PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Smithsonian stellt Bilder frei zur Verfügung

2
9+

Wer schon mal Bilder für seine Kampagne, seinen Charakter, oder einfach nur von einem Gegenstand gesucht hat, der weiß, dass das häufig gar nicht so einfach ist. Im Privatgebrauch mag man da auch mal auf geschützte Bilder zurückgreifen. Spätestens aber, wenn man seine Werke anderen zur Verfügung stellen möchte gibt es die ersten Probleme. Darf ich die Bilder verwenden? Wen muss ich um Erlaubnis fragen? Smithsonian erleichtert diese Fragen jetzt zumindest für ihre eigene Bildersammlung und stattet sie kurzerhand mit einer Open Access Lizenz aus.

Wer ist Smithsonian?

Die Smithsonian Institution existiert bereits seit dem Jahre 1846 und wurde aus dem Nachlass des britischen Wissenschaftlers James Smithson gegründet. Mit insgesamt 19 Museen und dem National Zoological Park in der Nähe von Washington ist es der weltweit größte Komplex für Bildung, Forschung und Museen. Insgesamt fast 155 Millionen Objekte, Kunstwerke und Proben umfasst die Sammlung von Smithsonian. Sowohl die kulturelle, als auch die natürliche Vielfalt der Welt wird darin laut Smithsonian bewahrt und dargestellt.

Open Access Bildersammlung

Bisher war es bereits möglich die Bilder der Smithsonian Institution entgeltfrei zu benutzen. Vorausgesetzt, man gebrauchte sie lediglich im privaten Rahmen, nicht kommerziell oder für Bildungszwecke. Jetzt geht man aber noch einen Schritt weiter. Knapp 3 Millionen Bilder stehen ab sofort unter der CC0-Lizenz allen Interessierten zur Verfügung. Das bedeutet jeder darf sie in jeder beliebigen Art und Weise benutzen. Wenn ihr also in Zukunft eine Basis für historische Settings – oder Settings mit historischem Bezug wie zum Beispiel Call of Cthulhu – sucht und dafür ein paar schöne Bilder wollt, seid ihr bei Smithsonian genau richtig. Auch für Entwickler und Publisher ist die Sammlung natürlich interessant, denn man darf die Bilder auch für kommerzielle Zwecke frei verwenden. Auch sie zu verändern und etwas neues daraus zu machen ist mit der neuen Regelung problemlos möglich.

Open Access für Smithsonian eine gute Idee?

Was meint ihr? Haltet ihr den Schritt von Smithsonian für eine gute Idee? Würdet ihr euch wünschen, dass mehr solche frei verfügbaren Bilder exisiteren? Nutzt ihr so etwas überhaupt, oder kommt ihr mit reinen Beschreibungen aus? Habt ihr etwas gestöbert und besonders tolle Bilder entdeckt? Erzählt uns doch ein bisschen was darüber in den Kommentaren.

PnPnews unterstützen

PnPnews ist eine ehrenamtliche Plattform, weshalb wir auch weiterhin gerne auf Werbung verzichten möchten. Du kannst dieses Vorhaben und damit die Finanzierung dieser Plattform gerne aktiv unterstützen. Vielen Dank!

Bild
9+

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Tony

Die verfügbaren Bilder sind wirklich faszinierend, manche sind echt Cthuluoid oder für Settings wie Private Eye mehr als geeignet! Auch für Steampunk oder andere Sachen kann man dort fündig werden, natürlich rede ich hier vor allem von den älteren Bildern. Ich muss da unbedingt noch mehr stöbern.

Sven

Die Freigabe von Bildmaterial ist in meinen Augen äußerst begrüßenswert. Gerade für Amateure eine gute Sache, da deren Ressourcen oft beschränkt sind und Lizenzen nicht gerade low-budget-freundlich zu erwerben sind. Diese achten selten darauf, ob wirklich mehr als ein Taschengeld oder überhaupt etwas mit dem Content erwirtschaftet wird.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
2
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X