PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Shadowrun 6. Edition angekündigt

9
Lesezeit: 3 Minuten

Achtung an alle JackPointer und Nutzer des Panoptikums! Auch wenn wir vor kurzem erst neue Inhalte für die fünfte Edition bekommen haben, hat Catalyst Game Labs nun ganz überraschend die Sechste Edition von Shadowrun angekündigt.

Sechste Welt, Sechste Edition

Die Sechste Edition von Shadowrun wird chronologisch im Jahr 2080 beginnen, also nahtlos an die fünfte Edition ansetzen. Passend dazu wird im Juni die Shadowrun, Sixth World Beginner Box herauskommen.

Passend dazu gibt’s einen Countdown auf https://www.shadowrunsixthworld.com/, wo sich jeder von euch in freudige Euphorie wippen kann, während eure Cyberdecks und Datenbuchsen heiß laufen.

Für die Übersetzungen sieht es wie folgt mit den Verlegern aus:

  • Brasilianisches Portugiesisch – New Order
  • Deutsch – Pegasus Spiele
  • Französisch – Black Book
  • Italienisch – Wyrd Edizioni
  • Russisch – Hobby World

Weitere werden momentan besprochen.

Damit ihr aber nicht zu lange die Server von CGL ärgert und am Ende noch GOD auf euch aufmerksam wird, könnt ihr euch schon mal auf ein paar Punkte auf dem Weg in die sechste Edition freuen.

  • May 1: Ankündigung
  • May 8: Übersicht über die kommenden Produkte
  • May 15: Entwickler-Übersicht
  • May 22: Setting-Übersicht, Geschichten-Ankündigung
  • May 29: Entwickler Q&A
  • June 5: Rigger Dossier
  • June 12: Shadowrun at Origins-Preview

Noch mehr soll folgen.

Videos, Videos!

Es gab auch bereits einige Videos, in denen erste Ausblicke gegeben wurden. Natürlich muss man sie immer mit einer Prise Salz nehmen und darauf achten, dass Dinge erst dann Final sind, wenn man sie in der Hand hat – auch ist wichtig zu beachten, dass man ein Spiel natürlich erst dann wahrhaft beurteilen kann, wenn man es gespielt hat.

Wer sich die gesamte Stunde nicht ansehen will, der findet auch hier den Inhalt in geschriebener Form zusammengefasst . Ihr solltet aber des Englischen mächtig sein!

Ein erster Ausblick

Gerade die Veteranen unter uns werden sich fragen, was da kommt. Ziel der sechsten Edition ist eindeutig eine Vereinfachung des Systems. Während das Grundregelwerk der Fünften Edition noch locker auf über 450 Seiten kam, will man die sechste auf maximal 300 Beschränken. Dafür will man vieles kürzen und simplifizeren. Alles Nachfolgende ist bis jetzt noch weitstgehend eine Interpretation und daher nicht für bare Münze zu nehmen.

Adieu, Limits!

Wie einst in der vierten Edition verschwinden die Limits vollständig. Das umfasst sowohl die Charakterlichen Limits als auch Präzision, Handling, etc. Somit verfallen Erfolge in der sechsten Edition nicht.

Initiative

Die Initiative wird überarbeitet, damit die langsameren Charaktere nicht mehr so viel rumstehen müssen während Adepten und hart vercyberte Straßensamurai durch die Gegend hüpfen und alles mit ihrem Katana bearbeiten, was bei drei nicht auf den Bäumen sitzt.

Matrix

Decker dürfen sich freuen, denn die Preise für Cyberdecks sollen stark reduziert werden.

Fertigkeiten

Fähigkeiten werden ebenfalls überarbeitet und in Gruppen gesammelt; statt wie bisher also Fertigkeiten und Fertigkeitsgruppen zu haben, habt ihr ab sofort nur noch zusammengefasste Gruppen. Wenn ihr also Pistolen und Gewehre abfeuern wollt, habt ihr nur noch die Schusswaffen-Fertigkeit statt wie bisher drei Fertigkeiten, die diverse Kategorien an Waffen umfassen.

Antimagie verschwindet. Ein Zauberer verwendet nur noch seinen Würfelpool seiner Spruchzauberei-Fertigkeit.

Metatypen

Spieler von Trollen und Orks dürften sich auch freuen: Statt wie bisher beim Prioritätensystem ist euer Metatyp nicht mehr an eine höhere Priorität gebunden, sondern kann direkt gewählt werden. Ihm aber eine höhere Priorität zuzuweisen, bedeutet, ihm mehr Möglichkeiten zu eröffnen.

Startequipment

Statt wie bisher recht eingeschränkt am Start zu sein, will man die “Spielzeugkiste öffnen” und so auch schweres Gerät wie Granat- und Raketenwerfer zu Beginn erhältlich machen. So soll nur wenig Equipment zu Anfang nicht verfügbar sein.

Natürlich findet ihr im obrigen Link noch mehr zu dem, was uns (möglicherweise) erwartet.

Feuer Frei!

Das deutsche Grundregelwerk soll zur SPIEL 2019 im Oktober in Essen erscheinen. Das Werk wird vermutlich 300 Seiten stark und vollfarbig erscheinen, mit zusätzlichen Illustrationen, Beschreibungen zur Allianz Deutscher Länder und noch mehr Spielmaterial – auch wird es eine limitierte Verison des Grundregelwerks geben. Sogar ein Spielgruppen-Bundle mit 5 Grundregelwerken und einem eigens dafür produzierten Spielleiterschirm soll erscheinen. Ein Preis ist leider noch nicht bekannt gegeben, aber sobald wir etwas wissen, werdet ihr es bei uns natürlich sofort erfahren.

Bis dahin gelten aber die guten alten Regeln:

Watch your back, shoot straight, conserve ammo, and never, ever, cut a deal with a dragon.


Quelle Catalyst Mitteilung Countdown Shadowrun5.de
Das könnte dir auch gefallen

9
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Fenistair
Mitglied
Fenistair

Hui, das ist echt mal eine Überraschung. Ich kam noch nicht mal dazu die fünfte Edition ausgiebig zu spielen. 😅
Es sind ein paar nette Infos dabei, andere gefallen mir nicht ganz so. Das simplifizieren der Regeln ist (fast) immer ein guter Punkt, den ich sehr begrüße. Das die Limits abgeschafft werden sollen, sehe ich aber etwas zwiegespalten. Shadowrun war schon immer ein System, bei dem der Weg zum Powerplay sehr kurz war. Ich hoffe dieser Verlockung schieben die Designer einen (leicht verständlichen Riegel vor).
Die Initiative war auch schon immer ein schwieriger Punkt bei SR, da die Schere zwischen den vercyberten / magisch verstärkten und den “Normalos” so weit auseinander geht. Am besten hat mir bislang das System aus der dritten Edition gefallen und ich bin gespannt, was sie sich dieses mal überlegt haben.
Die Verfügbarkeit der Metatypen klingt erstmal gut, allerdings gaben die bisherigen Regeln immer auch ein Stück weit die Geschichte wieder (Trolle waren halt seltener). Ich hoffe die Designer behalten das im Hinterkopf, auch wenn ich es fairer finde, dass die Wahl des Metatypus nicht mehr so viele Einschränkungen bei den anderen Kategorien mit sich bringt.
Der Verlust von Antimagie schmerzt mich nicht wirklich. Aber es gibt auch andere Punkte, die mir persönlich wichtiger wären. Schutzgeister sollten z.B. wieder Schamanen in Form von Totems vorbehalten sein, wie es in älteren Editionen der Fall war. Und vor allem will ich meinen Waschbär als Totem wieder haben…!!! 😂

Tony
PnPnews.de

Ich hab die 5. und die 4. nicht richtig spielen können, jetzt kommt schon die 6. hab mir fest vorgenommen, da wieder mehr ins Spiel reinzusteigen 🙂

Nightfall
Gast
Nightfall

Hey, bedeutet dies, dass alle Bücher aus der 5., also neben Regel auch Quellen und Abenteuer Bücher nutzlos sind und an Wert verlieren?

Mr. K
Gast
Mr. K

Alle Regelteile werden wahrscheinlich nutzlos werden, damit ist zu rechnen. Nur Fluff und Geschichte könnte noch verwendet werden. Deswegen warte ich auch bis zur sechsten Edition jetzt lieber.

Luke Finewalker
PnPnews.de

Das reine Erscheinen einer neuen Edition zwingt niemanden zum Wechseln (oder zum Kauf oder sonst irgendwas). Es ist genauso gut möglich, weiterhin nach älteren Regeln zu spielen oder zwischen 0 und 100 % Hausregeln zu verwenden. 😉

Dass eine 6. Edition erscheint, bedeutet halt, dass neue Produkte diese Regeln anstelle der vorherigen verwenden werden – nicht mehr und nicht weniger.

Darüber hinaus wird es eine ganze Weile dauern, bis sämtliche Teile der neuen Edition verfügbar sind. Manch einer wird vielleicht auch noch das eine oder andere Erratum oder Spieltests abwarten wollen, bevor man sich die neue Komplettausstattung zulegt.

Ich würde mal vermuten, dass vor Ende 2020 keiner seine Regelwerke der 5. Edition für “nutzlos” erklären muss. 🙂

deCorax
Gast

Hmmm…
Ich grüble grad, ob ich mir die englische Edition mit meist mehr Inhalt und besserer Lore, oder die deutsche Edition mit entsprechenden Inhalten zulegen soll…

Luke Finewalker
PnPnews.de

Spannend ist ja auch immer die Frage nach der Qualität der Übersetzung. Hast du da Einblicke in beide Sprachversionen der 5. Edition und kannst darüber eine Aussage treffen?