PnPnews.de
Neuigkeiten aus der Welt der Pen & Paper Rollenspiele

Burn Bryte – ein Sci-Fantasy-RPG speziell für Roll20

3
1+

Die Online-Rollenspielplattform Roll20 bietet bereits seit längerer Zeit Regel- und Abenteuermodule für verschiedene Rollenspiele an. Seit mittlerweile drei Jahren arbeitet man auch an einem eigenen Spielsystem speziell für das Spiel über Roll20. Burn Bryte war eine Weile als Playtest-Modul erhältlich, nun soll es am 7. Juli endlich offiziell erscheinen.

Burn Bryte, ein Science-Fantasy-Rollenspiel

Das Rollenspiel Burn Bryte wird offiziell von Roll20 herausgegeben und soll ausdrücklich für das Spielen über die virtuelle Plattform ausgelegt sein. Hauptverantwortlicher für das Projekt ist James Introcaso, der unter anderem an großen D&D-Produktionen des letzten Jahres wie Descent Into Avernus, Eberron: Rising from the Last War oder dem Critical-Role-Setting Wildemount mitwirkte. Auf seinem World Builder Blog stellt Introcaso verschiedene Aspekte von Burn Bryte vor, darunter die Spielwelt, die zentrale Spielmechanik und das Story-Path-System.

Olaxis – die letzte Galaxie

Burn Bryte spielt in einem eigenen Setting, das Introcaso als „Over-the-Top Science Fantasy“ beschreibt. Kompetente Held:innen erkunden mit dem gemeinsamen Raumschiff fortschrittliche Städte und lange vergessene Ruinen. Dabei begegnen ihnen auch magiebetriebene Technologien und wundersame Kreaturen.

Eingebettet ist dieses Szenario in einen schicksalhaften Rahmen. Ein unerklärliches Phänomen, „the Burn“, umhüllt Olaxis, die letzte noch bestehende Galaxie, und zieht sich immer enger um sie zusammen. Dabei löscht es die Welten an ihren Rändern langsam, aber unaufhaltsam aus und droht, alles Leben zu vernichten. Ressourcen werden knapp, Wellen von Geflüchteten ergießen sich über die sichereren Planeten und um die Welten im Kern von Olaxis, die dem Burn als letzte zum Opfer fallen, werden erbitterte Kriege geführt.

Vor diesem Hintergrund müssen sich die Spieler:innencharaktere mit raffgierigen Industriekonzernen, verschlagenen Kriminellen oder Weltraummonstern auseinandersetzen. Dabei können sie in der Krise als echte Held:innen Hoffnung, Tapferkeit und Mitgefühl zeigen und nach einer Möglichkeit suchen, dem Burn Einhalt zu gebieten.

Als Inspiration für Burn Bryte werden unter anderem Star Wars, The Expanse, Guardians of the Galaxy oder Voltron genannt. Das Spiel versucht, ähnliche Charaktere und Geschichten zu ermöglichen.

These are stories about competent, heroic characters facing impossible odds. During dramatic, comedic, or action scenes in these stories, complications can pile up, the odds can seem overwhelming (ridiculous even), but the heroes always seem have the tools to handle anything life throws at them. We wanted to create a game that captured that idea.

https://worldbuilderblog.me/2019/08/15/burn-bryte-core-mechanics/

Grundlegende Regelmechaniken

Im Kern der Regeln von Burn Bryte findet sich ein Fertigkeitensystem aus jeweils sechs körperlichen, geistigen und sozialen Fertigkeiten, denen W4, W6, W8, W10 oder W12 zugewiesen sind. Je schwieriger eine Probe ist, desto mehr Würfel nimmt man hinzu, die Spanne reicht von 2 bis 7. Zeigen zwei oder mehr Würfel dieselbe Zahl („Doubles“), ist etwas schiefgelaufen. Für die Auswertung des Ergebnisses kann ein Wurf auf einer W100-Tabelle dienen, die möglichen Ergebnisse hat Introcaso bereits verraten.

Die 18 Fertigkeiten sind absichtlich breitgefächert und vage gehalten und sollen flexibel für unterschiedlichste Situationen einsetzbar sein. Introcaso vergleicht den Einsatz von Fertigkeiten mit den Approaches von Fate, das auch einen vergleichbaren Umfang an Fertigkeiten aufweist. So können Spieler:innen wählen, welche Fertigkeit sie zum Überwinden eines Problems einsetzen wollen.

Innovatives Kampfsystem

Dieses System kommt auch bei Kämpfen zum Einsatz, allerdings mit einem innovativen Twist. In Phase 1 beschreibt die Spielleitung die Intention der beteiligten NSC. In Phase 2 können die Spieler:innen (re)agieren. Mit jeder Aktion steigt die Schwierigkeit des Wurfs. Man beginnt mit zwei Würfeln, nimmt bei der 2. Aktion drei Würfel, bei der 3. vier usw., bis eine Aktion scheitert. Die Spieler:innen entscheiden also selbst, wie lange sie weitermachen, während das Risiko zu scheitern steigt. Auch die Reihenfolge ihrer Aktionen können sie selbst bestimmen, was den Teamwork-Aspekt stärker betont. In Phase 3 werden die Ergebnisse schließlich ausgewertet und alle gegnerischen Angriffe, die nicht verhindert wurden, verursachen Schaden und/oder Konsequenzen.

Durch den Einsatz ihrer Fertigkeiten generieren die SC außerdem sogenannte Nova-Punkte, mit denen sie sehr mächtige Nova-Fähigkeiten einsetzen können.

Charakterentwicklung durch Story Paths

Anstatt eines Erfahrungspunkte- oder Stufensystems verwendet Burn Bryte für die Charakterentwicklung sogenannte Story Paths. Diese sind wiederum vergleichbar mit den Meilensteinen aus Fate, aber auch andere Spiele wie 7th Sea in der 2. Edition oder Ironsworn verwenden ähnliche Konzepte.

Bei der Charakterentwicklung wählen die Spieler:innen für ihre Charaktere einen Pfad mit einem feststehenden Ziel, dem fünf Stationen zugewiesen sind. Diese sind als Ereignisse ausdefiniert, die mitunter verschiedene Ausgänge haben können. Manchmal sind Entscheidungen involviert, manchmal kommt es auf Erfolg oder Misserfolg an. Beim Erreichen jeder Station erhält der Charakter eine neue Fertigkeit oder kann eine bestehende verbessern. Am Ende eines Pfades steht eine größere regeltechnische Belohnung, außerdem wählt man den nächsten Pfad aus.

Diese Mechanik soll es Spieler:innen und SL erleichtern, die Ziele ihrer Charaktere im Blick zu behalten und dadurch Ansätze bieten, Spielsitzungen um das Streben nach diesen Zielen stricken zu können.

Story paths also make session planning easy. Take a look at the events your player characters have to achieve in their paths, write them down, tie them into your game’s overall story and bam, you’ve got a session ready to play.

https://worldbuilderblog.me/2018/11/01/burn-bryte-story-paths/

Burn Bryte soll insgesamt 40 beispielhafte Story Paths enthalten. Zwei davon, die Teilnahme an einem Wettkampf und das Erschaffen eines Meisterwerks, stellt James Introcaso ausführlich vor.

Burn Bryte exklusiv auf Roll20

Burn Bryte war von Anfang an für das Spiel über Roll20 konzipiert und ist daher auf die technischen Funktionen der Plattform zugeschnitten. Genannt werden unter anderem schnelle Charaktererschaffung mit gut anpassbaren Möglichkeiten, automatische Auswertung von Würfelwürfen und Vergabe von Zuständen, gemeinsame Ressourcenverwaltung, ein anpassbares Raumschiff, mit dem Raumkämpfe ausgetragen werden, sowie automatische Zufallstabellen.

Auch digitale Sicherheitswerkzeuge sollen integriert werden, mit denen die Spieler:innen über Karten anonym ihr Wohlbefinden mit dem Spielverlauf signalisieren können.

Burn Bryte wird ab dem 7. Juli 2020 auf Roll20 verfügbar sein. Folgende Produkte können bereits vorbestellt werden:

Alle genannten Produkte sind exklusiv über Roll20 zugänglich und können nach derzeitigem Stand nicht heruntergeladen werden.

Der digitale Charakterbogen sowie das zugehörige Charaktererstellungswerkzeug („Charactermancer“) für Burn Bryte steht allen Nutzer:innen kostenlos zur Verfügung. Darüber hinaus wurden bereits weitere Produkte wie ein längeres Abenteuer und eine Erweiterung mit Kreaturen und Raumschiffen angedeutet.

Actual Play zu Burn Bryte

Außerdem wurde ein offizielles Actual Play zu Burn Bryte angekündigt, das auf dem Twitch-Kanal von Roll20 zu sehen sein wird. Genauere Informationen sind bisher allerdings noch nicht bekannt.

Wer sich bis dahin schon nähere Einblicke in das Regelsystem von Burn Bryte verschaffen möchte, kann sich den Actual-Play-Podcast Autonomics anhören. Kat Kuhl, Mitautorin von Burn Bryte und manchen möglicherweise durch ihre Star-Wars-Kampagne „Campaign“ im One Shot Network bekannt, leitet eine Spielrunde, bei der das System von Burn Bryte verwendet wird. Allerdings spielt die Geschichte nicht in Olaxis, sondern in einem eigenen Setting rund um Teenager mit Superkräften.

PnPnews unterstützen

PnPnews ist eine ehrenamtliche Plattform, weshalb wir auch weiterhin gerne auf Werbung verzichten möchten. Du kannst dieses Vorhaben und damit die Finanzierung dieser Plattform gerne aktiv unterstützen. Vielen Dank!

Bild
1+

Updates in Echtzeit mit unserem Push Dienst erhalten

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Niilo

Einer der Mitentwickler ist Jim McClure, der mit seinem Projekt “Reach of Titan” 60k eingefahren hat und danach verschwunden ist. Wichtiger Hinweis und bei einem entsprechenden Artikel absolut erwähnenswert, damit niemand in die gleiche Falle läuft.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!
3
0
Wir freuen uns auf deine Meinung!x
()
x
X