PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

CONspiracy 3 – ein virtueller Convention-Bericht

0
12+

Uhrwerk auf der CONspiracy 3

Auch der Uhrwerk Verlag war auf der CONspiracy 3 gut sichtbar vertreten. In mehreren Gesprächsrunden kamen allerlei Informationen zusammen und zu einigen Spielen gab es in ausführlichen Workshops anschauliche Vorführungen und Erklärungen.

Neue Boxen für Splittermond

Die Splittermond-Einsteigerbox erfährt in Kürze eine Neuauflage, die allerdings stark überarbeitet wird. Die Regeln werden noch einfacher gehalten, es wird auch weniger spielbare Archetypen geben (fünf statt bisher acht), diese erhalten jedoch einleitende Solo-Abenteuer und neue Zeichnungen in der Genderswap-Variante von Künstler Florian Stitz. Damit soll die Box eine deutlich familienfreundlichere Ausrichtung bekommen.

Auch eine neue Kampagne wird extra für die Box angefertigt. Kettenrasseln, die bisherige Einsteigerkampagne, wurde als zu düster wahrgenommen und soll stattdessen als separates Abenteuer für die vollen Regeln neu aufgelegt werden. Durch die Zusammenarbeit mit Pegasus Spiele ändert sich außerdem das Format produktionsbedingt auf A4.

Für die heißbegehrte Ioria-Box ist die redaktionelle Arbeit angelaufen, wenn auch nur langsam. Ein Crowdfunding soll 2021 die Absatzplanung erleichtern und außerdem Feedback einholen, welche Inhalte sich die Spielerschaft über den gewohnten Umfang einer Regionsbeschreibung hinaus noch wünscht. Falls die Kampagne das Finanzierungsziel nicht erreicht, könnten die Inhalte wahrscheinlich als reguläres Hardcover erscheinen.

Ebenfalls seit längerer Zeit ist eine Selenia-Kampagne aus sechs Abenteuern in drei Bänden in Arbeit. Diese sollen je zwei Abenteuer und ein Zwischenspiel enthalten. Aufgrund von personellen Veränderungen kommt das Projekt allerdings nur langsam voran.

Außerdem wurde ein neuer Spielleiterschirm angekündigt, der statt vier Panels nur noch drei enthalten soll. Das Coverbild zeigt eine übergreifende Zeichnung einer Drachlingsruine und wurde auf Discord vorgeführt.

Nachschub für Mutant: Jahr Null

Mutant: Mechatron gab es als Vorab-Einsicht bei der CONspiracy. Die Veröffentlichung kann voraussichtlich im August stattfinden, zumindest als PDF. Ein Kampagnenband ist in Planung, ebenso wie neue Zonenkompendien. Allerdings müssen die Texte noch durchs Layout. In näherer Zeit soll auch die Arbeit an Mutant: Elysium angegangen werden.

Die Verbotenen Lande

Die Norderweiterung The Bitter Reach, die vor Kurzem auf Englisch erschienen ist, wurde im Live-Stream am Freitag kurz vorgestellt. In diesem Jahr ist ein Crowdfunding für die deutsche Version geplant, über das unter anderem auch ein Nachdruck der beinahe vergriffenen Basisbox finanziert werden soll.

Das Crowdfunding soll vor allem das Grundprodukt enthalten, das im Original ein Buch von 312 Seiten ist. Dieses Format will auch Uhrwerk beibehalten. Außerdem kommt auch der Band Crypt of the Mellified Mage als Bestandteil des Crowdfundings in Betracht. Ähnlich wie Der Turm der Quetzel enthält auch dieser Band vier weitere Abenteuerschauplätze, die sich sowohl auf der Karte der Basisbox als auch in The Bitter Reach einsetzen lassen.

Des Weiteren arbeitet Uhrwerk daran, das Spielerhandbuch für Die Verbotenen Lande als eigenständiges Produkt veröffentlichen zu können. Aufgrund der deutschen Buchpreisbindung war dies bislang nicht ohne Weiteres machbar.

Würfelsets für Die Verbotenen Lande und auch für Mutant sollen bald wieder auf Lager sein. Für das Heft mit den deutschsprachigen Schauplätzen gibt es allerdings noch keinen Erscheinungstermin, die Autoren arbeiten aktuell noch daran. Für The Bitter Reach ist aktuell kein derartiges Heft geplant.

Runequest-Crowdfunding in Vorbereitung

Für Runequest – Roleplaying in Glorantha steht in Kürze ein Crowdfunding an. Die Finanzierungskampagne ist fast komplett geplant und soll im Verlauf des nächsten Monats, spätestens jedoch im September starten. Bestandteil der Kampagne soll vor allem das Grundregelwerk werden. Dazu kommen Abenteuermaterial und Regelmaterial.

Wie es danach mit Runequest weitergehen könnte, ist allerdings noch ungewiss. Der Guide to Glorantha dürfte eher hintenangestellt werden. Dafür könnte man aber möglicherweise das Bestiarium bald in Angriff nehmen. Die Bearbeitung der Übersetzung ist wohl schon weit fortgeschritten. Man erwartet, Runequest schon relativ bald nach dem Crowdfunding ausliefern zu können.

Runequest wurde während der CONspiracy auf Discord ausführlich vorgestellt. Das bronzezeitliche Fantasy-Rollenspiel von Chaosium verwendet das BRP-System, das Grundregelwerk widmet sich vornehmlich dem nördlichen Kontinent von Glorantha, insbesondere der als Drachenpass bekannten Region. Diese soll zum zentralen Knotenpunkt großer Schlachten werden, denn Glorantha steht an der Schwelle der sog. Heldenkriege. Dementsprechend spielt man in der Regel auch Charaktere, die zu großen Helden werden.

Runen kommt besondere Bedeutung für das Spiel und für den Hintergrund zu. Charaktere verschreiben sich einer der vielfältigen Gottheiten und bekommen Macht durch die Runen in deren Besitz. Dadurch kann jeder Spielercharakter Magie wirken. Es gibt keine Charakterklassen, die Charakterntwicklung findet frei statt. Allerdings stehen bislang ausschließlich Menschen als Spielercharaktere zur Verfügung.

Weitere Spiele und Neuigkeiten

Auch für Little Monster Detectives, das ursprünglich der spanische Verlag Nosolorol herausgibt, soll es ein Crowdfunding geben. Ob nach Runequest zunächst The Bitter Reach oder Little Monster Detectives als nächstes startet, ist derzeit noch ungeklärt.

Das Spiel spricht sehr junge Spieler:innen an und soll angeblich ab 3 Jahren spielbar sein. Dabei soll man als Mitglied einer Agentur für Monsterjagd kindgerechten Monstern auf die Spur kommen, diese mal vertreiben, mal fangen, oder ihnen auch manchmal helfen. Little Monster Detectives ist am Tisch oder mit Requisiten als Mini-LARP spielbar.

Mit 96 Seiten ist das Werk eher ein kleineres Buch, dementsprechend geht man auch von einem kleineren Crowdfunding aus. Im Umfang enthalten sollen Stickerbögen für Belohnungssternchen sein, außerdem soll es Zusatzmaterialien und evtl. spezielle Würfel geben.

Star Trek Adventures, Achtung! Cthulhu und Numenéra

Bei Star Trek Adventures steht weiterhin das Approval durch Modiphius/CBS bevor. Die Übersetzung des SL-Schirms ist bei Uhrwerk eingegangen und wird nach dem Grundregelwerk fertiggestellt. Die Übersetzung des ersten Abenteuers soll Ende August fertig sein (Belastung durch Corona sorgte für Verzögerungen). Im Anschluss geht es an die Fertigstellung der Einsteigerbox.

Bei Achtung! Cthulhu wartet das Abenteuer Der Schatten von Trelleborg noch auf das Layout. Das Investigatorenhandbuch und das Spielleiterhandbuch sind beinahe vergriffen, gehen aber bald in den Nachdruck. Inhaltlich gibt es dabei keine Änderungen, nur Errata sind eingearbeitet. Neue Produkte müssen nicht das 2d20-System übernehmen, sondern dürfen weiterhin die BRP-Regeln verwenden, die mit denen von Call of Cthulhu kompatibel sind.

Das Bestiarium für Numenéra liegt derzeit beim Druck und soll Anfang August verfügbar sein. Die Verkaufszahlen sollen weiterhin quartalsweise beobachtet werden.

Der Umbau des Uhrwerk-Shops macht gute Fortschritte. Kategorisierung und Filterfunktionen stehen nun zur Verfügung, die Romansparte braucht allerdings noch einen Moment.

Uhrwerk wurde außerdem auf den Erfolg ihrer Aktion zu #BlackLivesMatter angesprochen. Zu den versprochenen 10 % des Ertrags kamen die Patreon-Erlöse eines Monats, sodass sich der Spendenbetrag auf rund 1.200 € beläuft.

12+
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X