PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Gygax Games – Ein neuer Stern am Himmel

0
0

Gary Gygax ist nicht nur irgendein Name. Gary Gygax, geboren am 27. Juli 1938 und verstorben am 04. März 2008, war einer der Urväter der Rollenspiele, wie wir sie heute kennen. Aus seiner Arbeit zusammen mit Jeff Perren entstand das Spiel Chainmail, aus dem später in den 60ern Dungeons & Dragons hervor ging. Später gründete er mit Don Kaye den Verlag Tactical Studies Rules, kurz TSR, welcher 1974 die erste Version von D&D veröffentlichte. Schon ein Jahr später konnte man bereits in England Fuß fassen und der Sog seines Erfolges sollte so schnell auch nicht brechen.

Seine zweite Frau Gail heiratete er am 15. August 1987 und sie blieb bis zu seinem Tod an seiner Seite. Sie hat nun die Firma Gygax Games ins Leben gerufen, welche daran arbeitet,  die gesamten unveröffentlichten Werke ihres verstorbenen Ehemannes zu katalogisieren und schließlich zu veröffentlichen. Paul Stormberg, der Gründer von The Collector’s Trove und ein Historiker in Sachen Dungeons & Dragons, wird die Arbeit ausführen. Die Arbeit soll ultimativ darauf hinauslaufen, diesen unveröffentlichten Werken Leben einzuhauchen. Wie Polygon berichtete, arbeitet man mit der Crowdfunding- und Investmentfirma FIG zusammen. Gygax’ jüngster Sohn Alex wird dabei die Rolle als CEO der Firma übernehmen.

FIG und der Gygax Trust Fund, der ebenfalls von Gygax’ Familie verwaltet wird, wollen Entwickler finden, um die Spiele schließlich auch digital zu veröffentlichen. Mittels Crowdfunding-Kampagnen soll dies dann realisiert werden. Ein Kontrollgremium bestehend aus erfahrenen Beratern wird dabei helfen, diese Spiele zu kurieren. Diese namhaften Experten sind:

  • Randy Pitchford (Gearbox Software): War bei der Entwicklung von Spielen wie Half-Life: Blue Shift, & Opposing Force, Brothers in Arms und Borderlands  involviert.
  • Feargus Urquhart (Obsidian Entertainment): War als Produzent für Knights of the Old Republic 2 und den Neverwinter Nights 2 Erweiterungen “Mask of the Betrayer” und “Storm of Zehir” tätig.
  • Tim Schafer (Double Fine Productions): War als (Co-)Designer für diverse Titel tätig, darunter Day of the Tentacle, Brütal Legend, Grim Fandango, Psychonauts und als Assistent Designer für Monkey Island.
  • Aaron Isaksen (Indie Fund)
  • Alex Rigopulos (Haermonix Studios): Creative Director bei Harmonix, einer Firma, die Musik für Videospiele produziert. Er hat unter anderem an Guitar Hero und Rockband mitgearbeitet.
  • Brian Fargo (InXile Entertainment): Arbeitete an Spielen wie The Demon’s Forge, Neuromancer, The Bard’s Tale 2 und 4, Wasteland 2, Torment: Tides of Numenera und Fallout 1

Leider sind bis jetzt keine weiteren Informationen vorhanden, sodass man nur spekulieren könnte, welche Schätze sich im Besitz von Gygax’ Familie befinden könnten. Wir bleiben auf jeden Fall gespannt und informieren euch, sobald wird neues in Erfahrung bringen können.

Der erste Spielleiter

Wer gerne mehr über Gary Gygax und seinen Werdegang erfahren möchte, dem können wir die Graphic Novel Der erste Spielleiter: Gary Gygax und die Erschaffung von Dungeons and Dragons von David Kushner (Autor) und Koren Shadmi (Illustrator) ans Herz legen, deutschsprachig im Uhrwerk Verlag erschienen. Das per Crowdfunding finanzierte Werk erzählt, wie Dungeons & Dragons entstanden ist und entführt den Leser in die Gründungszeit, als Gygax’ Hobby zum einflussreichsten Rollenspiel der Welt wurde, das noch heute viele Spielerherzen bewegt.

Der Comic selbst entführt euch an den Rollenspieltisch, während ein Erzähler die Geschichte begleitet. Ähnlich wie ein Spielleiter erlebt ihr die Geschehnisse wie in einem Rollenspiel-Plot aus der Ich-Perspektive, wobei ihr in die Rollen der verschiedenen Charaktere schlüpft. Eine rührende Hommage an einen der größten Spieleentwickler.

0
Quelle Gygax Games Homepage Polygon
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
X