PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

REZI Watch #23

1
Lesezeit: 3 Minuten

Ein neues Wochenende steht an, und mit diesem auch wieder die eine oder andere neue Rezension aus dem World Wide Web. Mit Muße, Genuss und Ruhe könnt ihr nachlesen, was andere über Bücher, Rollenspiele, PC-Spiele und ähnliches denken.
Aber nur mal so am Rande: Wir sind durchaus daran interessiert, auch mal eine Rezension von euch zu lesen – oder sogar hier bei PnPnews zu veröffentlichen!

Wicked Fate

Auf RPG.net finden wir eine englischsprachige Rezension zum Rollenspiel Wicked Fate von Magpie Games. Dieses ist eine Fate-Fassung von John Wick und Gillian Frasers originalem Wicked Fantasy Setting Book von 2013, das ursprünglich für Pathfinder gedacht war.

John Carter of Mars: Core Rulebook

Auf Ringbote gibt es eine Rezension zu Edgar Rice Burroughs’ John Carter of Mars: Core Rulebook. Dieses kommt, wie auch schon in der letzten Woche erwähnt, im Querformat daher und scheint ebenso begeistert zu haben. Zumindest kann man sich wohl auch auf dem Mars wie zuhause fühlen.

Shadowrun 5: Asphaltkrieger

Viel deutlicher kann man ein ergänzendes Regelwerk kaum bezeichnen. Asphaltkrieger ist das große Nachschlagewerk für die unterschiedlichsten Fahrzeuge, die bislang in Shadowrun 5 vorgestellt wurden. Auch hier gilt: Augen auf im Straßenverkehr.

Cthulhu: Königsgambit in Kamborn

Eine neue Rezension zu einem nicht mehr ganz so neuen Abenteuerband für Call of Cthulhu finden wir auf Ringbote.de. Königsgambit in Kamborn beschäftigt sich nicht nur mit der Frage nach dem Horror in Deutschland, sondern hauptsächlich damit, wo dieses geheimnisvolle Kamborn eigentlich liegt.

ULTIMA RATIO: Die HARLAND-Chroniken

Bei Würfelheld finden wir eine Rezension, die alles Wichtige zum Inhalt bereits in ihrem Titel bietet. ULTIMA RATIO – Im Schatten von MUTTER: Die HARLAND-Chroniken #1: Das Gift der Schlange gibt euch einen Einblick in den ersten Abenteuerband einer Kampagne zu dem Science-Fiction-Cyberpunk-Rollenspiel.

[explorers] – Du bist entbehrlich

Die Teilzeithelden präsentieren uns eine Rezension, eigentlich einen Ersteindruck, zu [explorers] – Du bist entbehrlich. [explorers] von Tom Vogt wird verlegt von Not Very Professional Games und verspricht, ein tolles Sci-Fi-Rollenspiel zu sein.

DSA5: Aventurische Tiergefährten

Wieder einmal sind wir bei den Teilzeithelden und finden dort diese Rezension zu DSA5 – Aventurische Tiergefährten. Sehr bildhaft wird hier nicht nur der Aufbau der Buches, sondern auch dessen Qualitäten und Schwächen erklärt.

DSA5: Die Flusslande

Die drei Einhörner Sirius, Thorus84 und Felixilius machten sich auf den Weg den Großen Fluss entlang und besuchten dabei Land und Leute. Von ihren Eindrücken aus den Flusslanden berichten sie im Blog von Nandurion in aller Ausführlichkeit.

DSA5: Das Geheimnis des Drachenritters

Und hier noch ein Blick in die Welt von DSA5, diesmal wieder in die kürzlich erschienene Einsteigerbox. Auf Engors Dereblick finden wir einen Einblick in die Regeln und den Hintergrund von Das Geheimnis des Drachenritters.

Splittermond: Banden & Orden

Hier bei PnPnews erschien diese Woche eine Rezension zum Band Banden & Orden für Splittermond, einer Spielhilfe über lorakische Organisationen. Redaktionskollege SeldomFound erzählt uns von seinem Eindruck des Werkes.

Spielbuch: Der Schatz der Oger

Auf Ringbote findet sich eine Rezension zum Spielbuch Der Schatz der Oger aus der Serie Die Welt der 1000 Abenteuer. Wie schon zuvor in Das Vermächtnis des Zauberes schlüpft der Leser in die Rolle des jungen Schmiedegehilfen aus dem Dörfchen Roog und bahnt sich seinen Weg durch ein Solo-Abenteuer.

Serie: Game of Thrones

Auf dem Sternenwandererblog findet sich eine Rezension zu dem für viele eher enttäuschenden Finale von Game of Thrones. Natürlich sollte man diese nur lesen, wenn man das Ende schon kennt oder keine Probleme damit hat, dass in dieser Rezension verständlicherweise arg gespoilert wird.

PS4: A Plague Tale – Innocence 

Tomb Raider trifft God of War. So oder zumindest sehr ähnlich lautet das Fazit der Rezension zu: A Plague Tale – Innocence. Dieses Videospiel, das offenbar nichts für schwache Nerven ist, stammt aus dem Hause Asobo Studio und bringt euch in eine Geschichte um Vertrauen und Überleben im dunkelsten Mittelalter.

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Würfelheld
Gast

Danke fürs Verlinken.