PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Warhammer Fantasy Roleplay – Rough Nights & Hard Days angekündigt

0
0

Nachdem Cubicle 7 erst nur einen Teaser eingestellt hat, kam nun die offizielle Ankündigung zu Rough Nights & Hard Days. Dabei handelt es sich um einen Szenarioband für Warhammer Fantasy Roleplay, der zunächst auf Englisch im zweiten Quartal 2019 erscheinen soll.

Fünf zusammenhängende Szenarien sind enthalten, die jedoch auch jedes für sich einzeln spielbar ist. Die Szenarien spielen alle im Imperium und haben überwiegend eskalierende Gesellschaftsveranstaltungen als Thema. Die einzelnen Abenteuer sind in Kurzform:

  • A Rough Night at the Three Feather: Eine rauhe Nacht wird euch versprochen. Dabei fing der Abend im Riverside Inn so schön ruhig und gemütlich an. Doch die Ereignisse überschlagen sich.
  • A Day at the Trails: Ging es bei dem Gerichtskampf wirklich mit rechten Dingen zu? Nun, das müsst ihr selbst rausfinden. Eins wird euch jedoch versprochen: So schnell werdet ihr diesen nicht vergessen.
  • A Night at The Opera: Geht ihr gerne in die Oper? Der schöne, gemütliche Kulturabend, den ihr euch erhofft hat, endet rasend schnell in einer reinsten Horrorvorstellung.
  • Nastassia’s Wedding: Man hat sich so auf die Hochzeit gefreut! Diese gesellschaftliche Hochzeit geht jedoch alles andere wie nach Plan. Ist sie noch retten?
  • Lord of Ubersreik: Zwei rivalisierende Adelshäuser haben eine tolle Idee: Man lädt zum Ball ein! Doch statt dem Tanzbein schwingt man nach einer rapiden Eskalation doch lieber das Beil.

Gnome jetzt spielbar

Das Buch eignet sich natürlich blendend für den Start einer neuen Kampagne oder für ergänzende Abenteuer. Es gibt auch noch zwei Kapitel außerhalb der Szenarien. Zum einen werden verschiedene Tavernenspiele für den Zeitvertreib in der örtlichen Taverne vorgestellt.

Für Spieler jedoch weitaus interessanter könnte es sein, dass eine weitere spielbare Spezies mit dabei ist. Die Gnome werden in der Ankündigung als mysteriös beschrieben.

Wir haben nachgeschlagen, was andere Quellen über die Gnome sagen und sind dabei auf folgendes Zitat aus dem Warhammer Fantasy Fandom Wiki gestoßen:

Within the Empire, Gnomes have a reputation for clannishness, being regarded as a well-balanced race insofar as they obviously have a chip on both shoulders. It is true that they do not easily mix with the other races (adventurers being an exception to this, of course), but they are by no means as secretive and withdrawn as, for example, the Wood Elves of the Laurelorn Forest.

https://warhammerfantasy.fandom.com/wiki/Gnome

Aus unserer Sicht sagt das durchaus mehr als nur “mysteriös” aus. Auf Deutsch heißt der Absatz in etwa:

Innerhalb des Imperiums sind Gnome für ihr starkes Klanbewusstsein bekannt. Sie gelten als extrem reizbar, man könnte allerdings auch eine gewisse Ausgeglichenheit sehen, weil sie alle anderen Rassen gleich schlecht leiden können (Abenteurer sind hier natürlich eine Ausnahme). Gnome sind jedoch bei Weitem nicht so geheimnisvoll und zurückgezogen wie z.B. die Waldelfen im Wald von Laurelorn.


Freie Übersetzung aus: https://warhammerfantasy.fandom.com/wiki/Gnome

Gnomische Abenteurer scheinen wohl wirklich etwas zu sein, auf das man hin und wieder im Imperium stoßen kann. Auch scheinen sie im Groll mit den Zwergen verbunden zu sein.

Wir berichteten, dass Ulisses Spiele die deutsche Übersetzung für Warhammer Fantasy in der vierten Edition übernimmt – höchstwahrscheinlich also auch für diesen Band. Weitere Informationen sind dazu jedoch noch nicht bekannt.

0
Das könnte dir auch gefallen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei