PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Van Richten’s Rückkehr – Ravenloft erwacht

0
+4

Am 16. März erscheint mit Candlekeep Mysteries die nächste Forgotten-Realms-Publikation für Dungeons & Dragons 5e. Doch im Februar gab es eine weitere Ankündigung: Die Umsetzung des Versprechens von Wizards of the Coast, in den nächsten zwei Jahren drei weitere klassische Settings zu bedienen, wird mit Ravenloft den Anfang nehmen. Der Van Richten’s Guide to Ravenloft sieht sich der Beschreibung nach jedoch auch als generelle Anleitung zum Thema Horror in Dungeons & Dragons.

Van Richten stellt 30 Domänen des Schreckens vor

Mehr Infos zum Buch gibt es auf D&D Beyond. Das Ravenloft-Setting kennt man aus der 5. Edition bisher nur aus der Kampagne Curse of Strahd, dass mit Curse of Strahd Revamped letztes Jahr eine überarbeitete Neuauflage erhielt. Doch bei dem dort bespielten Barovia handelt es sich nur um eine der sogenannten Domänen aus Ravenloft. Jede Domäne wird von einem sogenannten Darklord beherrscht. Im Fall von Barovia stellt Strahd eben so einen Darklord.

Barovia wird in dem Guide weiter beschrieben, wahrscheinlich um die Domäne in die Gesamtheit Ravenlofts weiter einzubetten. Als weitere Domänen wurden bisher vier namentlich angekündigt:

  • Lamordia beschäftigt sich mit fehlgeschlagenen Experimenten und ausartenden Wissenschaften, man könnte sagen die Domäne ist stark an Frankenstein orientiert – so herrscht Dr. Viktra Mordenheim dort als Darklord. Die Wissenschaftlerin sucht rastlos nach Adam, ihrer ersten Schöpfung, lässt aber nicht von weiteren Experimenten ab.
  • Dementlieu orientiert sich an Frankreich zur Renaissance, doch die Domäne ist durch und durch von dunklen Feenwesen, vor allem Doppelgängern und Gestaltwandlern, unterwandert – und auch der Darklord agiert unter Maskerade.
  • Kalakeri ist eine Domäne voller dunkler Regenwälder, dominiert von Verrat und Intrigien.
  • Falkovnia, ein von unendlichen Zombieplagen heimgesuchter Militärstaat unter Vlad Drakov, einer offensichtlichen Referenz auf Vlad III. Drăculea.

Als Teaser auf die weiteren Domänen gab Wes Schneider, der Lead Designer des Buches, folgendes Statement ab:

I’m a huge fan of all things horror, so it was an absolute thrill to frame this book around bringing frightening elements like mummy lords, cosmic terrors, and urban legends to more D&D tables.

D&D Beyond

Das Buch wird außerdem Regeln für die Erstellung eigener Domänen beinhalten. Habt ihr eine Lieblingshorrorgeschichte? Setzt sie um!

Erforscht die dunkle Seite

Neben Settingbeschreibungen und Möglichkeiten zur Kampagnengestaltung, wird es im Van Richten’s Guide to Ravenloft auch weitere Charakteroptionen geben. Zum einen gibt es mit dem College of Spririts eine neue Unterklasse für Bard*innen. Diese manipulieren die Kräfte von Geistern aus Geschichten und Folklore. Außerdem können Hexenmeister*innen Pakte mit mächtigen Untoten schließen, um ihre Seele an etwas wahrlich Schreckliches zu verkaufen.

Doch auch neue Herkunftsoptionen für Charaktere sind dabei. So kann man sich Dhampire, Hexbloods oder Wiedergeborene erstellen. Diese fügen dem Charakter entsprechend eine Blutslinie zu Vampiren, Hexen oder Untoten hinzu. Außerdem neu sind die sogenannten Dark Gifts. Der Beschreibung nach handelt es sich dabei um Vorteile für Charaktere, die mit einem als tödlich beschriebenen Preis bezahlt werden müssen.

Auf Monsterjagd in Ravenloft und fehlschlagende Seancen

Bei Van Richten handelt es sich natürlich um eine D&D-Version des berühmten Vampirjägers Van Helsing aus dem Dracula-Roman. Van Richten ist jedoch generell Monsterjäger – und was wäre ein Van Richten’s Guide to Ravenloft ohne Monster? Vierzig Seiten soll die Beschreibung verschiedener Schreckensmonster aus Ravenloft umfassen. Doch auch eine Anleitung, wie andere D&D-Monster nach Ravenloft umgesetzt werden können, wird mitgeliefert.

Auch ein Abenteuer ist im Van Richten’s Guide to Ravenloft mit dabei. Dieses trägt den Titel The House of Lament. Das 20-seitige Abenteuer soll von einer Seance handeln, die fehlschlägt – mit bösartigen Konsequenzen. In der Ankündigung wird ein atmosphärestarkes, klassisches Haunted-House-Abenteuer versprochen.

Fakten zu Van Richten’s Guide to Ravenloft

Das Buch soll am 18. Mai 2021 erscheinen. Es ist dabei wieder in zwei verschiedenen Covern erhältlich. Als Buch oder als Umsetzung für Roll20 oder Fantasy Grounds kostet der Band 49,95 $. Für D&D Beyond kostet er 29,99 $. Eine genaue Seitenanzahl ist bisher nicht bekannt.

Schon Ideen für spannende Domänen?

Freut ihr auch schon auf das Buch? Welche Ravenloft-Domäne ist euer Liebling? Habt ihr schon eigene spannende Ideen oder eine Lieblingsgeschichte, die ihr nach Ravenloft transferieren möchtet? Berichtet uns gerne mehr davon als Kommentar.

Neu von PnPnews, das PnPwiki!

Kennt ihr schon unser neuestes Projekt, das PnPwiki? Ihr könnt euer Wissen gerne beisteuern und das Wiki so mit Inhalten befüllen! Fragen, Feedback dazu gerne im Kanal #pnpwiki auf unserem Discord Server.

PnPwiki.de Banner

+4

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
PnPnews.de
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X