PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Relics: A Game of Angels bei Kickstarter

0
Lesezeit: 2 Minuten

Heute stellen wir euch mal wieder ein neues Projekt auf Kickstarter vor: Relics: A Game of Angels ist ein Rollenspiel um Mythologie, Mysterien und Erinnerungen. Das Werk des mehrfach preisgekrönten Spiele-Designers und Branchenveterans Steven Darlington läuft noch bis zum 10. Mai 2019 und hat bislang 15.000 von den erforderlichen 19.000 AUS-$ erreicht.

Das Spiel

Relics ist das neue Spiel von Steven John Darlington, der in der Branche besser bekannt ist unter dem Namen Steve Dee. Es verwendet das Tarot-basierte „Fugue“-System, das James Wallis entwickelt hat. Spieler verwenden Flashbacks, um die Hintergrundgeschichte ihrer Charaktere zu erstellen. Sie entdecken die Wahrheit über ihre Charaktere, während sie das Spiel durchspielen. Die Spieler erzählen so ihre eigenen Vergangenheit, wenn sie sich den philosophischen Fragen ihrer unbekannten Zukunft stellen.

Relics entstand in einem Zeitraum von etwa zwei Jahren und die Spielentwickler haben es auf Konventionen in ganz Australien mitgenommen und Dutzende von Spieletests durchgeführt. Jetzt ist es soweit, dass man es der ganzen Welt vorstellen kann und um daraus ein wunderschönes Buch mit wunderschönen Tarot-Decks zu machen, braucht es noch etwas Hilfe.

Der Hintergrund zu Relics

Du bist ein Engel. Vor Tausenden von Jahren kamst du auf die Erde, um das Böse zu bekämpfen und der Menschheit zu helfen. Jedoch bist du ohne Gottes Führung und hast deine engelhafte Kraft verloren. Leider konntest du auch in der ganzen Zeit nicht herausfinden, wie man den Krieg gegen die Dämonen unter diesen Umständen gewinnen soll.

Aber plötzlich ist Gott weg, der Krieg könnte vorbei sein, aber du kannst nie wieder nach Hause gehen. Die Kräfte der Engel und Dämonen sind zurück und mit dieser Macht könnte ein Engel die Welt beherrschen. Aber ohne Gott? Was ist es wert, dafür zu kämpfen und welche Opfer sind den Sieg wert? Wie viele Sünden können dir vergeben werden, auf dem Weg, die Welt zu retten?

Der Hintergrund zu Relics ist nicht vollkommen neu und die Variante mit den Karten vielleicht auch schon dem einen oder anderen bekannt. Auf seinem YouTube-Kanal Steve Dee gibt uns der Autor von Relics die Möglichkeit, etwas genauer in das Spiel reinzuschnuppern. In knapp 50 Minuten kann man sich einen Überblick über den Hintergrund und die Spielmechanik verschaffen.

Aber es gibt auch die Möglichkeit, sich die ganze Geschichte zur Erstehung von Relics erzählen zu lassen, wenn man mal in den Podcast reinhört. Andere Sichtweisen ergeben sich vielleicht über eines der verschiedenen Interviews, die zu Relics: A Game of Angels geführt wurden.

Stretch Goals zu Relics

Wie fast alle Spiele, die über ein Crowdfunding-Projekt finanziert werden, hat auch dieses Stretch Goals. Diese schalten zusätzliche Produkte zum Spiel frei. Bislang ist das Finanzierungsziel noch nicht ganz erreicht worden, es bleibt aber auch noch ein wenig Zeit dafür.

  • 19.000 $ – finanziert!
  • 20.000 $ – Eröffnungsgeschichte des australischen Schriftstellers Michael Aiken
  • 22.500 $ – PDF-Szenario: By Demons Driven von Steve Dee, das an das Schnellstart-Szenario anknüft
  • 25.000 $ – PDF-Sourcebook: An Angel’s Guide to Las Vegas von Jake Nelson
  • 27.500 $ – PDF-Szenario: Ill Gotten Gains von Craig Oxbrow
  • 30.000 $ – PDF Sourcebook: An Angel’s Guide to London von James Wallis

Das Team hinter Relics kann sich gut vorstellen, noch weitere Stretch Goals zu entwickeln, wenn das Produkt so gut anläuft. Auf jeden Fall ist Relics: A Game of Angels ein Rollenspiel mit einem etwas anderen Hintergrund und einer nicht gerade typischen Spielmechanik. Werft doch einfach einen Blick darauf und seht selbst.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei