PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Degenesis-Relaunch steht bei Sixmorevodka bevor

3
4+

Beim Game-Design-Studio Sixmorevodka wird zur Zeit umgebaut. So verzögert sich der Relaunch der Website Degenesis.com zum gleichnamigen Rollenspiel derzeit auf die ersten zwei Aprilwochen. Den neuesten Stand dazu und alle momentan geplanten Neuigkeiten gab das Studio mit Hauptsitz in Berlin am 29.01. auf ihrem Discord-Server und auf Twitter bekannt. Dabei sind scheint alles bei Sixmorevodka auf den Relaunch ausgerichtet. Dieser soll jedoch nicht nur einen überarbeiteten Webspace mit sich bringen, sondern noch einige weitere Überraschungen liefern.

TIMEFRAME: Internally, all of our clocks are aligned around the relaunch of DEGENESIS.COM. We’re currently aiming to go live within the first 2 weeks of April. Additionally all Updates, Preorders, New Releases and Products will go live simultaneously. If you need time to save up some money, best do it now.

Erwan Roudaut auf dem Sixmorevodka-Discord – https://discord.gg/WcJKsR

Neues Free-to-Play-Modell für Degenesis

Nicht nur neue Produkte oder eine neue Webseite kündigt der Verlag an. In der Ankündigung von Erwan Roudaut, einem Junior Producer bei Sixmorevodka, spricht er über die Suche nach einem geeigneten Partner. Über 2019 verteilt wurden einige Prototyp-Webseiten erstellt, doch den Qualitätsansprüchen konnte erst im Dezember ein Partner gerecht werden. Die letzten beiden Monate arbeiteten Sixmorevodka dann laut eigener Aussage rund um die Uhr, um einen nie dagewesenen Digital Space für ein Pen & Paper Rollenspiel zu schaffen. Ob dies gelingt, werden wir uns im April natürlich gespannt ansehen.

Eine große Neuerung für Degenesis wird auch das neue Free-To-Play-Vertriebsmodell sein. Alle bisher erschienenen PDFs werden mit dem Relaunch kostenlos verfügbar gemacht. Aus Fairnessgründen sind deshalb jetzt bereits alle PDF als Sold-Out deklariert. So will der Verlag verhindern, dass jemand wenige Wochen vor dem kostenlosen Download noch Geld für die digitalen Bücher in die Hand nimmt. Doch es sind scheinbar nicht nur bereits erschienene Publikationen betroffen.

Vier neue Produkte warten auf euch

Mit dem Launch im neuen Gewand werden auch direkt vier Produkte für Degenesis geliefert, entweder als Vorbestellung oder zum direkten Erwerb. So sollte Vincit Omnia Veritas eigentlich die bisher geheimgehaltene Veröffentlichung für Februar werden. Der Band, zu dem die Ankündigungen noch keine Details enthielten, befindet sich bereits im Druck. Kaufen kann man ihn aber erst zum Launch der neuen Webseite.

Auch die Arbeiten an dem Erweiterungsband Artifacts für KatharSys sind fast abgeschlossen. Das 240-seitige Buch wird zusätzliche Möglichkeiten für die Charaktererstellung und Gruppeninteraktionen bieten. Auch Überlebensmechaniken oder neue Ausrüstung sind Teil des Buches. Ebenfalls beleuchtet der Band die Jagd auf Psychonauten und das Plündern ihrer Überreste. Und natürlich sind namensgebende Artefakte und Technik der Bygonen mit dabei. Aber auch die Künste der Memetik, der Gedankenmanipulation und der Gedankenversklavung sind enthalten. Derzeit wird das Buch noch fertig gelayoutet und bekommt ein paar letzte Illustrationen spendiert. Doch obwohl Artifacts noch nicht fertig ist, gibt es bereits eine kostenlose Erweiterung für das Buch. Sixmorevodka bezeichnet diese auch gerne liebevoll als „Free DLC“. Troika ist bereits fertiggestellt und wird zur gleichen Zeit wie Artifacts erscheinen.

Der Arbeitsstand von Justitian für Degenesis

Die Ankündigungen des Studios nehmen auch Bezug auf die bisherigen Q&A Sessions, die wir bei PnPnews auch schon einmal in einem Artikel erwähnt haben. Marko Djurdjevic, der CEO von Sixmorevodka, war in der letzten Zeit offenbar stark mit anderen Projekten im Ausland beschäftigt, widmet sich nun aber wieder den Arbeiten an Justitian. Dabei fehlen der Bekanntmachung nach für den 2. Band nur noch ungefähr 20 Seiten, die geschrieben werden müssen. Auch ein paar Aufräumarbeiten bezüglich der Illustrationen werden notwendig sein. Buch eins ist immerhin mit einem Arbeitsstand von ungefähr 60 % ebenfalls bereits einigermaßen weit vorangeschritten. Hier werden lediglich noch einige Baustellen in Layout und Illustrationen vermerkt.

Sixmorevodka bittet um eure Geduld

Des Weiteren erklärt das Game-Studio, wieso es sich in der letzten Zeit mit Ankündigungen etwas bedeckter gehalten hatte:

We know how frustrating it is to be kept in the dark, but sometimes we need to keep working on our projects for a certain period of time before we can release something meaningful. Nobody wants to look at half-baked stuff and read vague announcements. We are sorry that we can’t unveil more at this point but the wait is almost over. However, we do believe that it is for the best. So please friends, bear with us a little bit longer, because we are convinced you’ll understand why we took the extra time needed to polish our projects, when you lay your eyes upon them. Thank you very much for your patience!

Erwan Roudaut auf dem Sixmorevodka-Discord – https://discord.gg/WcJKsR

Zuvor hatte eine Vielzahl von Rückfragen, wieso die PDFs derzeit im Degenesis-Webshop ausverkauft seien, bei der Fangemeinde für Verwirrung gestiftet. Aus diesem Grunde sahen sich Erwan Roudaut und Marko Djurdjevic gezwungen, im Namen des Studios für eine Klarstellung zu sorgen.

Zum jetzigen Zeitpunkt möchte das Studio somit wohl noch nicht zu viel verraten, die Informationen klingen jedoch vielversprechend. Die Inhalte der neuen Veröffentlichungen hält Sixmorevodka zum Großteil noch recht vage. Zumindest Vincit Omnia Veritas scheint sicher soweit zu sein, beim Relaunch nicht nur als Vorbestellung angeboten zu werden. So bleibt uns nur, wachsam zu bleiben und den Relaunch von Degensis.com im Auge zu behalten.

4+
Das könnte dir auch gefallen

3
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Fenistair
Mitglied
Fenistair

Das Grundregelwerk als kostenlose PDF anzubieten halte ich für eine gute Entscheidung. So können sich potenzielle Interessenten erstmal ein Bild vom Spiel machen. Denn rund 100 € für das Grundregelwerk sind schon ein ganz schöner Brocken und, auch wenn man ein extrem hochwertiges Produkt erhält, verbrannte Geld, wenn einem das System dann nicht gefällt. Ob sie sich aber einen Gefallen tun, wenn sie gleich alle Produkte als kostenlose PDFs verfügbar machen?

Peter
PnPnews.de

Zu letzter Frage, würde ich sehr stark vermuten, dass Degenesis eine Art Hobby- oder Liebhaberei-Produkt ist. Das Kerngeschäft von Sixmorevodka ist ja nicht das Entwickeln oder Verlegen von Rollenspielprodukten. Daher ist es vermutlich halb so wild, wenn das System dabei lediglich eine höhere Verbreitung erlangt und nicht unbedingt mehr Gewinn erzielt.

Fenistair
Mitglied
Fenistair

Ja, da ist durchaus was dran. Und wenn ich mir deren Internetseite ansehe, haben die genug namenhafte Kundschaft, die das Fortbestehen der Firma sichern… 😉

X