PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

24XX – Exponentielles Wachstum im Indie-Bereich

0

Es gibt tausende verschiedene Pen & Paper Rollenspiele. Es überrascht also nicht, dass es auch unterschiedlichste Regel-Systeme und Familien gibt. Apocalypse World hat zum Beispiel Powered By The Apocalpyse hervorgebracht. Weitere Familien wie Forged in the Dark oder beispielsweise Belonging outside Belonging sammeln immer mehr Spiele unter sich. Es braucht aber kein ganzes Regelwerk wie Blades in the Dark, um eine solche Regel-Familie zu begründen. 2400 und die 24XX-Reihe beweisen, dass man mit einer Seite Regeln und etwas Kreativität endlose Universen betreten kann.

Der Ursprung – 2400

Genau wie die schon genannten Spiele-Gruppen, kann man auch die Spiele unter 24XX auf ein System zurückführen: 2400. Eigentlich handelt es sich hier aber um gleich 12 verschiedene Micro-Spiele auf einmal. Sie stammen von Jason Tocci und wurden im August 2020 veröffentlicht. Sie basieren auf dem 24XX-Grundgerüst, das kostenlos zur Verfügung steht und mit den Emergency Rules ergänzt wird. Die 2400-Spiele haben meistens etwas mit Science-Fiction, Raumfahrt und Weltraumabenteuern zu tun. Die Zukunft ist hier aber nicht poliert und glänzend, sondern rostig, hart und bodenständig. Je nach Spiel gibt es unterschiedliche Themen und Handlungsstränge zu entdecken.

In The Venusian Job spielt ihr zum Beispiel einen klassischen Casino-Einbruch durch. Dabei geht sicherlich einiges schief, besonders da Spieler entweder heimlich agieren können oder gut mit Ausrüstung ausgestattet sind, aber nicht beides. In Project Ikaros geht es um Menschen mit übernatürlichen Begabungen und die geheime Regierungs-Truppe Ikaros, die hinter ihnen her ist. Spielbar sind sowohl Begabte als auch normale Menschen, entweder als Flüchtlinge oder Agenten von Ikaros. In Orbital Decay durchsucht ihr ein gestrandetes Schiff im Weltraum. Doch leider ist das Wesen, das für das Verschwinden der Crew verantwortlich ist, ebenfalls hier. Ein Katz-und-Maus-Spiel entfaltet sich, mit zunehmenden Belastungen und spannenden Plot-Twists.

Das 24XX-Grundgerüst

Sämtliche 24XX-Spiele basieren auf 2400. Generell heißt, dass jedes Spiel 4 Seiten besitzt: Ein Cover, zwei Seiten Regeln und Charaktererschaffung und eine Seite Setting-Beschreibung und Würfeltabellen. Das war es schon. Bei Proben würfelt man mit einem W6 oder, falls man einen passenden Skill hat, dem jeweiligen Skillwürfel. Eine 3 bis 4 bringt eine Komplikation ins Spiel, eine 5+ bringt uneingeschränkten Erfolg. Schaden wird abstrahiert und nicht individuell gezählt. Außerdem kann man eigene Ausrüstung zerstören, um Schaden abzufangen. Dann muss man aber auch Items reparieren, neu kaufen oder wegwerfen. Mit Geld lassen sich aber auch Upgrades und bessere Ausrüstung kaufen. Umstände und Verletzungen führen allerdings auf Dauer zu Abzügen bei Proben.

Neben diesen Grundregeln ist jedes 24XX-Spiel aber anders. Mal gibt es unterschiedliche Spielerklassen mit Spezialfähigkeiten. Andere Spiele lassen Spieler einfach diverse Skills und Ausrüstung frei aus einer Liste wählen. Wieder andere kombinieren diverse Hintergründe mit unterschiedlichen Boni zu einem fertigen Charakter. Und so gut wie jedes Spiel hat irgendwelche Bonusregeln: Von Zaubersprüchen, Schiffs-Regeln oder Mutationen gibt es alles. Generell sind die Regeln sehr minimalistisch und regen im Zweifelsfall eher zum kreativen Auslegen als sturen Befolgen von Vorschriften an.

Eine Auswahl aus dem 24XX-Sammelsurium

Ende letzten Jahres sind durch den 24XX Jam auf itch.io über 60 verschiedene 24XX-Spiele entstanden. Weitere folgen ihnen bereits. Tocci selbst möchte mit dem kostenlosen SRD-Dokument dazu anregen, eigene Spiele zu entwerfen und veröffentlichen. Dadurch kamen in kürzester Zeit eine Masse an diversesten Spielen verschiedener Indie-Designer zusammen. Auch das Genre der Originalspiele kann jetzt verlassen werden. Die Spiele sind so zahlreich, dass wir euch hier auch nur einen winzigen Bruchteil vorstellen können. Das Beste an der Sache: Viele der Spiele sind komplett kostenlos! Und sonst lassen sie sich für sehr kleines Geld erwerben.

The Deep – Unter dem Meer

Im 24XX-Spiel The Deep geht es tief unter das Meer. Weit in unserer Zukunft wurde die Erde vollkommen überschwemmt. In den Meeren lauern gigantische Leviathane und die Menschheit überlebt in U-Booten. Ihr seid die Mannschaft eines alten, rostigen Boots und könnt euch mit Jobs, Plündern und Jagd auf Seemonster am Leben halten. Aber Vorsicht, auch unter dem Meer gibt es zwischen den Menschen und ihren Fraktionen Spannungen.

18XX – Übernatürliches in viktorianischer Zeit

Um die Verwirrung noch höher zu treiben: 18XX ist eine Serie von Spielen von Deep light Games, die alle auf 24XX basieren. Außerdem spielen sie alle circa im gleichen Zeitrahmen und benutzen das gleiche grobe Setting. Man kann also auch beliebig Regeln und Charaktere mischen. Die Themen sind sehr unterschiedlich. In 18XX Night spielt ihr viktorianische Monsterjäger, die gefährliche dunkle Anführer besiegen müssen. Dabei kann man auch selbst auf dunkle Magie und Deals zurückgreifen. 18XX Locker schickt euch auf See, um als einige der letzten Piraten Flüchtlinge aus Davy Jones Locker zurückzubringen. Auch hier werden euch diverse übernatürliche Gaben zur Verfügung gestellt. Auf Königin Victorias Befehle selbst könnt ihr in 18XX Victorian Wunderwerke aus Zahnrädern, Dampfkraft, Alchemie und mehr erbauen. Hier könnt ihr also wild und verrückt zusammenpuzzeln, was so noch nie zusammengepuzzelt wurde.

Fimbulwinter – Wikinger in Space

Wikinger sind voll im Trend. Weltraum und Science-Fiction auch. Logische Folge? Weltraum-Wikinger! Dieses 24XX-Spiel macht es möglich. Was sich bizarr anhört, spielt sich auch genau so, aber merkwürdig stimmig. In Fimbulwinter spielt ihr Wikinger, die vor langer Zeit einen Planeten besiedelt haben. Jetzt hat sich dieser aber in ein eisiges Ödland verwandelt. Um zu überleben fahrt ihr mit eurer Mannschaft auf euren Weltraum-Langschiffen durchs All, sucht nach Schätzen und Ressourcen, geht auf Beutezüge durch andere Systeme oder schlichtet Clan-Streitereien.

Wardens – Natur-Kämpfer auf Mission

Wardens geht in eine ganz andere Richtung und spielt in einem Fantasy-Setting. Ihr spielt von der Natur auserwählte Menschen. Zusammen müsst ihr eure Umwelt und ihre Bewohner vor dunklen Mächten und Einflüssen beschützen. Jeder Spieler hat dafür einen Schutzgeist, der euch individuelle übernatürliche Fähigkeiten verleiht. Außerdem könnt ihr mächtige Artefakte und zufällig generierte Zaubersprüche entdecken.

1400 – Klassische Fantasy ganz minimalistisch

Auch 1400 bildet mit mehreren Spielen eine Reihe. Sie wollen klassische Fantasy-Abenteuer in das 24XX-System übersetzen. Die Spiele sind untereinander komplett kompatibel und legen einfach andere Schwerpunkte, was Handlung und Charaktere angeht. Zum Beispiel spielt ihr in 1400 Mage wenig überraschend Magier auf der Suche nach Wissen und Artefakten. 1400 Below hat sich dagegen ganz dem Dungeon-Crawl verschrieben. Dort könnt ihr Ruinen, Verliese und Höhlen erkunden und nach Schätzen suchen.

Das eigene 24XX-Spiel entwerfen

Das ist natürlich bei Weitem nicht alles, was es an 24XX-Spielen so gibt. Ein Blick durch die umfangreiche Sammlung bringt euch sicherlich auch zu einem Spiel, das euch gefällt. Und wenn nicht: Warum nicht selbst ein Hack schreiben? Das SRD liefert das Grundgerüst, sowie Ressourcen und in dem Forum und auf dem Discord-Server kann man sich austauschen. Einen passenden Charakterbogen gibt es übrigens auch.

Wie findet ihr die 24XX-Reihe? Zu wenige Regeln und zu schwammig? Oder genau perfekt für stimmiges Improvisieren? Schreibt uns in den Kommentaren, was ihr davon haltet. Und gibt es vielleicht schon die ersten Ideen für eigene Spiele?

Neu von PnPnews, das PnPwiki!

Kennt ihr schon unser neuestes Projekt, das PnPwiki? Ihr könnt euer Wissen gerne beisteuern und das Wiki so mit Inhalten befüllen! Fragen, Feedback dazu gerne im Kanal #pnpwiki auf unserem Discord Server.

PnPwiki.de Banner

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
PnPnews.de
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X