiten verleiht euch der mysteriöse Outsider in den erfolgreichen Dishonored-Computerspielen von Arkane Studios. Einen dritten Teil der Reihe können wir euch zwar nicht ankündigen. Dafür steht euch aber ein Pen & Paper Rollenspiel in der Welt von Corvo Attano und Emily Kaldwin ins Haus.

Die Welt von Dishonored

Die Handlung der Dishonored-Videospiele findet im fiktiven Kaiserreich der Inseln statt. Sowohl im ersten als auch im zweiten Teil könnt ihr dabei in die Haut des Kaiserlichen Schutzherrn Corvo Attano schlüpfen. Im zweiten Teil steht euch jedoch zusätzlich noch die Rolle seiner Tochter Emily Kaldwin offen, für die ihr euch zu Beginn des Spiels entscheiden könnt. Beide Charaktere bieten dabei jeweils individuelle Fähigkeiten und sorgen für kleine Veränderungen im Spielablauf.

Die Handlung beider Dishonored-Titel ist dabei unschwer vom Titel abzuleiten. Im ersten Teil seid ihr der entehrte Kaiserliche Schutzherr, im zweiten Teil wird euch Thronraub vorgeworfen. Nun ist es an euch, mit Hilfe einiger Gefährten eure Ehre wiederherzustellen und die wahren Verbrecher zur Rechenschaft zu ziehen. Dabei begegnet ihr skurrilen, aber liebevoll gestalteten Charakteren wie der Lumpengräfin, dem mysteriösen Outsider und vermeintlich klassischen Bösewichten wie dem Attentäter Daud.

Das neue Rollenspiel

Mit Modiphius hat sich nun kein Unbekannter die Lizenz für das Dishonored-Rollenspiel gesichert. Bekannt ist der Verlag unter anderem für die 5. Edition von Vampire: Die Maskerade, für das erst kürzlich Neuerscheinungen angekündigt wurden. Auf ihrer Website kündigten Modiphius an, dass das Spiel in enger Zusammenarbeit mit Harvey Smith entwickelt wurde, der als Co-Creative Director auch bereits an den Videospielen beteiligt war. Auch viele der Autoren und Künstler, die an dem Buch beteiligt sind, haben bereits Erfahrung in der Welt von Dishonored sammeln können und versprechen so erneut hohe Qualität und ein liebevoll gestaltetes Setting.

Das Spielsystem für Dishonored wird dabei wohl größtenteils dem aus Star Trek Adventures bekannten 2d20-System entsprechen. Allerdings kommt es in einer gestrafften, erzählerischen Version daher. Darüber hinaus erhaltet ihr im Grundregelwerk zum Spiel eine Übersicht über die Welt, in der ihr spielt. Dazu kommen natürlich eine Anleitung zur Charaktererstellung, eine Übersicht über mögliche Antagonisten sowie eine Einführung in das Große Nichts und die Kräfte, die von ihm verliehen werden. Darüber hinaus gibt es eine in Dunwall angesiedelte Kampagne, mit der ihr sofort losspielen könnt.

Die Fakten zum Dishonored-Grundregelwerk

Geplanter Erscheinungstermin für das Dishonored-Grundregelwerk ist Sommer 2020. Allzu lange müssen sich Interessierte also nicht mehr gedulden. Dazu wird es laut Modiphius angepasste Würfel und Karten geben. Auch andere „Accessoirs“ sind im Gespräch, zu denen der Verlag aber keine weiteren Angaben macht. Auch ein Preis steht noch nicht fest, dafür aber, dass das Grundregelwerk auf 300 Seiten alles bieten soll, was ihr zum Start ins Spiel benötigt.

Was meint ihr? Kann ein Dishonored-Rollenspiel funktionieren? Seid ihr gespannt, oder doch eher skeptisch? Verratet uns doch kurz in den Kommentaren, was ihr zu der Ankündigung von Modiphius denkt.

PnPnews unterstützen

PnPnews ist eine ehrenamtliche Plattform, weshalb wir auch weiterhin gerne auf Werbung verzichten möchten. Du kannst dieses Vorhaben und damit die Finanzierung dieser Plattform gerne aktiv unterstützen. Vielen Dank!

Bild
7+

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
gone

Ich habe die Videospiele nie wirklich gespielt (bin kein Freund von Ego-Games) aber die Welt ist durchaus interessant. Ich fürchte aber, dass das PnP doch eher ein Nischen-Dasein fristen wird.

Luke Finewalker

Ich habe den ersten Teil gespielt, fand die Blink-Mechanik und andere Elemente eigentlich ganz lustig. Mit den globalen Achievements (über das ganze Spiel hinweg), unerkannt zu bleiben und niemanden zu töten, boten sich dabei ein paar echt spannende Puzzle-Situationen.
Ich denke, vielen Leuten sagt dieses Setting sehr zu, im amerikanischen und vor allem britischen Raum sicherlich noch stärker als bei uns. Ob es als Rollenspiel taugt, wird man sehen.

Niduroki

Ich bin skeptisch ob das so funktioniert, weil Dishonored als Videospiel doch sehr auf einen Protagonisten fokussiert, was bei RPGs immer schnell nach hinten losgeht.
Trotzdem werde ich den Tag nicht vor dem Abend verfluchen und gespannt sein.

Blades in the Dark hat Dishonored fast abgebildet … Dishonored bildet Dishonored jetzt ganz ab; das freut mich sehr, weil Dishonored eines meiner Lieblingssettings ist.

Ein bisschen enttäuscht bin ich persönlich, dass es ein d20 System ist … Naja, Geschmäcker sind verschieden 🤷

Luke Finewalker

Da hast du nicht unrecht. Gerade bei Stealth-Games fällt es eben richtig schwer, die als Gruppenspiele umzusetzen. Ich denke da an Thief, Deus Ex, Assassin’s Creed … alles coole Settings, aber wie setzt man das als RPG um, sodass allen Spieler*innen gleiche Anteile an Spotlight zukommen?

Tony

Bei Dishonored gibt es aber genauso einige Fraktionen, denen man angehören kann. Witcher funktioniert ja auch obwohl nicht alle Hexer sind.

Gäbe es jetzt erst ein Dishonored-RPG und man mache daraus ein Stealth-Action-Game wäre das natürlich unvorteilbehafteter… Wichtig ist halt, dass Setting “losgelöst” von den Spielen zu nehmen. Das Einzige was da noch Einfluss haben kann ist – Geschehnisse aus dem Spiel schon passiert? Ja/Nein.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
5
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X