PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Hellboy-Rollenspiel startet vielversprechend auf Kickstarter

2
2+

Gestern startete die Kickstarterkampagne für das neue Rollenspiel zu Hellboy von Mantic Games. Das Finanzierungsziel von 30.000 £ erreichte das Projekt in 49 Minuten. Inzwischen stieg der Betrag schon auf etwa 150.000 £ an, womit das Projekt auch die ersten fünf Strech Goals knackte. Bereits zur Ankündigung des Kickstarters gaben wir euch einen kurzen Einblick in das Rollenspiel, das auf D&D 5e basiert. Fraglich ist, ob das Projekt eine ähnliche Endsumme wie die Kampagne zum Hellboy-Brettspiel erzielt. Diese stand am zweiten Tag allerdings auch schon bei rund 750.000 £. Dafür bleibt dem Kickstarter noch bis zum 7. September Zeit.

Der Kickstarter im Detail

Über den Kickstarter können Backer sowohl das PDF als auch die gebundene Special-Edition des Rollenspiels erhalten. Diese wird dank freigeschaltetem Strech Goal einen exklusiven Ledereinband haben. Zusätzlich stehen ein Spielleiterschirm und ein passendes Würfelset in Aussicht. Um alle Gegenstände zu verstauen gibt es ab einer Unterstützung von 75 £ auch eine Tasche dazu. Für einen Betrag von 95 £ sind außerdem noch 25 Miniaturen im Paket dabei.

Zu den bereits freigeschalteten Strech Goals gehören auch zwei digitale Hilfen für die Spielleitung. Die Quick Case File Creation soll das schnelle und einfache Zusammenstellen von Abenteuern ermöglichen. Zugehörige NSCs kann die Spielleitung obendrein mit einer erweiterten Anleitung erstellen. Auch einen neuen vorgefertigten Agenten gibt es durch ein Strech Goal schon. Neben Abe Sapien, Liz Sherman, Johann Kraus und Hellboy wird das Regelwerk jetzt auch noch Kate Corrigan enthalten. Und damit ihr beim Spielen mit den fünf Charakteren jederzeit wisst, in welcher Welt ihr euch befindet, gibt es dazu noch eine Timeline als Poster.

Aufbau des Hellboy-Regelwerks

Das geplante Regelwerk wird voraussichtlich 240 Seiten umfassen und fünf größere Kapitel enthalten. Den Einstieg macht die Charaktererstellung, wobei auch die Hintergründe der Helden und Heldinnen gewählt werden können. Bei der Abstammung haben Spieler und Spielerinnen fünf Auswahlmöglichkeiten. Außergewöhnliche Menschen haben vor allem ein umfangreiches Training durchlaufen, um sich Gefahren entgegenzustellen. Mentale Superkräfte gibt es auch: Liz Sherman besitzt beispielsweise pyrokinetische Fähigkeiten und kann so Feuer erzeugen. Geister haben besondere ektoplasmische Kräfte und Feen ermöglichen ihren Schützlingen Einsicht in Illusionen und alte Magie. Zuletzt gibt es noch die Verfluchten, zu denen Dämonen, Vampire oder andere übernatürliche Wesen zählen.

Zur weiteren Individualisierung gibt es 85 Feats – spezielle Fähigkeiten oder Superkräfte. Dazu gehören klassische Kampfausbildungen genauso wie besondere Kenntnisse, zum Beispiel über Rituale, die Gläubige zum Schutz erlernt haben. Genauso können die Charaktere aber auch nicht gläubig sein, wodurch sie Geister und Dämonen als extradimensionale Wesen erklären. Möglich ist aber auch, dass die Agenten schon einmal eine Nahtoderfahrung erlebten oder sogar gestorben sind. Das bedeutet im Hellboy-Universum jedoch nicht das Ende des Charakters. So können sie als Verfluchte auf neue Feats zugreifen oder sogar psychische Kräfte entwickeln.

Vom Spielsystem bis zu Erzfeinden

Das zweite Kapitel befasst sich mit den Spielregeln, die sich an D&D 5e orientieren. Zusätzlich sind ausführliche Erklärungen zu Ingenuity und Doom enthalten. Damit diese in passenden Abenteuern zum Einsatz kommen, gibt es im nächsten Kapitel Anleitungen für die Spielleitung. Diese wird ihre Spieler und Spielerinnen häufig an paranormale Orte verschiedenen Ursprungs führen. Dafür gibt es magische Rituale, mysteriöse Forschungen und sogar feindliche Behörden mit übermenschlichen Mitarbeitern im vierten Kapitel.

Alle wichtigen Charaktere aus dem Hellboy-Universum finden Besitzer des Regelwerks dann im fünften und letzten Kapitel. Nicht nur die legendären Agenten des B.P.R.D., sondern auch seine größten Feinde sind hier enthalten. Dazu zählen der Zauberer und selbsternannte Prophet Rasputin, die mächtige Hexe Nimue und der Okkultist Igor Bromhead.

Fragen über Fragen zum Hellboy RPG

Im Rahmen der Kickstarterkampagne zum Rollenspiel gab Mantic Games auch die Antwort zu einer bisher offen gebliebenen Frage: Wie werden die Charaktere von abwesenden Spielern und Spielerinnen weiterhin eingebunden? Das bekannte System vom Brettspiel wird dafür unverändert übernommen. Das heißt sie werden zu sogenannten Backup Agents. Backup Agents sollen dann ebenfalls zur Hilfe kommen, wenn ihr Team in brenzlige Situationen gerät. In den vergangenen Wochen verrieten die Entwickler von Mantic Games außerdem in ihrem Blog zusätzliche Details zum Spiel, an dem sie unter anderem gemeinsam mit Red Scar Publishing arbeiten. Sie beleuchteten zum Beispiel die Arbeit des B.P.R.D. und gaben Fragen an, die sich die Spieler und Spielerinnen bei der Wahl ihres Charakterhintergrundes stellen könnten.

Habt ihr vielleicht schon eine Idee, welchen Charakter ihr in der Welt von Hellboy spielen möchtet? Und klingt der Kickstarter trotz D&D 5e System für euch interessant? Wir freuen uns über eure Meinungen in den Kommentaren!

PnPnews unterstützen

PnPnews ist eine ehrenamtliche Plattform, weshalb wir auch weiterhin gerne auf Werbung verzichten möchten. Du kannst dieses Vorhaben und damit die Finanzierung dieser Plattform gerne aktiv unterstützen. Vielen Dank!

Bild
2+

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Asmodeus

Fraglich ist, ob das Projekt eine ähnliche Endsumme wie die Kampagne zum Hellboy-Brettspiel erzielt.”

Nein, das ist – mit etwas Nachdenken – keine Frage.

Luke Finewalker

Vielen Dank für diesen überaus hochwertigen Beitrag zur Diskussion.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
2
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X