PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Apotheosis: The Dark Lord – Soulslike-Rollenspiel

0

Auf der Seite von Arnivold wird uns ein Spiel angekündigt, das sich mit den Zeitaltern von Licht und Dunkelheit befasst. Apotheosis: The Dark Lord ist eine Indie-Alternative zum auf D&D 5e basierenden Dark-Souls-Rollenspiel.

Apotheosis: The Dark Lord

Indie-Designer Adrian Lumm hat Apotheosis: The Dark Lord als Alternative zum offiziellen Dark Souls-Rollenspiel entwickelt. Wörtlich erklärt er, das Rollenspiel sei „als direkte Reaktion auf das Dark Souls 5e-Spiel entwickelt worden“, nachdem das offizielle Rollenspiel, das auf D&D 5e basiert, Anfang dieses Jahres erschien. Auch wir haben davon berichtet. Wer sich mit dem Soulsborne-Spiel beschäftigt hat, dem Hintergrund dieses neuen Rollenspiels klar. 

Vor langer Zeit, im Zeitalter des Lichts, hielt die Große Macht die Welt in Schach. Als die Menschen auftauchten, bewunderten sie die Große Macht und begehrten sie für sich selbst. So wurde sie zersplittert, und Teile von ihr fanden ihren Weg in die Seelen der größten und mächtigsten Menschen, die als die Großen Herren bekannt wurden. Doch das ist Tausenden von Jahren her.

Jetzt, im Zeitalter der Dunkelheit, in dem die Große Macht verstreut und geschwächt ist, steigt die Sonne kaum über den Horizont, bevor sie wieder in der Nacht versinkt. Die Unterwelt selbst ist an die alles verschlingende Leere verloren gegangen, und die Sterblichen können deshalb nicht sterben. So geht es auch den Charakteren zu Beginn des Spiels. Sie leben in dieser kaputten Welt, wo Macht nicht dazu genutzt wird, wieder alles in Ordnung zu bringen. Denn die Überlebenden haben sich in ihren Burgen und Kerkern eingeschlossen und klammern sich an die wenigen Quellen der Macht, die ihnen noch geblieben sind.

Charaktere in Apotheosis: The Dark Lord

Was also ist zu tun? Eure Charaktere sind als sogenannte Undying unsterblich und haben die Aufgabe, sich in eine korrumpierte und gefallene Welt zu wagen. Apotheosis: The Dark Lord stellt sie vor die Herausforderung, Teile der verbliebenen Großen Macht zu sammeln, sich selbst den Titel des Dunklen Lords zu sichern und eine bessere Zeit für die Menschheit einzuleiten.

Apotheosis: The Dark Lord bringt einige interessante Inhalte mit. In 9 Charakterklassen soll es möglich sein, Charaktere gleich von Anfang an auf den persönlichen Spielstil zuzuschneiden. Ein System, um Waffen flexibel anzupassen, ergänzt dieses Konzept. Dazu kommen 30 Zaubersprüche und Gebete sowie 38 Gegenstände und einzigartige Ausrüstungsteile.

Auf der anderen Seite stellen sich euch 41 verschiedene Gegner entgegen, die ihr in einem schnellen Kampfsystem bezwingen könnt, das Schwerpunkte auf Risikoabschätzung und Ressourcenverwaltung legt. Abgerundet wird das Konzept mit einer Anleitung, wie ihr eure eigenen Bossgegner und Great Lords erschaffen könnt.

PDF und Demoversion

Das Indie-Rollenspiel Apotheosis: The Dark Lord ist derzeit nur als PDF erhältlich . Auf der Homepage findet sich weiter unten der Button um das Spiel käuflich für 20 $ zu erwerben. Aber es gibt auch eine kleine Hilfestellung für weniger zahlungsstarke Kunden. Sogenannte Community Copies stehen kostenfrei zur Verfügung und derzeit stehen noch fast 200 Downloads bereit. Als Demoversionen zum Reinschnuppern stehen auch die Charakterblätter zur Verfügung, einfach zum Ausdrucken, aber auch online ausfüllbar.

Dabei findet sich weiter unten in den Kommentaren ein allgemeiner Hinweis zu einer späteren Printversion. Offenbar ist das Spiel derzeit ausschließlich in digitaler Form erhältlich. Eine Printversion zu einem späteren Zeitpunkt schließt der Autor allerdings nicht aus.

Aber vielleicht interessiert ihr euch dennoch für Apotheosis: The Dark Lord und möchtet uns einen Kommentar dazu hinterlassen. Ist für euch ein Spiel basierend auf Dark Souls oder Elden Ring überhaupt als Rollenspiel interessant? Erzählt uns gerne davon!

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
PnPnews.de
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
X
X