PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Frauentag: Wichtige Frauen der deutschen Rollenspiel-Szene

5

Am heutigen Montag ist Weltfrauentag. Wir haben uns das zum Anlass genommen, euch einmal einige prägende deutschsprachige Gamedesignerinnen und Autorinnen und ihr Schaffen in Kurzform vorzustellen!

Elsa Franke

Seit 1977 beschäftigt sich Elsa Franke mit Rollenspielen. Elsa und Jürgen Franke übersetzten damals die wichtigsten Teile des Regelwerks von Empire of the Petal Throne für sich und nahmen Anpassungen an Magira vor, wobei besonderes Augenmerk auf korrekte Simulation von Ereignissen genommen wurde. Bei Magira handelt es sich um die Spielwelt des Strategiespiels Armageddon des Clubs FOLLOW.

Das fertige Spiel wurde Empires of Magira genannt und erschien 1977 im Format DIN-A5 im Eigenverlag. Die Auflage betrug 20 Hefte. Diese bestanden dabei aus rund 92 fotokopierten Textseiten. Im Handel gab es diese Exemplare nie, denn sie waren nur für die eigene Spielrunde gedacht.

Aus Empires of Magira entwickelte sich dann im Lauf der Zeit das erste deutschsprachige Pen & Paper Rollenspiel Midgard, an dem Elsa Franke zusammen mit ihrem Ehemann Jürgen Franke bis heute erfolgreich arbeitet.

Ina Kramer

Ina Kramer ist Grafikerin und Autorin von Fantasy Romanen, sowie Gedichten. In den frühen 80er-Jahren war sie, zusammen mit ihrem Ehemann Ulrich Kiesow († 1997), Werner Fuchs und Hans Joachim Alpers († 2011), maßgeblich an der Entstehung des deutschen Pen & Paper Klassikers Das Schwarze Auge beteiligt. Bis 2001 war sie darüber hinaus zusammen mit Britta Herz Verantwortliche in der DSA-Redaktion bei Fanpro.

Ulrike Pelchen & Sylvia Schlüter

Ulrike Pelchen und Sylvia Schlüter gründeten Ende der 90er-Jahre den Verlag Redaktion Phantastik. 2003 erwarben sie dann die Lizenz für das Detektiv-Rollenspiel Private Eye, das im viktorianischen England spielt und zu diesem Zeitpunkt beinahe vergessen war. 2008 wiederum veröffentlichten sie zum 10-jährigen Verlagsjubiläum eine Neuauflage von Private Eye. Seit 2015 haben sie auch WOLSUNG, ein polnisches Steam-Pulp-Fantasy-Rollenspiel auf den deutschen Markt gebracht.

Saskia Maucher

Saskia Maucher (geb. Naescher) ist Mitbegründerin des 1999 gegründeten Nackter Stahl Verlags. Sie ist Mitdesignerin/Autorin des Dark Fantasy Rollenspiels Arcane Kodex, das 2002 das erste Produkt des Verlags war. Weiterhin umfassen ihre Arbeiten das postapokalyptische Rollenspiel Frostzone, sowie das Industrial-Western Rollenspiel Doomstone Industrial Western.

Weitere Frauen aus dem RPG-Bereich

Das waren natürlich nicht alle Frauen, die im Rollenspielbereich Rang und Namen haben. Bestimmt kennt ihr darüber hinaus noch weitere kreative Frauen, die euch als Entwicklerinnen von Rollenspielen oder als Führungskräfte von Rollenspielverlägen in Erinnerung geblieben sind. Vielleicht finden sich ja ein paar Freiwillige, die die passenden Einträge für unsere Rollenspielchronik und das zugehörige PnPwiki machen möchten? Ansonsten freuen wir uns auch über jeden eurer Kommentare zum Thema!

Neu von PnPnews, das PnPwiki!

Kennt ihr schon unser neuestes Projekt, das PnPwiki? Ihr könnt euer Wissen gerne beisteuern und das Wiki so mit Inhalten befüllen! Fragen, Feedback dazu gerne im Kanal #pnpwiki auf unserem Discord Server.

PnPwiki.de Banner

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Seanchui

Was für eine erschreckend kurze Auflistung :-)! Gut, dass es da noch mehr zu berichten gibt!

Julia Erdmann, als Bildrecherche jahrelang prägend für das Bild des deutschen Cthulhu und Schöpferin des genialen Quellenbandes „Terra Cthulhiana“.

Julia Knobloch, die maßgeblich FHTAGN mit aus der Taufe gehoben hat und darüber hinaus eine der umtriebigsten Autorinnen in der cthuloiden Szenarien-Szene der letzten Jahre.

Nadine Schäkel, prägend für die moderne, visuelle Darstellung Aventuriens.

Caryad, prägend für die frühe, visuelle Darstellung Aventuriens.

Friederike aka Niniane, die nicht nur FATE-Workerin ist, sondern auch das Anduin-Fanzine jahrelang über Wasser gehalten hat.

Ich bin sicher, da geht noch mehr.

JaneDoe

Natürlich gibt es da noch viel mehr!

Mháire Stritter, die als Moderatorin das Gesicht von Orkenspalter TV ist und zahlreiche Szenarien für DSA und Myranor geschrieben hat.

Judith C. Vogt, Autorin zahlreicher Fantasy-Romane (darunter im DSA-Setting) und Spieleentwicklerin (u.a. für DSA, Eis & Dampf, Scherbenland, Aces in Space).

Jasmin Neitzel, die bis 2017 Teil der DSA Redaktion war und zahlreiche Beiträge für den Aventurischen Boten und anderer DSA-Publikationen verfasst hat.

Um bei Seanchui zu bleiben: da geht NOCH mehr.

Moonmoth

Es gibt ja auch noch einige Redakteurinnen und Übersetzerinnen, Ilustratorinnen, Layouterinnen… mir fällt z.B. da z.B. Sarah Jacob AKA Huhn ein, die Beyond the Wall bei System Matters betreut, Julia Rawcliffe, die u.a.Runequest für Uhrwerk übersetzt und auch für Chaosium arbeitet, natürlich Lena Richter…und ganz viele mehr.

Luke Finewalker

Gerade beim Thema Illustration fehlen da durchaus noch ein paar Namen.

Was DSA-Illustrationen angeht, haben mir früher die Werke von Mia Steingräber sehr gut gefallen.

Die Bilder und Karten von Sabine Weiss waren persönlich nicht so mein Fall, waren aber dennoch zahlreich in Publikationen vertreten.

System Matters verwendet gerne Illustrationen von Maria Hecher und bei der Illustration von Mythos World konnte Jennifer Droste vor Kurzem ihren beeindruckenden Stil demonstrieren.

Claudia Heinzelmann ist seit 2019 bei Uhrwerk Chefredakteurin für Splittermond.

Jennifer Fuß a.ka. Teylen betreibt unter anderem die Blogs World of Darkness News und Teylen’s RPG Corner.

Tina Trillitzsch ist Mit-Herausgeberin des Erzählspiel-Zines und hat unter anderem So tief die schwere See übersetzt.

Esther Lewit hat das bei Pro-Indie erschienene Itras By übersetzt, und zwar direkt aus dem Norwegischen, nicht über Englisch als Relaissprache.

Auch unsere weiblichen Redaktionsmitglieder hier bei PnPnews möchte ich hier noch würdigen, die euch nicht nur viele schöne Artikel bescheren, sondern auch im Lektorat, in der Grafikgestaltung und in der Administration tolle und wichtige Arbeit leisten.

Außerdem möchte ich auch noch einige weibliche Mitglieder auf unserem Discord-Server erwähnen, die sich als Mentorinnen und Spielleiterinnen regelmäßig um Neueinsteiger:innen ins PnP bemühen und die Community insgesamt aktiv mit Leben füllen.

PnPnews.de
5
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X