PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Tome of Mystical Tattoos – magische Tattoos für D&D 5e

0

In der fünften Edition von Dungeon & Dragons gibt es viele Methoden, um seinen Charakter auszubauen und weiterzuentwickeln. Dazu gehören auch magische Tätowierungen. Hierfür soll allerdings eine inoffizielle Kampagne auf Kickstarter mehr Freiheiten bei der Auswahl ermöglichen. Noch bis zum 17. Januar läuft die Finanzierung für das Buch Tome of Mystical Tattoos, das schon lange das Finanzierungsziel und auch eine Reihe an Stretch Goals geknackt hat.

Körperkunst für verschiedene Situationen

Die Tätowierungen, die Tome of Mystical Tattoos vorstellt, haben je nach Art und Platzierung unterschiedliche Effekte. Über 180 Stück soll es aktuell dank freigeschalteter Stretch Goals im fertigen Buch geben. Davon sind jeweils 30 für die sechs Körperzonen eingeplant: Kopf, Nacken, Arme, Beine, Brust und Rücken. Außerdem soll es Sets geben, die zusätzliche Boni ermöglichen.

Zwölf Beispiel-Tätowierungen können sich Interessierte schon vorab in einer Preview ansehen. Manche von ihnen erhöhen die Attribute der Charaktere, andere geben ihnen spezielle Fähigkeiten. So können Charaktere mit dem Booming Voice Tattoo einen erschütternden Schrei von sich geben, der Kreaturen in ihrer Nähe zurückstoßen und ihnen dabei Schaden zufügen kann. Zusätzlich gibt es Tätowierungen, die rollenspielerische Möglichkeiten eröffnen, wie etwa das Polyglot Tattoo. Mit diesem ist es dem Charakter möglich, eine unbekannte Sprache für eine Stunde zu verstehen und zu sprechen.

Weitere Informationen in Tome of Mystical Tattoos

Neben den Informationen zu den Tattoos soll es auch weitere hilfreiche Tipps im Buch geben. Via FAQ kündigte das Entwicklerteam beispielsweise an, dass auch Lösungen bereitstehen, falls ein Charakter nicht das passende Körperteil für eine Tätowierung aufweist. Zusätzlich wird es die Klasse Tätowierer und ein spezielles Abenteuer zum Thema im Buch geben. In der Geschichte müssen die Spielerinnen und Spieler dann einen legendären Tätowierer retten und erhalten dadurch Zugang zu seiner Handwerkskunst.

Darüber hinaus gibt es in Tome of Mystical Tattoos auch eine eigene Erklärung, wie Charaktere selbst Tätowierungen anbringen können. Zunächst zeichnet man sie in ein magisches Buch. Im Anschluss kann jeder die Zeichnung extrahieren, der dafür die Werkzeuge und eine leere Nadel besitzt. Sobald die Nadel die Zeichnung aufgenommen hat, ist die Buchseite wieder leer und das Tattoo kann am Körper platziert werden.

Als kreativer Kopf steckt Karl Nicolas von Natwuns hinter dem Konzept. Für die Umsetzung arbeitet er mit mehreren Editoren und Künstlern zusammen. Im April sollen die Arbeiten am Buch fertiggestellt sein und dann auch die digitalen Versionen sowie Print-on-Demand-Codes für DriveThruRPG verschickt werden.

Tätowierungen in offiziellen Werken

Im offiziellen Material für Dungeons & Dragons 5e finden sich Tattoos unter anderem im Quellenbuch Tasha’s Cauldron of Everything. Die darin aufgeführten elf Tattoos umfassen beispielsweise eines zum magischen Verbergen oder eines, durch das Charaktere mit Ranken ein Ziel greifen können. Zuvor fand die magische Körperkunst im Testmaterial Unearthed Arcana auch schon Erwähnung.

Habt ihr die magischen Tattoos selbst schon einmal in euren D&D-Runden genutzt? Findet ihr magische Tätowierungen als Thema im Rollenspiel interessant? Erzählt uns gerne in den Kommentaren, welche Erfahrungen ihr damit gemacht habt.

Neu von PnPnews, das PnPwiki!

Kennt ihr schon unser neuestes Projekt, das PnPwiki? Ihr könnt euer Wissen gerne beisteuern und das Wiki so mit Inhalten befüllen! Fragen, Feedback dazu gerne im Kanal #pnpwiki auf unserem Discord Server.

PnPwiki.de Banner

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
PnPnews.de
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X
X