PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Legends of Avallen – keltische Mythologie trifft auf Britannien

0
1+

Das neue Projekt Legends of Avallen von Deren Ozturk läuft bereits seit gut zwei Wochen auf Kickstarter und weckt die Neugierde unter den Rollenspielern. Dabei handelt es sich um ein Rollenspiel, in dem keltische Mythologie auf ein römisch besetztes Britannien trifft. Innerhalb von 48 Stunden war es finanziert und die Early Bird-Belohnungen waren beinahe genauso schnell weg.

Legends of Avallen

Legends of Avallen ist kein Heldenspiel, das sich an den Figuren der Artussage entlang bewegt. So zumindest steht es auf der Homepage des Spiels beschrieben. Stattdessen beginnt das Abenteuer für die meisten Charaktere eher schon zufällig, denn alle sind zuvor einfache Menschen. Sie gehen normalen und eher bescheidenen Berufen als Hirten, Schmiede, Schreiber oder etwas Ähnlichem nach, bevor sie mit ihren Freunden zum Abenteurer aufsteigen. Und von da, wer weiß das schon genau, irgendwann vielleicht zur Legende.

Denn die grundsätzliche Vorstellung der zauberhaften Insel bleibt selbstverständlich enthalten. Ein unglaubliches Reich, in dem Götter und Mythos jederzeit aufeinander treffen können und Menschen unterschiedlichster Kultur vor mystische Herausforderungen gestellt werden. Denn wo verlorene Reliquien gesucht und schreckliche Bestien ausgetrickst werden und bezaubernde Fae der Anderswelt jederzeit auftauchen können, braucht es Legenden. Und wo sollten sich diese besser schmieden lassen, als im fantastischen Avalon.

Um euch einen Überblick zu verschaffen, seht euch den kurzen Trailer an oder werft einen Blick auf die Homepage.
Wer es mal aus anderer Sicht betrachten will, kann einen Blick in die Rezension auf Geek Native werfen. Auch hier wird euch das System sehr anschaulich, wenngleich ebenfalls in englischer Sprache, vorgestellt.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von www.kickstarter.com zu laden.

Inhalt laden

Die Zusammenfassung der Grundregeln ist derzeit kostenfrei über DriveThruRPG erhältlich. Wer sich für Legends of Avallen interessiert, kann schon mal ein wenig darin schmökern.

Die ruhmreichen Völker Avalons

Bei Legends of Avallen gibt es drei Völker, denen eure Charaktere sich im Verlauf des Spiels anschließen können. Wer jetzt an Kelten und Römer denkt, liegt nicht ganz falsch. Aber hier heißen sie Vallic und das Raxian Empire. Die Vallic sind das einfache Volk und gleichzeitig die stolzen Bewohner der Eisenzeit, die in den Hügeln und Wäldern Avalons zuhause sind. Sie führen Krieg gegen die kaiserliche Armee des Raxian Empires und werden von Häuptlingen und Druiden angeführt. Sie verehren die Magie der Natur und glauben an die Anderswelt.

Die Menschen des Raxian Empires leben bereits seit Jahren in dieser Region, denn die kaiserliche Armee fiel bereits vor einer Generation in Avallen ein. Die Stämme der Vallic leisteten enormen Widerstand und das bis in die heutige Zeit. Man brachte Schlichter heran, um die Seiten zu besänftigen. Diese verbreiten die Werte des Raxian Empire auf der Insel und führten Steuern ein, was das Verhältnis beider Völker zueinander nicht wesentlich vereinfachte. Auch nicht, dass einige aus dem Raxian Empire ihre eigenen Götter stürzten und sich den Ewigen Avallens zuwandten, die durchaus real sind.

So kommen wir zu den Fae, mysteriösen Wesen, die überall zu finden sind. Sie gehören zu den Kindern der Ewigen Avallens und bilden das dritte Volk. Sie leben an den Orten, an denen die Grenzen verschwimmen und die mystische Welt auf die Grenzen Avallens trifft. Dort interagieren sie mit den Menschen oder stellen Aufgaben an Reisende, die in ihr verzaubertes Reich gelangen.

Zu Beginn ihrer Reise gehören die Charaktere zu keinem diesen Völker. Sie müssen zuerst Geheimnisse lüften und Gefahren bestehen, um zu Helden zu werden. Um einem Volk beizutreten, muss man dessen Gunst gewinnen, z. B. in dem Questen für sie erfüllt werden. Die Frage ist nur, ob sie dich erwählen.

Die Regelmechanik

Während die Aufgabe der Helden immer herausfordernd ist, ist die der Spielleitung recht einfach gestaltet, denn man setzt in Legends of Avallen auf Gameplay statt Regeln. Die Spieler sollen sich hauptsächlich mittels Vorstellungskraft durch das Abenteuer bewegen, mit einem schnellen System, das Teamarbeit, Kreativität und Einfallsreichtum belohnt. Die einfache und flexible Charaktererstellung ist verbunden mit einem Progressionssystem, das die Spieler inspirieren soll, damit ihre Charaktere sowohl in der Persönlichkeit, als auch in der Macht wachsen.

Um dennoch in umstrittenen Situationen besser handeln zu können, verwendet Legends of Avallen ein Kartenspiel, wobei dies nicht zwingend das Deck aus dem Kickstarter sein muss. Für eine bestimmte Aktion werden einfach die beiden obersten Karten des Stapels aufgedeckt. Rote Karten helfen bei körperlichen Aktionen, während schwarze Karten bei mentalen Aktionen helfen. Des Weiteren werden die Regeln erst mit dem Fortschritt der Charaktere nach und nach eingeführt und erweitert.

Legends of Avallen erfordert viel Kreativität und strategisches Denken. Die offenen Fähigkeiten und flexiblen Zaubersprüche werden erst durch durchdachte Teamarbeit zu Erfolgen. Es geht darum, durch entschlossenes Handeln und nicht wiederholtes Würfeln einen Erfolg zu erzielen und das in Gemeinschaftsarbeit. Und dieser Herausforderung sehen sich nicht nur die Spieler gegenüber. Auch die Spielleitung bekommt eine neue, wichtige Aufgabe. Die Abenteuer sollen nicht allgemein gehalten, sondern auf die Charaktere zugeschnitten sein und zu großen Questen werden. Jeder Charakter braucht die Chance, seine Fähigkeiten sowohl in Kämpfen als auch Begegnungen balanciert darstellen zu können.

Legends of Avallen als Kickstarter

Wie schon erwähnt ist das Projekt bereits finanziert und die Early Bird-Belohnungen waren sofort weg. Und das obwohl der Projektgründer Deren Ozturk keine bekannte Größe ist. Aber für kommende Backer sind noch einige interessante Pledges dabei. Beginnend bei 1 £ (ca. 2 €) gibt es ein Dankeschön im Buch, während man ab 12 £ (ca. 14 €) das Deck of Cards erhält. Erst ab einem Wert von 20 £ (ca. 23 €) ist das Grundregelwerk erhältlich, wenngleich nur in der PDF-Variante und einem Hardcover-Coupon für DriveThruRPG. Die weiteren Pledges bringen jeweils einen zusätzlichen Artikel mit, erst das Kartendeck und danach das Artbook (als PDF mit Hardcover-Coupon).

Zwei besondere Pledges des Crowdfundings sind Guardian of the Otherworld für 500 £ (ca. 561 €), bei dem man einen eigenen Charakter kreieren kann, der offiziell aufgenommen wird. Und dann natürlich Legend of Avallen selbst, für stolze 1.000 £ (ca. 1.128 €). Hier gehört der entwickelte Charakter zum Kanon der Legenden Avallens und wird auch als solcher im Regelbuch aufgeführt.

Die Stretch Goals

Wie viele Kickstarter auch, hat dieser eine ganze Menge Stretch Goals im Angebot, die zum Teil schon erreicht wurden.

Stretch Goals des Legends of Avallen-Kickstarters

Aber wie man sieht, ist noch einiges im Angebot und beim jetzigen Stand des Kickstarters können sicherlich noch einige Stretch Goals frei geschaltet werden.

An dieser Stelle weisen wir euch in letzter Zeit oft auf die anfallenden Versandgebühren hin, damit es keine bösen Überraschungen gibt. Um dieses Problem gar nicht erst auftauchen zu lassen, gibt es in den Pledges die Regelwerke nur als PDF und die Option für die Hardcover-Varianten als Coupon. Für DriveThruRPG sind die Versandkosten fest und im Vorhinein für jeden bekannt.

Bleibt nur zu sagen, dass der Kickstarter noch bis zum 20. September 2020 läuft und wer sich dafür interessiert ein Held zu werden oder zu den Legends of Avallen zu gehören, hat noch ein wenig Zeit, um darüber nachzudenken.

1+
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X