PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Swords of the Serpentine – Playtest jetzt live!

0
Lesezeit: 2 Minuten

Pelgrane Press hat den neusten Ableger ihres GUMSHOE-Systems am 7. Januar 2019 zum Playtest freigegeben. In Swords of the Serpentine wird das Regelsystem, das hauptsächlich durch Trail of Cthulhu Bekanntheit erlangt hat, in ein Sword & Sorcery-Setting adaptiert.

Ging es bei GUMSHOE nicht um Agenten?

Das GUMSHOE –System ist ein generisches Regelsystem, das sich auf immersive Spielerlebnisse mit Ermittlerarbeiten spezialisiert. Das System zeichnet sich dadurch aus, das wichtige Hinweise für die Story nicht verpasst werden können. Wichtig ist dabei nur, was ein Charakter gelernt hat: Hat man Pharmazie erlernt, kann man vielleicht etwas mit den Medikamenten eines Patienten anfangen. Sollte man jedoch Medizin erlernt haben, kann man die Symptome des Patienten erkennen.

Somit werden Nachforschungen und die Spurensuche nach der Ankündigung des Spieltests auch bei Swords of the Serpentine in den Fokus rücken. Die Vorstellung enthält auf jeden Fall ein vielversprechendes Zitat:


The rules adapt the GUMSHOE investigative roleplaying system to create a fantasy RPG with a focus on high-action roleplaying and investigation inspired by the stories of Fritz Leiber, Terry Pratchett, Robert E. Howard, and others.

(Freie Übersetzung: Die Regeln adaptieren das investigative GUMSHOE Rollenspielsystem, um ein Fantasy-Rollenspiel mit einem hohen Fokus auf viel Action und Ermittlungsarbeiten zu kreieren. Dieses ist inspiriert von den Geschichten von Fritz Leiber, Terry Pratchett, Robert E. Howard und anderen.)

http://site.pelgranepress.com/index.php/january-playtesting-4/

Es werden jedoch auch genretypische cineastische Kämpfe versprochen. Die Ankündigung enthält bereits eine Vorschau auf Regeln zu einem jeweils eigenen umfangreichen Kampf- und Magiekapitel. Zu den Kämpfen nach Regeln von Sword & Sorcery sollen auch soziale Kämpfe hinzukommen.

Erschafft euch eure eigene Welt

Swords of the Serpentine beinhaltet ein loses Klassensystem. Ob Wächter, Dieb, Hexer oder Krieger: Jede Klasse kann zwischen eigenen investigativen Talenten wählen. So kennt der Dieb vielleicht die dunklen Geheimnisse der Stadt oder der Hexer kann Propheizungen deuten. Damit legt man letztendlich auch fest, wo der Fokus in der Geschichte liegen könnte, da man sich je nach Klasse andernorts auf Spurensuche begibt.

Doch nicht nur hier hat man als Spieler Einflussmöglichkeiten. In Swords of the Serpentine können Spieler auch narrativen Einfluss auf die Geschichte nehmen. Damit kann der Spieler zum Beispiel einen Punkt Gesetzeskunde ausgeben, um sich ein Gesetz auszudenken. Dieses ist dann für den Rest der Spielkampagne real geltend. Diese neue Möglichkeit, die Skillpunkte der Charaktere zu nutzen, macht die Punkte wieder mächtiger. In anderen GUMSHOE-Systemen wurde von Spielern hin und wieder bemängelt, wie wenig man mit der Ausgabe eines Punktes machen kann. Klingt auf jeden Fall nach einer spannenden Neuerung.

So geht’s!

Die Playtestphase ist derzeit bis zum 28. Februar geplant. Man muss sich per E-Mail anmelden. Die E-Mail-Adresse und Details findet man auf dieser Seite. Für mehr Details über das Setting und den Inhalt des Playtests sollte man sich hier informieren.

Noch ein kurzer Hinweis für Leser, die sich für GUMSHOE interessieren und die ein klassisches cthulhoides Setting anspricht: Pelgrane Press bietet derzeitig für Trail of Cthulhu im New Gamemaster Month ein kostenloses Einsteigerabenteuer an.

Quelle Pelgrane Press Webseite

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei