PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Warhammer: The Old World angekündigt

1
2+

Viele Warhammer-Fans erinnern sich: Das Tabletopminiaturenspiel Warhammer Fantasy wurde durch Warhammer Age of Sigmar abgelöst. Trotzdem erfreut sich das Warhammer Fantasy Roleplay großer Beliebtheit. Nun kündigte Games Workshop an, an einem neuen Spiel zu arbeiten, dass den Titel Warhammer: The Old World tragen wird. Die Vermutung liegt jedoch nahe, dass das Spiel auch wieder einen Fokus auf Miniaturen setzen wird, immerhin spricht man von einem Tabletop-Game.

Was The Old World also für Rollenspieler genau bedeuten wird, bleibt abzuwarten. Im Februar wurde jedoch ein Age of Sigmar RPG angekündigt. Die vierte Edition von Warhammer Fantasy Roleplay war letztes Jahr erschienen. Am 21. November endet die Vorbestelleraktion zur deutschen Version der vierten Edition bei Ulisses.

Die alte Welt ist tot, es lebe die alte Welt!

Archaon, der Dreiäugige König, das Weltenmesser, der Dürstende Jäger, wird dafür sorgen, dass Sigmars Helden versagen und dass die geeinten Heere des Chaos in all ihrer schrecklichen Pracht die Reiche der Sterblichen vernichten.

https://www.games-workshop.com/de-DE/Archaon-Exalted

So heißt es auf der Webseite zur Archaon-Miniatur. Tatsächlich vernichtete Archaon mit seinen Heerscharen aus Dämonen die Welt aus Warhammer: The Game of Fantasy Battles. Seitdem sind die Reiche der Sterblichen in einem Wirbel des Chaos gefangen und zerrissen. Die Alte Welt, wie wir sie kennen, gibt es nicht mehr. Das war der Anfang von Warhammer Age of Sigmar und das Ende von Warhammer Fantasy als Tabletop-Game.

The Old World soll als Franchise dienen, das Wissen über den Hintergrund und die Geschichte von Warhammer Age of Sigmar liefern soll. Das Setting soll also als Lore für die Welt von Warhammer Age of Sigmar dienen und damit eine ähnliche Position einnehmen, wie Horus Heresy für Warhammer 40.000.

Wann kommt denn The Old World?

Verständlich, dass sich so mancher jetzt sehr freuen mag. Es wird jedoch noch eine Weile dauern, bis es zu einem fertigen Spiel kommen wird. Bisher ist nur das Logo bekannt, und dass es 2 bis 3 Jahre oder etwas mehr dauern wird, bis The Old World fertig und bereit ist. Games Workshop lädt jedoch dazu ein, sich für den Newsletter anzumelden, und kündigte an, in Kürze weitere News zu veröffentlichen. Vielleicht an einem der kommenden Warhammer Wednesdays?

And yet, the Old World whispers from ages past with its siren song. We grow misty-eyed at the memory of long-lost heroes and glorious kingdoms laid to ruin and of mighty champions whose sagas are sung no more.

https://www.warhammer-community.com/2019/11/15/old-world-new-warhammer/
2+
Das könnte dir auch gefallen

1
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Fenistair
Mitglied
Fenistair

Ich halte es für ziemlich sicher, dass es sich bei “Warhammer: The Old World” um den Produktnamen eines neuen bzw. wiederkehrenden Tabletops handelt. Die Geschichte der alten Welt existiert ja bereits durch das eingestellte Warhammer Fantasy Tabletop, das Rollenspiel und diverse Romane. Die Analogie von Warhammer 40K zu Warhammer: Horus Heresy spricht ebenfalls dafür, denn aus der Geschichte der Horus Heresy ist ein gleichnamiges Tabletop-Spiele entstanden. Dazu kommt noch die Überschrift bei Warhammer-community.com: Everything comes round again, even squares. Eine Anspielung darauf, dass die Miniaturen für Warhammer Fantasy auf eckigen Bases standen, die man beim Wechsel zu Age of Sigmar durch Runde ersetzte. Und zu guter letzt ist es die Beliebtheit der alten Welt. GW war seiner Zeit mit den Verkaufszahlen für Warhammer Fantasy nicht zufrieden, weshalb man sich entschied die alte Welt hinter sich zu lassen, einen Neuanfang zu wagen, sich dabei aber etwas mehr an dem wesentlich erfolgreicherem Warhammer 40K zu orientieren (Runde Bases, ein Pendant zu den ikonischen Space Marines [die Stormcast Eternals werden auch gern als “Sigmarines” bezeichnet]). Gleichzeitig entschlackte man das Regelwerk ganz gewaltig und nutzte Age of Sigmar als Testbalon für eine neue Herangehensweise (Einbeziehung der Community). Das hat eingeschlagen wie eine Bombe, selbst GW war vom Erfolg von Age of Sigmar überrascht. Nur bei anderen Firmen kam das noch nicht an: plötzlich kamen Videospiel wie Total War Warhammer und Warhammer Chaosbane, die beide in der alten Welt spielten. Auch Vermintide I & II spielen in der alten Welt, basieren aber immerhin schon den Endtimes… Aber wie auch immer, die alte Welt ist immer noch sehr beliebt und ich persönlich freue mich auf eine (hoffentlich) Wiederauferstehung der Bretonen.