PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Dark Souls – Adaption für Dungeons & Dragons 5e

3

Bereits im letzten Jahr haben wir euch davon berichtet, dass das Videospiel Dark Souls eine Rollenspieladaption bekommen wird. Seit einiger Zeit ist das Spiel nun erhältlich und schon jetzt gibt es ein Update zum Regelwerk.

UPDATE

Anfang des Jahres haben wir euch darüber berichtet, dass die Vorbestellungen zum Rollenspiel laufen, sowohl für die PDF- als auch die Hardcover-Ausgabe. Jedoch erwartete die Käufer eine unangenehme Überraschung. Wie in verschiedenen Foren zu lesen ist, strotzt das Regelwerk von inhaltlichen und Übersetzungsfehlern. Daher sieht sich Steam Forged als Unternehmen jetzt zu einer Stellungnahme genötigt.
Das PDF zu Dark Souls ist bereits in der Überarbeitung und soll bis Ende Juni in der Neufassung allen Käufern zur Verfügung stehen. Jeder, der ein PDF bei Steam Forged erworben hat, bekommt dieses ohne Aufforderung neu zugesendet. Bei Drittanbietern hingegen ist ein Umweg über Bits and Mortar notwendig. Etwas anders sieht es beim Erwerb des physischen Exemplars aus. Hier gibt es die Möglichkeit, über den Support von Steam Forged ein Formular anzufordern, das einen Umtausch ermöglicht. Bei einem Erwerb durch Drittanbieter ist eine Rückgabe beim entsprechenden Händler erforderlich, der das Regelwerk eintauscht.

Original Artikel:

Dark Souls Videospiel

„Submission successful! Welcome to the ranks of the Unkindled. Be sure to add @steamforged.com to your safe senders so you don’t miss a thing. And in the meantime…. Prepare to die.“

Mit diesen Worten kündigte der Newsletter von Streamforged Games seine neue Idee an und damit dürfte klar sein, dass Dark Souls: The Roleplaying Game direkt an die Videospielreihe anknüpft. Das Spiel erschien ursprünglich in 2011 beim Publisher Bandai Namco Games und erschuf einige neue Maßstäbe in der Videospielszene. Ebenso wie der Publisher ist wohl auch das für die Dark Souls verantwortliche Gamestudio From Software an der Erschaffung des Tabletop-Rollenspiels beteiligt.

Basierend auf dem verwendeten Logo im Trailer-Video ist es wahrscheinlich, dass das Rollenspiel nur auf den ersten Teil der Dark-Souls-Reihe basieren wird. Wie der hohe Schwierigkeitsgrad des Videospiels als Rollenspiel genau umgesetzt werden soll, wird sich noch erweisen.

Dungeons & Dragons 5e

Anfangs war es noch eine Mutmaßung wonach sich Dark Souls als RPG richten wird. Beispielsweise weil man im Trailer-Video einen für Dungeons & Dragons typischen 20-seitigen Würfel durch die Luft fliegen sehen konnte. Doch nun steht es fest. Die Rollenspieladaption wird auf den Regeln von Dungeons & Dragons 5e basieren und doch nicht dasselbe sein.
Wie man dem ersten Eindruck auf Steamforged Games entnehmen kann, hat man sich zwar bewusst für eine sehr bekannte Spielmechanik entschieden. Jedoch legt man von Seiten des Verlags auch Wert darauf, Individuelles einzubringen. So will man der 5e-Engine mittels typischer Dark-Souls-Mechaniken ein neues Leben einhauchen, die den Geist des Videospiels einfangen.

Neue Mechaniken für Dark Souls

Dafür wurden z. B. völlig neue Werte geschaffen, wie Position. Dies vereinigt den Gedanken von Gesundheitsstufen und Ausdauerlevel. Der Wert zeigt demnach an, wie gut es dem Charakter geht und wie viel Energie bereits verbraucht wurde. Er orientiert sich dabei an der Entwicklung des Charakters, das heißt er steigt beim Levelaufstieg ebenfalls an, bleibt jedoch in einem begrenzten Rahmen. Zusätzlich kann Position auch als Ressource benutzt werden um z. B. Würfelwürfe zu verbessern, doch nicht nur Charaktere können auf diesen Wert zurückgreifen.

Ein weiterer Wert ist Bloodied. Je verletzter man ist, sei es der Charakter, ein einfacher Gegner oder sogar der Endboss, die Angst zu sterben mobilisiert ungeahnte Kräfte. Und das symbolisiert in diesem Fall Bloodied. Für Gegner bedeutet dies immer einen heftigen Schub, wie den Einsatz von neuen Fähigkeiten oder stärkeren Attacken. Dank Bloodied erhalten deine Charaktere auch ein paar kleine Boni, wenn sie leiden. Zwar ist es nicht viel, aber es könnte sie zumindest ein bisschen länger durchhalten lassen.

Zuletzt geht es um Death and Rebirth, einem üblichen Thema in einem Videospiel. Die Lebenspunkte sinken auf 0, der Charakter stirbt und man erscheint an einem festgelegten Punkt wieder im Spiel. Das bedeutet im Videospiel oft den Verlust von Erfahrung und Ressourcen, im Rollenspiel kommt ein neuer Faktor hinzu. Zu Beginn erstellt man einen Charakter wie gewohnt nach einem bestimmten Konzept. Doch nach jedem Tod, also jedem Mal, wenn dieser stirbt, steigt das Risiko, dass Teile seiner Seele abgetragen werden und man nur noch eine Schale ist. Eine geistlose Leere.

Charaktererstellung

Was uns fast nahtlos zum nächsten Aspekt bringt. Welche Charaktere wird es in dem Rollenspiel geben, welche Konzepte sind spielbar und gibt es unterschiedliche Rassen, die man wählen kann? Hierzu erklärt Dark Souls The Roleplaying Game’s Co-Designer und Lead Writer, Rich August persönlich, wie die Charaktererstellung im kommenden Rollenspiel funktionieren wird.

Zuerst werden eine Reihe von Fragmenten aus der Vergangenheit auserwählt oder erschaffen, die den Charakter in seiner Entwicklung geprägt haben. Dann folgt die Wahl der Motivation, die den Charakter am Leben hält, wenn er immer wieder aus dem Tod zurück ins Leben gerissen wird. Zusammen mit den eigenen Vorstellungen darüber, wer der Charakter ist und war, bildet sich ein Charakterkonzept.
Im Folgenden erwählt man einen von vier Ursprüngen: the Brute, the Fencer, the Jack of all Trades, oder the Caster. Diese liefern die Basisstatistiken, sowie einige andere Überraschungen, die uns an dieser Stelle jedoch noch nicht verraten werden. Sobald dieser Teil des Hintergrunds festgelegt ist, wählt man sich eine von zehn ikonischen Dark-Souls-Charakterklassen.

Vorbestellung

Zuerst schien nicht ganz klar, wann Dark Souls erscheinen wird und es wurde darüber spekuliert, ob das Rollenspiel genau wie das Brettspiel zu Dark Souls zuvor eventuell als Kickstarter aufgebaut wird. Doch nun sind die Vorbestellungen frei gegeben und dazu gibt es gleich noch eine weitere Ankündigung, aber der Reihe nach.
Die Vorbestellung für das einfache Regelwerk läuft, jedoch derzeit erstmal nur für die USA, Mexiko und Kanada. Doch auch in Deutschland werden wir nicht mehr lange warten müssen, denn die Vorbestellungen für die EU zusammen mit UK starten bereits im März.

Und es wird nicht nur die Standard-Ausgabe des Regelwerkes geben, das derzeit 49,95 $ kostet. Bereits ab der nächsten Woche ist auch die Vorbestellung einer extrem limitierten Collector’s Edition möglich, von der nur 5.000 Exemplare weltweit erhältlich sein werden. Wer sich für eines dieser Werke interessiert, muss sich noch ein paar Tage gedulden und in einen entsprechenden Newsletter eintragen.
Für diejenigen die sich noch immer nicht ganz sicher sind, was sie von Dark Souls halten sollen, gibt es weitere, neue Trailer zum Spiel.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Tony

Die Vorbestellungen in der EU sind mittlerweile eröffnet. Man muss jedoch aufpassen, dass die EU Webseite ausgewählt wird (https://eu.steamforged.com/)

Zehnseiter

Zum Update: Ich wünschte ich könnte sage das ich überascht bin. Aber das wär gelogen.
Steam Forged ist jetzt nicht gerade für Qualität berüchtigt. Weder bei den Regeln an sich noch von den Problemen mit dem Buch an sich. Bin ganz froh das die Previews mich schon davon bewahrt haben hier Geld zu verschwenden.Dark Souls hat besseres verdient bei seiner ersten P&P Umsatzung.

Tony

Hoffentlich gibt die Neuauflage Besserung

PnPnews.de
3
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
X
X